VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mondial Invest GmbH
Pressemitteilung

Ulrich Meyer verrät, wie Brückenschlag zwischen Denkmalschutz und Wohnkomfort in München gelingt

Ulrich Meyer über den Investitionswert historischer Baudenkmäler in München oder Würzburg
(PM) München, 29.09.2011 - Ulrich Meyer, Prokurist der Mondial Invest GmbH aus München, stemmte mit dem Kauf der denkmalgeschützten Jugendstilvilla in der Sollner Straße 36 ein gewagtes Projekt. Nach umfänglichen Renovierungsarbeiten erstrahlt das 1903 von Georg Kratzsch in München errichtete Wohn- und Geschäftshaus wieder in seinem ursprünglichen Glanz und gewährt uns erbauliche Einblicke in eine längst vergangene Epoche. Jetzt sucht der im Spannungsfeld von Historismus und Moderne entstandene Pionierbau in München neue Bewohner. Das Interview führte der Online-Journalist Karl-Günther Moser.

Herr Ulrich Meyer, Sie haben sich vorgenommen, das Gebäude nach Abschluss der Sanierungs- und Renovierungsarbeiten „adäquaten Mietern“ in München zu überlassen. An welche Zielgruppe denken Sie dabei?

Ulrich Meyer: „Die ornamentalen Stuckdecken und Holzvertäfelungen mit den barocken Türgewändern bilden den idealen Rahmen für eine Repräsentanz in München, beispielsweise eine Firmenzentrale oder ein Konsulat. Das entspricht auch der ursprünglichen Konzeption der Villa als Wohn- und Geschäftshaus.“

Herr Ulrich Meyer, Das Jugendstilgebäude verfügt über mehrere Wohneinheiten. Wie lässt sich das mit dem Anspruch auf Exklusivität vereinbaren, Herr Meyer?

Ulrich Meyer: „Der zentrale Treppenaufgang mit dem schmucken Barockportal führt unmittelbar in die doppelt – über Mittelflur und Enfilade – erschlossene Gewerbeeinheit, die sich über das gesamte Tief- und Hochparterre erstreckt. Dadurch können wir die Gewerbeflächen in München auch separat vermieten, ohne dass mit Beeinträchtigungen durch andere Mieter zu rechnen wäre.“

Herr Ulrich Meyer, die Jugendstilvilla in München-Solln ist in der bayerischen Denkmalliste aufgeführt. Welche Einschränkungen ergeben sich daraus für künftige Mieter?

Ulrich Meyer: „Die großflächig nutzbaren Büroraumkonstellationen im Tiefparterre erlauben es jedem Mieter, seine persönliche Wunscheinrichtung zu realisieren. Einschränkungen durch tragende Wände gibt es fast keine. Das gilt auch für die sonnendurchflutete drei Meter hohe und 218 Quadratmeter große Penthousewohnung. Die fünf Zimmer und die beiden windgeschützten, uneinsehbaren Dachterrassen sind nach Belieben einzurichten. Anders im Hochparterre. Aufgrund der anspruchsvollen Raumausstattung – zum Teil mit Originaldekor aus der Gründerzeit – ist bei Bauvorhaben in der Tat eine Abstimmung mit der zuständigen Denkmalbehörde in München nötig.“

Ulrich Meyer: „Das ist richtig, doch gibt es in dieser Hinsicht absolut keine Bedenken. Die gesamte Anlage in München wurde in den 1990er Jahren generalsaniert und verfügt mittlerweile sogar über technische Raffinessen wie eine videogestützte Türanlage.

Herr Ulrich Meyer, haben Sie vielen Dank für das Interview.
PRESSEKONTAKT
Mondial Invest GmbH
Herr Ulrich Meyer
Prinzregentenstraße 95
81677 München
+49-89-38476010
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ULRICH MEYER

Ulrich Meyer betätigt sich seit über 30 Jahren als Kulturfreund und -förderer. In der 80er Jahren trat Ulrich Meyer als Gründer und Manager der Würzburger Festspiele in Erscheinung, dabei inszenierte er unter anderem ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mondial Invest GmbH
Prinzregentenstraße 95
81677 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG