VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Universum
Pressemitteilung

Universum-Hochschulranking 2015: Hochschulen aus München punkten bei Unternehmen

Nach Einschätzung von Personalmanagern bilden Münchener Hochschulen ihre Studierenden besonders gut für die Bedürfnisse von Unternehmen aus ++ LMU München, TU München und RWTH Aachen auf Spitzenplätzen
(PM) Köln, 17.07.2015 - Im Ranking der Universitäten liegt die Ludwig-Maximilians-Universität München in den wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen VWL und BWL sowie in der Fachrichtung Jura jeweils auf dem ersten Platz. Die TU München liegt in den Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik und Informatik vorn. Den Spitzenplatz in den Fachbereichen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und in den Naturwissenschaften belegt die RWTH Aachen.

Personaler sehen Hochschulen in München, Aachen und Köln vorn

Auch bei den Fachhochschulen kann der Standort München punkten: Sowohl in Informatik, als auch in Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen nimmt die Hochschule München den Spitzenplatz ein. Bei den Maschinenbauern und Elektrotechnikern steht die Fachhochschule Aachen auf Platz eins. In den Wirtschaftswissenschaften sehen die Personalverantwortlichen die Fachhochschule Köln auf dem ersten Platz.

Wichtigste Einstellungskriterien: Persönlichkeit und Praxiserfahrung

Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Bewerbers sind laut der Umfrage die Persönlichkeit des Bewerbers und seine Praxiserfahrung. Der Art des akademischen Abschlusses, ob Bachelor, Master oder Diplom, wird von den Personalmanagern ebenfalls große Bedeutung zugeschrieben. Auch fließende Englischkenntnisse und die Examensnote haben hohe Relevanz. Eine Promotion, ein MBA-Abschluss und weitere Fremdsprachen werden dagegen nur von wenigen Personalmanagern als wichtig erachtet.

Absolventen staatlicher und privater Hochschulen gleich gut qualifiziert

Die Absolventen staatlicher und privater Hochschulen sind den befragten Personalern zufolge in den meisten für die Einstellung relevanten Kriterien gleich gut qualifiziert. Lediglich bei der Auslandserfahrung sieht ein gutes Drittel der Personaler die Absolventen der privaten Hochschulen im Vorteil. Auch beim Auftreten überzeugen sie häufiger als die Absolventen staatlicher Hochschulen. Demgegenüber sind letztere beim Thema Kollegialität und Teamfähigkeit im Vorteil.
Personaler: Jobaussichten gut

Die aktuelle Arbeitsmarktsituation wird von den Personalern positiv beurteilt. Etwa 60 Prozent der Personalverantwortlichen sagt, dass die Chancen der Absolventen wirtschaftsnaher Studienfächer, einen ihrem Abschluss angemessenen Arbeitsplatz zu finden, gut oder sogar sehr gut sind. Nach den künftigen Jobaussichten für Akademiker gefragt, sagt ein gutes Drittel der Personalverantwortlichen, dass die Arbeitsmarktsituation in drei Jahren besser oder sogar viel besser sein wird als derzeit. Knapp die Hälfte sieht keine Veränderung. Universum Deutschland-Chef Stefan Lake: „Die Absolventen haben auf dem Arbeitsmarkt derzeit gute Karten. Wer über die richtigen Softskills verfügt und einen akademischen Abschluss in einem wirtschaftsnahen Fachbereich vorweisen kann, muss sich um einen Arbeitsplatz in der Regel keine Sorgen machen. Für die Unternehmen ist die Lage weniger rosig. Sie suchen in manchen Regionen bereits händeringend nach geeigneten Talenten. Insbesondere der Bedarf an Ingenieuren und Informatikern steigt. Hier hat sich das Kräfteverhältnis bereits umgedreht. Nicht die Absolventen bewerben sich bei den Unternehmen, sondern die Unternehmen müssen sich bei diesen besonders gefragten Talenten bewerben.“

Über das Hochschulranking 2015

Für das Hochschulranking befragt Universum seit 2007 deutschlandweit jährlich über 500 Personalverantwortliche. Die Ergebnisse der Umfrage geben die Einschätzung der Personaler wieder, welche Hochschulen ihre Absolventen am besten für die Bedürfnisse der Unternehmen ausbilden und welche Kriterien für die Auswahl eines Bewerbers wichtig sind. Die Universitäten und Fachhochschulen werden aus nach Fachrichtungen geordneten Listen ausgewählt. Zur Auswahl stehen wirtschaftsnahe Fachrichtungen wie BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Naturwissenschaften. Am Hochschulranking 2015 nahmen 540 Personalverantwortliche von Unternehmen mit 10 und mehr Mitarbeitern teil.

Mehr zum Hochschulranking 2015 findet sich unter universumglobal.com/de/2015/07/universum-hochschulranking-2015
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Universum
Herr Wolfgang Dobler
Zuständigkeitsbereich: PR Consultant Germany

E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER UNIVERSUM - EMPLOYER BRANDING BERATUNG

Das internationale Forschungs- und Beratungsunternehmen Universum unterstützt Unternehmen beim Aufbau ihrer Arbeitgebermarke. Von der Forschung über die strategische Beratung bis hin zu Kommunikationslösungen bietet Universum ein ...
PRESSEFACH
Universum
Schanzenstraße 23
51063 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG