VOLLTEXTSUCHE
News, 22.11.2017
Unternehmensfinanzierung im Mittelstand
KMU bemängeln Kreditzugang bei Banken
Für viele kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) ist eine Unternehmensfinanzierung über Banken einer aktuellen Studie nach nicht attraktiv. Hauptkritikpunkte sind der hohe Dokumentationsaufwand und ein langes Warten auf Kreditentscheidungen.
Drei Viertel aller Kreditanfragen von KMU bei Banken sind zwar erfolgreich, der hohe Aufwand für Kredite schreckt aber viele Unternehmen ab. (Bild: Sparkassenverband Bayern).
Drei Viertel aller Kreditanfragen von KMU bei Banken sind zwar erfolgreich, der hohe Aufwand für Kredite schreckt aber viele Unternehmen ab. (Bild: Sparkassenverband Bayern).


Während die Europäische Zentralbank (EZB) mit Strafzinsen und dem Aufkauf von Staatsanleihen die Vergabe von Unternehmenskrediten anzukurbeln sucht, zeigt eine aktuelle Mittelstandstudie des Finanzdienstleisters Bibby Financial Services, dass die Kreditvergabe über Banken weniger an fehlenden Unternehmensfinanzierungsangeboten, sondern vielmehr an ganz anderer Stelle hakt. So bemängeln 55 Prozent der kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) in Deutschland bei den Banken beim Kreditzugang zu umfangreiche Dokumentationsanforderungen und jedes zweite KMU (50 %) zu lange Wartezeiten auf Kreditscheidungen. Die Folge: Lediglich fünf Prozent der KMU in Deutschland ziehen in den kommenden zwölf Monaten die Inanspruchnahme eines Kredits bei Banken in Anbetracht. Interessant in diesem Kontext: Zu hohe Kreditzinssätze und unfaire Rückzahlungskonditionen werden dagegen mit jeweils 20 Prozent an Nennungen nur von einer Minderheit als Kritikpunkt angeführt.

Bevorzugte Form der Unternehmensfinanzierung: Gewinnthesaurierung

Angesichts der Hürden und Nachteile einer Außenfinanzierung über Banken oder andere externe Finanzierungsmöglichkeiten setzen die meisten KMU auf ihre Eigenfinanzierungskraft. Hauptfinanzierungsinstrument ist dabei das Einbehalten von Gewinnen („Gewinnthesaurierung“). Rund sechs von zehn befragten KMU (58 %) finanzieren Investitionen über diesen Weg. Unternehmenskredite über Banken nutzt dagegen lediglich ein Fünftel (21 %). Auf eine Eigenfinanzierung über Beteiligungskapital von privaten oder institutionellen Investoren setzen bislang sogar nur drei Prozent, und auch private Ersparnisse sowie Kredite aus dem Familien- und Freundeskreise (jeweils ein Prozent) werden kaum genutzt.

Ebenfalls interessant: Der Studie zufolge verlaufen Versuche der externen Kapitalbeschaffung bei drei Viertel aller KMU (74 %) erfolgreich. Lediglich bei elf Prozent der KMU scheiterten entsprechende Versuche, weitere 15 Prozent gaben hierzu keine Auskunft.

cs/Bibby Financial Services
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG