VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
at-home baubiologie
Pressemitteilung

Ungewollte Kinderlosigkeit und der Zusammenhang mit belastetem Wohnraum

at-home setzt bei der diesjährigen "Bauen und Wohnen" in Münster einen ungewöhnlichen Themenschwerpunkt.
(PM) Horstmar, 13.03.2013 - Einen für eine Baumesse außergewöhnlichen Themenschwerpunkt hat at-home, das Institut für ganzheitliche Gesundheitsstudien, für den diesjährigen Auftritt bei der Messe "Bauen und Wohnen" in Münster (Halle Münsterland) gewählt. Vom 14. bis zum 17. März will man gezielt Paare ansprechen, für die neben der Planung eines eigenen Hauses vor allem die Familienplanung oberste Priorität besitzt.

"Unser Wohnraum ist unser Lebensraum. Er ist für unser Wohlbefinden und für die Gesundheit von zentraler Bedeutung. In den letzten Jahren ist das Problem der ungewollten Kinderlosigkeit immer stärker zutage getreten. Wie bei allen anderen Gesundheitsthemen vertreten wir auch hier die Überzeugung, dass die Umwelt unser Leben maßgeblich beeinflusst", erklärt Annemarie Heuer, Leiterin von at-home, und ergänzt: "Gesundheit fängt zuhause an!"

Seit vielen Jahren schon untersucht Annemarie Heuer im Auftrag von Privatkunden Häuser und Wohnungen, insbesondere die Schlafplätze, auf störende Strahlungseinflüsse wie Erdstrahlen und Elektrosmog. Häufig wird sie gerufen, wenn Menschen über klassische Schlafprobleme und ihre Folgen klagen. Dass auch zwischen ungewollter Kinderlosigkeit und einem belasteten Schlafplatz ein Zusammenhang bestehen kann, darauf wurde sie eher zufällig aufmerksam. "Um die Ergebnisse meiner Arbeit zu kontrollieren, nehme ich häufig einige Monate nach einer Untersuchung Kontakt zu meinen Kunden auf und frage sie, ob sich ihre Gesundheit nachhaltig verbessert hat. Einige Kunden, die ursprünglich wegen Symptomen wie unruhigen Beinen, Kopfschmerzen oder Konzentrationsstörungen zu mir gekommen waren, erwähnten dabei beiläufig, dass sich nicht nur ihr Gesundheitszustand verbessert habe, sondern sich nun auch endlich Nachwuchs ankündigt", so Heuer.

Annemarie Heuer glaubt angesichts der vielen ihr zugetragenen Fälle nicht an einen glücklichen Zufall. Sie weiß: "Nur an einem gesunden Schlafplatz kann der Körper ausreichend Melatonin bilden!" Melatonin ist ein körpereigenes Steuerungshormon, dass nachts in der Zirbeldrüse produziert wird. Der Auslösereiz für die Melatoninproduktion ist die Dunkelheit. "Es ist bewiesen, dass externe Stimulanz die Bildung von Melatonin verhindert. Melatonin regelt lebenswichtige Aufgaben im Körper. Warum also sollten Zeugungsfähigkeit und Fruchtbarkeit dabei eine Ausnahme bilden?" Mit entsprechendem Informationsmaterial werden die Mitarbeiter von at-home in diesem Jahr zielgerichtete Aufklärungsarbeit leisten.

Ungewollte Kinderlosigkeit ist jedoch nicht das einzige Thema, das at-home bei der diesjährigen "Bauen und wohnen" thematisieren wird. Wie immer geht es auch darum, wie man sich mit einfachen Mitteln einen Wohnraum schaffen kann, der ein Rückzugs- und Regenerationsort vor dem Stress des Alltages ist. "Unser Leben wird immer hektischer – natürlich geht das nicht folgenlos an uns vorbei", ist sich Annemarie Heuer sicher und lädt deshalb alle Besucher dazu ein, am Messestand von at-home mehr über die Bedeutung der eigenen vier Wände für die Gesundheit zu erfahren.

at-home präsentiert sich in Münster in der Halle Münsterland (Süd, Stand 402). Wer sich vorab informieren möchte, kann dies unter www.at-home.de tun.
PRESSEKONTAKT
at-home baubiologie
Frau Annemarie Heuer
Ostendorf 38
48612 Horstmar
+43-2558-986522
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ATHOME BAUBIOLOGIE

athome baubiologie ist auf dem Wachstumsmarkt der baubiologischen Gesundheitsdienstleistung tätig. Häuser und Wohnungen - hier vorrangig die Schlafplätze - werden auf natürliche ("Erdstrahlen") und technische ...
PRESSEFACH
at-home baubiologie
Ostendorf 38
48612 Horstmar
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG