VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Thomas Filor
Pressemitteilung

Über Unwetterschäden

Immobilienexperte warnt vor Unwetterschäden an der Immobilie
(PM) Magdeburg, 01.06.2016 - In der vergangenen Woche kam es in ganz Deutschland immer wieder zu Gewittern mit starkem Regenfall. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg macht auf die Gefahr für die eigene Immobilie während so eines Unwetters aufmerksam. „Unwetter können schwere Schäden an der Immobilie anrichten. Wer von solch einem Schaden betroffen ist, sollte schnell reagieren und von seiner Versicherung Gebrauch machen“, rät Thomas Filor. So erklärt der Immobilienexperte, dass Versicherer meistens Unwetterschäden an Häuserdächern, Fenstern, Möbeln und Autos übernehmen. Allerdings müssen Versicherungsnehmer den Schaden so schnell wie möglich melden, um den uneingeschränkten Versicherungsschutz in Anspruch zu nehmen. Dies bestätigt auch der Bund der Versicherten (BdV). Schriftlich passiert das durch ein Einschreiben. „Wenn es sich allerdings um einen Notfall handelt, macht es Sinn, vorab eine E-Mail zu schreiben oder seinen persönlichen Vermittler anzurufen“, so Thomas Filor weiter. Des Weiteren muss die Versicherung den Schaden an der Immobilie begutachten. Sinnvoll sei es laut Filor den Schaden mit Fotos, einer Aufstellung der beschädigten Gegenstände sowie im Idealfall Zeugenaussagen zu belegen. Dabei dürfen auch schwer beschädigte Gegenstände nicht entsorgt werden, da ohne die Zustimmung der Versicherung der Versicherungsschutz nicht greifen kann.

Unterdessen erklärt Thomas Filor, wie sich die Schadensklärung im Einzelfall verhält. Dabei bezieht er sich auf die Richtlinien des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wird beispielsweise der Keller durch starken Regen überschwemmt, muss eine Elementarschadenversicherung vorhanden sein. „Diese greift nämlich neben der Wohngebäudeversicherung auch bei Naturkatastrophen Überschwemmungen, Erbeben, Erdrutsch oder Lawinen“, erläutert Immobilienexperte Thomas Filor. Falls Schäden am Wohninventar entstehen sollten, sprich an Elektrogeräten oder Möbeln, ist die normale Hausratversicherung verantwortlich, während Schäden am Auto die Teilkaskoversicherung übernimmt. „Falls im Wetterbericht ein schweres Unwetter vorhergesagt wird, ist es ratsam, sich frühzeitig zu informieren, in wie weit man versichert ist“, sagt Immobilienexperte Thomas Filor abschließend.
PRESSEKONTAKT
Thomas Filor
Herr Thomas Filor
Lenne'str. 11
39112 Magdeburg
+49-391-53 64 5-400
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THOMAS FILOR

Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien ...
PRESSEFACH
Thomas Filor
Lenne'str. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG