VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
KOSCHADE PR
Pressemitteilung

Umfrage der Kölner POS-Spezialisten Die Gefährten ergibt: Kunden von Textildiscountern sind Preisfüchse

· 40 Prozent der Kunden informieren sich vor dem Kauf · Zeitungsbeilagen sind das am meisten genutzte Informationsmedium
(PM) Köln, 04.11.2009 - 04. November 2009. Nach Aldi, Lidl & Co. sind auch Discounter im Textilbereich lang kein ungewöhnliches Bild mehr in Deutschlands Einkaufsmeilen oder Shopping-Centern. Die Akzeptanz der preiswerten Variante vom T-Shirt bis zur Daunenjacke zeigt auch eine aktuelle Umfrage der Kölner POS-Agentur Die Gefährten in Kooperation mit dem Fachmagazin acquisa: Dort geben zwei Drittel der Befragten an, regelmäßig beim Textildiscounter einzukaufen. Krise hin oder her, 44 Prozent sagen, dass sie nicht aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage sondern schon länger zur Kleidung von Discountern greifen. Doch gibt es auch 13 Prozent die angeben, dass man sich gerade in der momentanen Situation mehr einschränken muss. Weitere 43 Prozent wollten zu dieser Frage, keine Angaben machen.

Entscheidend für die Auswahl eines Geschäfts ist in erster Linie der Preis (42 Prozent). Zudem spielen besondere Angebote (28 Prozent), Lage (18 Prozent) und für 12 Prozent der Befragten die Auswahl eine Rolle. Für 40 Prozent der Schnäppchenjäger ist der Informationsbedarf vor dem Kauf durch Werbung oder eigene Recherchen daher ein Muss. Dabei kommt Werbung von KIK (33 Prozent) und Adler (28 Prozent) am besten an. Aber auch bei Takko (23 Prozent) und NKD (15 Prozent) schlagen die Werbeinvestitionen nicht fehl. Informationsmedium Nummer eins sind für die Kunden Zeitungsbeilagen (39 Prozent), gefolgt von Anzeigen (23 Prozent), Radiowerbung (13 Prozent) und Internet (8 Prozent). Nicht zu unterschätzen sind außerdem persönliche Empfehlungen, die für 18 Prozent ein wichtiger Entscheidungsfaktor sind.

Ein weiteres Ergebnis: Das Ladendesign gefällt den meisten der Befragten gut. 41 Prozent finden es ansprechend modern und 37 Prozent bewerten es sogar mit sehr gut. Nur wenige empfinden das Aussehen der Geschäfte als langweilig und unübersichtlich. Auch die Werbemaßnahmen direkt am Point of Sale werden von den Kunden registriert. Der Mehrheit der vor den Geschäften befragten Kunden bleiben Poster in Erinnerung (30 Prozent). Weiterhin wurden Deckenhänger, Dekoration (jeweils 14 Prozent), Ladenradios (11 Prozent) und Displays (9 Prozent) registriert. Immerhin 17 Prozent wurden von diesen Maßnahmen in ihrer Entscheidung beeinflusst.

Mit den Ergebnissen der Konsumentenbefragung vor Textildiscountern präsentieren Die Gefährten in Kooperation mit dem Fachmagazin acquisa eine Umfrage, die den Status Quo am Point of Sale abbildet. Die Kölner Agentur hat dazu knapp 400 Kunden von Adler, KIK, NKD und Takko nach ihren Erfahrungen befragt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
KOSCHADE PR
Juliane Krokowski
Maria-Theresia-Str. 22
81675 München
+49-89-55264796
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE GEFÄHRTEN

Die Gefährten beraten namhafte Auftraggeber aus Industrie und Handel in den Bereichen Marketing und Vertrieb – jeweils von der ersten Idee über die Strategie und Konzeption bis hin zur Realisierung. Ziel ist es, mittels einprägsamer ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
KOSCHADE PR
Maria-Theresia-Str. 22
81675 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG