VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Universum
Pressemitteilung

Universum Hochschul-Ranking 2014: Spitzenplätze für das Karlsruher Institut für Technologie und die Hochschule Reutlingen

Im Hochschul-Ranking 2014 von Universum und access KellyOCG hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in drei Fachbereichen den Spitzenplatz errungen.
(PM) Köln, 25.06.2014 - Die auf Ingenieur- und Naturwissenschaften fokussierte Technische Universität belegt in der Einschätzung von mehr als 500 Personalverantwortlichen in Deutschland jeweils den ersten Platz in den Fachbereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Informatik. In den Fachbereichen Elektrotechnik und in den Naturwissenschaften nimmt die RWTH Aachen den Spitzenplatz ein. Bei den Fachhochschulen wählten die Personalverantwortlichen die Hochschule Reutlingen in den Fachbereichen Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftsingenieurwesen auf den ersten Platz.

Einen großen Sprung nach vorn machten die in Berlin ansässigen Universitäten und Fachhochschulen. Die TU Berlin verbesserte sich in allen Fachbereichen und ist im diesjährigen Ranking in fünf Fachbereichen unter den Top Ten vertreten. Auch der Humboldt Universität Berlin und der FU Berlin gelang der Sprung in die Top Ten in drei bzw. zwei Fachbereichen. Bei den Fachhochschulen kletterte die HTW Berlin im Fachbereich Maschinenbau erstmals auf den Spitzenplatz, eine Verbesserung um acht Positionen im Vergleich zum Vorjahr.

Für das Hochschul-Ranking befragen Universum und access KellyOCG seit 2007 deutschlandweit jährlich über 500 Personalverantwortliche. Die Ergebnisse der Umfrage geben die Einschätzung der Personaler wieder, welche Universitäten und Fachhochschulen ihre Absolventen am besten für die Bedürfnisse der Unternehmen ausbilden, welche Kriterien für die Auswahl eines Bewerbers wichtig sind und bei welchen Soft Skills sich die Personaler von den Hochschulen mehr Engagement in Hinblick auf die Ausbildung der Studierenden wünschen. Die Universitäten und Fachhochschulen wurden aus nach Fachrichtungen geordneten Listen ausgewählt.

Universum-Experte Stefan Lake: „Personaler nicht nur an Spitzenuniversitäten interessiert“

Stefan Lake, Deutschland-Chef von Universum, zum guten Abschneiden der Berliner Hochschulen: „In den vergangenen Jahren erreichten die Berliner Hochschulen oft Plätze knapp hinter den Top Ten. In diesem Jahr sehen wir in vielen Fachbereichen einen Trend, dass Unternehmen sich nicht mehr nur auf einige wenige Spitzenuniversitäten fokussieren, sondern ihre Ressourcen und Rekrutierungsaktivitäten auf eine größere Zahl von Hochschulen ausdehnen. Deshalb kommen nun auch Hochschulen, die vorher in der „zweiten Reihe“ waren, mehr in den Fokus der Personaler. Viele dieser Hochschulen leisten ganz hervorragende Arbeit in Forschung und Lehre und haben sich auch verstärkt darum gekümmert, ihre Absolventen optimal auf den Übergang in den Arbeitsmarkt vorzubereiten. Deshalb konnten sich Berliner Hochschulen wie die FU Berlin, die bei den Naturwissenschaften 24 Positionen nach vorn rückte, und die Humboldt Universität, die im Fachbereich BWL 16 Positionen gutmachen konnte, im diesjährigen Ranking so stark präsentieren.“

Jobaussichten für Absolventen pessimistischer beurteilt

Die aktuellen Jobaussichten der Absolventen wirtschaftsnaher Studiengänge haben sich nach Einschätzung der Personaler im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert. Während in diesem Jahr 66 Prozent der Befragten die Jobaussichten als „sehr gut“ oder „gut“ beurteilten, waren es im Vorjahr noch 81 Prozent. Auch bezüglich der zukünftigen Jobaussichten sind die Personaler pessimistischer als im Vorjahr.

Neben dem Studienfach zählt die Persönlichkeit

Im Rahmen der Untersuchung gaben die Personaler auch darüber Auskunft, welche Kriterien bei der Auswahl eines Bewerbers am wichtigsten sind. Demnach spielen neben dem Studienfach die Persönlichkeit des Bewerbers, seine Praxiserfahrung sowie sehr gute Englischkenntnisse eine besonders große Rolle. In Bezug auf Soft Skills wie lösungsorientiertes Denken, Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit wünschen sich die befragten Personaler von den Hochschulen mehr Engagement bei der Ausbildung der Studierenden.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Universum
Herr Stefan Lake
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49-221-956 490 611
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Universum
Herr Wolfgang Dobler
Zuständigkeitsbereich: PR Consultant Germany

E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER UNIVERSUM

Universum ist der globale Spezialist und Pionier im Employer Branding – also dem Aufbau einer Arbeitgebermarke. Weltweit werden pro Jahr in nahezu 40 Ländern mehr als 700 000 Studierende und junge Berufstätige zu ihren ...
PRESSEFACH
Universum
Schanzenstraße 23
51063 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG