VOLLTEXTSUCHE
News, 21.07.2014
Smartphone-Nutzung
Smartphones laufen Digicams den Rang ab
Fotografieren, Videos erstellen, Videotelefonie – immer mehr Deutsche entdecken ihr Smartphone als multimediale Allzweckwaffe. Besonders im Trend sind sogenannte Selfies.
Seit der Fußball-WM noch beliebter und immer stärker auf dem Vormarsch: Selbstportraits bzw. sog. "Selfies".
Seit der Fußball-WM noch beliebter und immer stärker auf dem Vormarsch: Selbstportraits bzw. sog. "Selfies".
Mit Smartphone Fotos machen ist für deutsche Smartphone-Nutzer mittlerweile Alltag. Jeder tut es – viele Deutsche sogar nahezu bei jedem Anlass und an jedem Ort. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM hevor, nach der in Deutschland 100 Prozent der Smartphone-Nutzer ihr Smartphone auch als Kamera verwenden. „Mittlerweile erzeugen viele Smartphone-Kameras qualitativ hochwertige Fotos“, so der BITKOM-Experte Timm Hoffmann. „Das Smartphone ist immer griffbereit, weshalb in praktisch jeder Situation ein Foto gemacht werden kann.“

Meist erfolgen die mobilen Foto-Shoots spontan. So nutzen mehr als neun von zehn Befragten (92 %) ihre Smartphone-Digicam für Schnappschüsse im Alltag. Zweithäufigste Gelegenheit, bei der die Smartphone-Kamerafunktion zum Einsatz kommt sind, Jubiläen und Familienfeiern (71 %), fast gleichauf mit Foto-Shoots bei Treffs mit Freunden oder auf Veranstaltungen (70 %). Auch für Urlaubsfotos und für Landschaftsfotos wird das Smartphone gern genutzt (65 bzw. 62 %). Zudem immer populärer: das Erstellen von Selbstportraits, sogenannte Selfies. Zwei von drei befragten Smartphone-Nutzern haben solche schon gemacht (65 %). Jeder Sechste schießt von sich nach eigener Auskunft sogar regelmäßig Selbstportraits (16 %). „In Kombination mit entsprechenden Apps lassen sich Smartphone-Fotos  direkt bearbeiten und mit Bekannten über soziale Netzwerke teilen. Apps wie Instagram, EyeEm oder Retrica bieten unterschiedliche Werkzeuge und Filter, um Fotos zu personalisieren“, so der BITKOM.

Smartphone dient auch immer häufiger als Videocam


Wie der BITKOM berichtet, haben viele Smartphone-Hersteller mittlerweile Geräte mit hochwertigen Kameras im Markt, von denen einige Modelle Fotos mit einer Auflösung von bis zu 38 Megapixeln schießen und über ein besonders helles Blitzlicht verfügen. Entsprechend wird die integrierte Kamera zunehmend nicht nur mehr als Fotoapparat genutzt, sondern auch als Videokamera: Der Erhebung nach erstellt inzwischen mehr als jeder zweite Smartphone-Nutzer (55 %) mit dem Smartphone Filmclips.  Dem Verband zufolge sind das aktuell fast  21 Millionen Bundesbürger. „Neuere Smartphones sind sogar mit mehr als einer Kamera ausgestattet. Nutzer können so zum Beispiel per Video miteinander telefonieren“, so der

In Deutschland nutzt gut jeder Zweite ab 14 Jahren ein Smartphone (55 Prozent). Das entspricht rund 39 Millionen Bundesbürgern. Vor einem Jahr waren es erst 41 Prozent der Bevölkerung. Acht Prozent aller Deutschen über 14 Jahre nutzen gar kein Mobiltelefon, also weder ein Smartphone noch ein herkömmliches Gerät.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG