VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Scriptorium.PR
Pressemitteilung

Über 90% des aktuellen Content Marketings ist reine Geldverschwendung

Content Marketing heißt der aktuelle Trend im Bereich der Unternehmenskommunikation. Das Sawtschenko Institut für Positionierungs- und Marktnischen-Strategien hat untersucht woran die meisten Content-Strategien scheitern.
(PM) Darmstadt, 19.01.2016 - Beim Content Marketing geht es um die Erstellung und Verbreitung von Inhalten, die einer Zielgruppe helfen sollen bestimmte Fragen zu beantworten oder Probleme zu lösen. Dadurch soll Aufmerksamkeit und Kundenbindung erzeugt werden. Was in der Theorie einleuchtend klingt, scheitert in der Praxis häufig daran, dass die Bedürfnisse und Interessen der gewünschten Zielgruppe und deren Ziele und Wünsche nicht erkannt werden. Das Sawtschenko Institut unterstützt seit 25 Jahren Unternehmen bei der optimalen Positionierung im Markt. Dabei ist dem Experten-Team um Peter Sawtschenko immer wieder aufgefallen, dass Firmen nicht genau wissen, welche Informationen für ihre Kunden wirklich relevant sind. Das hat zur Folge, dass auch eigene Mitarbeiter in Vertrieb und Marketing sowie externe Dienstleister, wie Marketing Agenturen, nur ein oberflächliches Briefing erhalten welche Inhalte für Kunden interessant sind. Für die eigene Kommunikation ist diese Unkenntnis fatal.

Das Sawtschenko-Institut hat die fünf größten Fehler in der Unternehmenskommunikation ermittelt:

1) Der konkrete Nutzen des eigenen Angebotes und die erfolgversprechendste Zielgruppe werden in der Chef-Etage und Marketingabteilung nur oberflächlich formuliert.
2) Interne Abteilungen und externe Dienstleister erhalten dadurch ein unzureichendes Briefing über den Nutzen und die Zielgruppe des eigenen Angebotes. Damit kann keine Content Marketing -Aktivität den gewünschten Erfolg erreichen,
3) In gemeinsamen Workshops mit Unternehmen fällt auf dass die einzelnen Abteilungen sehr unterschiedliche Wahrnehmungen und Bewertungen für die eigenen Angebote haben. In jedem Bereich wird das Unternehmen anders verkauft.
4) Die Hoffnung, eine externe Fachagentur könnte die Kommunikationsprobleme lösen, scheitern dadurch zwangsläufig denn wer nicht selbst seinen Nutzen beschreiben kann, kann auch niemanden erfolgreich briefen.
5) Die Analyse der eigenen Stärken ist eine gefährliche Strategie, denn sie führt oft zur Formulierung von Allgemeinplätzen und Merkmalsbeschreibungen und hat mit dem Kundennutzen nichts zu tun.

„Verkaufen Sie niemals ein Produkt oder eine Dienstleistung sondern immer den Nutzen dahinter. Produkte oder Dienstleistungen sind nur Mittel zum Zweck.“ Peter Sawtschenko.

Instituts-Leiter und Positionierungs-Experte Peter Sawtschenko ist davon überzeugt, dass nur eine Kommunikation, die den klaren Kundennutzen zum Inhalt hat, wirklich erfolgreich sein kann. „Die meisten Unternehmen und Agenturen haben ein Wissensdefizit wie eine Nutzenkommunikation professionell aufgebaut wird“, so der Experte. „Vielen Geschäftsführern ist die eigene Positionierung nicht klar. Dadurch können sie den Kundennutzen ihres Unternehmens nicht genau benennen.“ Nach der Recherche von Peter Sawtschenko und Wettbewerbsanalysen beinhaltet Unternehmenskommunikation zu über 90 % reine Selbstbeweihräucherung und Merkmalsbeschreibung. Unternehmen schreiben oft voneinander ab und benutzen zum Teil den gleichen Wortlaut. Dadurch ist es kein Wunder dass das viel diskutierte Content Marketing keinen Bezug zu den Bedürfnissen der Kunden hat und wenige Reaktionen auslöst. Die Kunden wollen wissen warum sie bei einer bestimmten Firma kaufen sollen und nicht bei einer Anderen und welchen Mehrwert sie davon haben. „Die professionelle Nutzenkommunikation ist eine der wichtigsten Goldadern in jedem Unternehmen“, erläutert Sawtschenko. „Sie erhöht nachweislich die Neukundengewinnung und die Umwandlungsquote von Aufträgen. Je höher der Nutzen eines Angebotes ist, desto höher ist die Resonanz bei der Zielgruppe. Wer also den Nutzen seiner Produkte oder Leistungen nicht klar kommuniziert, verliert kostbares Werbebudget.

Merkmalsbeschreibungen verbrennen jährlich Umsatzpotenziale in Milliardenhöhe“ Sawtschenko hat für seinen Ansatz den Begriff der „Nutzen-Kommunikation“ geprägt. Dabei wird der konkreten Nutzen von Produkten und Leistungen verständlich und genau beschreiben und der gewünschten Zielgruppe zugänglich gemacht.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Scriptorium.PR
Herr Dr. Michael Eichler
Wingertstraße 28
64380 Roßdorf
+49-6154-800637
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PETER SAWTSCHENKO

Peter Sawtschenko gilt als der führende Experte bei der Entwicklung von Positionierungsstrategien, die einen nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern. Während seiner Laufbahn hat er mehrere hundert Firmen aus unterschiedlichen Branchen ...
PRESSEFACH
Scriptorium.PR
Wingertstraße 28
64380 Roßdorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG