VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Weissenbach PR
Pressemitteilung

Universitäten vermehrt Zielscheibe von Ransomware-Angriffen

Behörden, Krankenhäuser aber auch Bildungseinrichtungen sind immer häufiger Zielscheibe für Ransomware-Angriffe. So wurden laut einer aktuellen Befragung von SentinelOne bereits 6 von 10 britischen Universitäten Opfer von Cyber-Erpressern.
(PM) München, 16.09.2016 - Viele der befragten Hochschulen wurden dabei mehrfach angegriffen, eine Universität sogar 21-mal innerhalb von 12 Monaten. Die Lösegeldforderungen der Cyber-Erpresser betrugen dabei zwischen 77 und 2.299 Pfund (5 Bitcoins), wurden laut der befragten Universitäten allerdings nicht bezahlt. Nur eine Hochschule hat Kontakt zur Polizei aufgenommen, alle anderen zogen es vor, den Ransomware-Vorfall intern zu klären.

„Die Ergebnisse der Befragung machen die steigende Ransomware-Bedrohung einmal mehr deutlich und bestätigen, dass Universitäten potenziell lukrative Angriffsziele darstellen“, kommentiert Gianluca Stringhini, Lehrbeauftragter und Assistenzprofessor am Department Computer Science und Security Crime Science des University Colleges London. „Der hohe Anteil an Angriffen und die Tatsache, dass einige Hochschulen sogar mehrfach attackiert wurden, ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. So verfügen die Einrichtungen über sensible Daten von Mitarbeitern und Studenten und sind in den Augen vieler Cyberkriminellen daher ein attraktives Ziel. Die Untersuchung hat zudem gezeigt, dass Cyberkriminelle bei Angriffen auf Universitäten mehr Geld verlangen als bei Angriffen auf die Allgemeinheit.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Weissenbach PR
Frau Dorothea Keck
Nymphenburger Straße 86
80636 München
+49-89-55067773
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SENTINELONE

SentinelOne ist ein Spezialist für Endpoint Protection der nächsten Generation.
PRESSEFACH
Weissenbach PR
Nymphenburger Straße 86
80636 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG