VOLLTEXTSUCHE
News, 07.11.2013
Wachstumsmarkt Umweltschutz
Klimaschutz-Branche überflügelt Pharmaindustrie
Der Klimaschutz nimmt umsatzmäßig in der deutschen Wirtschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Umsatzstärkste Klimaschutz-Sparten sind die Solarenergie und der Markt rund um das Thema Energieeffizienz.
Fast ein Drittel der Gesamtumsätze im Bereich des Klimaschutzes entfiel 2011 auf den Bereich Solarenergie.
Fast ein Drittel der Gesamtumsätze im Bereich des Klimaschutzes entfiel 2011 auf den Bereich Solarenergie.

Produkte und Dienstleistungen rund um den Klimaschutz stellen in der deutschen Wirtschaft mittlerweile einen bedeutsamen Wirtschaftsfaktor dar. Wie das Statistische Bundesamt ermittelt hat, erwirtschafteten  Betriebe des Produzierenden Gewerbes und Dienstleistungsunternehmen mit Klimaschutz-Lösungen im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 45,5 Milliarden Euro. Damit setzte die deutsche Klimaschutz-Branche gut 10 Prozent mehr um als deutsche Pharmaindustrie, die 2011 auf Gesamtumsatz von 39,8 Milliarden Euro kam.  Zugleich markierte der Klimaschutz mit einem Umsatzanteil von 68 Prozent erneut die umsatzstärkste Sparte im Bereich des Umweltschutzes, im dem 2011 von deutschen Unternehmen mit Gütern und Leistungsangeboten insgesamt rund 66,9 Milliarden Euro umgesetzt wurden. Basis dieser Zahlen  ist eine Erhebung unter rund 9.000 Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Umweltschutz anbieten. In den Bereich des Klimaschutzes fallen neben Waren und Dienstleistungen, die direkt der Verringerung oder Vermeidung von Treibhausgasemissionen dienen, Güter und Leistungen zur Gewinnung und Nutzung von erneuerbaren Energien sowie Produkte und Dienstleistungen rund um das Themenfeld Energieeffizienz und Energieeinsparung.

Die höchsten Umsätze im Zusammenhang mit Klimaschutz wurden dem Statistikamt zufolge mit Produkten und Leistungen zur Nutzung und Erzeugung von Solarenergie erzielt, wie etwa der Herstellung und Installation von Photovoltaik-Anlagen. In diesen Klimaschutz-Bereich summierte sich 2011 der Umsatz auf rund 14,3 Milliarden Euro. Zweitgrößte Sparte waren Produkte und Leistungsangebote rund um das Thema Energieeffienz mit einem Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro. Weitere 8,3 Milliarden Euro entfielen auf die Sparte Windenergie, wo der Löwenanteil mit der Herstellung und Installation von Windkraftanlagen umgesetzt wurde.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG