VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
fairXperts GmbH
Pressemitteilung

Über 220 Aussteller präsentieren Lösungen und Know-how für optimierte Reinigungsprozesse

Bei der 7. parts2clean, die vom 20. bis 22. Oktober auf dem Messegelände Stuttgart stattfindet, werden über 220 Aussteller aus elf Ländern vertreten sein.
(PM) Neuffen, 26.08.2009 - „Die parts2clean besitzt eine beachtliche Marktstärke, so dass sehr viele der bisherigen aber auch neue Aussteller sich für die Teilnahme entschieden haben. Wir konnten dadurch sogar einen Zuwachs bei der Nettoausstellungsfläche von knapp sechs Prozent erreichen. Eine Rolle hat dabei sicher auch gespielt, dass gerade in Zeiten wirtschaftlicher Herausforderungen die Bauteil- und Oberflächenreinigung in den Anwenderbranchen stärker unter die Lupe genommen wird, um effizientere Lösungen zu finden. Dafür gilt die parts2clean international zwischenzeitlich als Informations- und Beschaffungsquelle Nummer 1. Und das wissen die Anbieter natürlich“, berichtet Hartmut Herdin, Geschäftsführer der Veranstalterin fairXperts GmbH.

Entwicklungen für qualitäts- und kostenoptimierte Reinigung
Die Reinigung von Bauteilen und Oberflächen aus unterschiedlichen Werkstoffen zählt inzwischen in nahezu allen Branchen, beispielsweise der Automobil-, Elektronik-, Halbleiter- und Lebensmittelindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, Raum- und Luftfahrt, Hydraulik- und Pneumatik, Feinmechanik und Feinwerktechnik sowie der Instandhaltung zu den wertschöpfenden Arbeitsschritten. Um sie effizienter zu gestalten, präsentieren die Aussteller der part2clean in praktisch allen Bereichen Neu- und Weiterentwicklungen. Dazu zählt beispielsweise ein neues Anlagenkonzept für die wässrige Reinigung, das durch seinen modularen Aufbau hinsichtlich Badanzahl und Verfahrenstechnik individuell an Reinigungsanforderungen angepasst werden kann. Premiere haben auch eine Anlage, die speziell für die Reinigung und Entfettung langer Güter entwickelt wurde sowie ein Reinigungssystem für die Behandlung flacher und Endlosubstrate wie etwa Coils. Müssen Teile nicht nur gereinigt, sondern auch entgratet werden, stehen flexible Anlagen zur Verfügung, in denen die Werkstücke sowohl hochdruckentgratet, bürst- und werkzeugentgratet als auch gereinigt werden.
Neben den klassischen nass-chemischen Methoden stellen die Aussteller der parts2clean auch unterschiedliche Sonderverfahren wie biologische Reinigung, Plasmaverfahren, Stoßwellenreinigung sowie Systeme für die Reinigung mit CO2-Schnee und -Trockeneis beziehungsweise überkritischem Kohlendioxid vor.
Geht es um die Automatisierung des Reinigungsprozesses, kommen immer häufiger Roboter zum Einsatz. Bei Reinigungsmedien warten die Aussteller ebenfalls mit verschiedenen Neuheiten auf: Dazu zählen wässrige Medien, die Stahl- und Eisenteile gleichzeitig reinigen und entrosten. Außerdem zeichnet sich hier ein Trend zu nicht kennzeichnungspflichtigen Reinigern ab. Da die Wirtschaftlichkeit des Reinigungsprozesses entscheidend von der Medienaufbereitung abhängt, präsentieren die Aussteller der parts2clean effektive und optimal abgestimmte Filtrations- und Abscheidesysteme (z. B. Ölabscheider, Partikelfilter, Membranfilter, Wasseraufbereitung), die zu einer Verlängerung der Badstandzeiten beitragen. Bei den Reinigungs- und Transportbehältnissen für Batch-Prozesse zielen die Neuentwicklungen auf die Senkung der Betriebskosten durch einen reduzierten Handlingaufwand ab. Verschiedene neue Produkte und Verfahren werden auch für die Kontrolle und Dokumentation der erzielten Sauberkeit beispielsweise nach VDA 19 vorgestellt.

parts2clean Fachforum – Wissen für effizientere Reinigungsprozesse
Auch 2009 bietet die parts2clean mit dem deutschsprachigen Fachforum wieder wertvolles Know-how zur Optimierung des Reinigungsprozesses. Die Vorträge zu unterschiedlichen Bereichen der Bauteil- und Oberflächenreinigung beinhalten am ersten Tag neben verschiedenen Berichten von Anwendern aus verschiedenen Branchen Themen aus den Bereichen Vorbehandlung und Korrosionsschutz. So wird beispielsweise über die Vorbehandlung von Kunststoffen mittels CO2-Schneestrahlen und die Multimetall-Vorbehandlung als Ersatz für die Eisenphosphatierung – Reinigen und Vorbehandeln in einem Prozessschritt – informiert. Die Referate des zweiten Tages beschäftigen sich mit Analytik, Badüberwachung und Vorschriften, Themen sind hier unter anderem „Was ist sauber? – Wie bewerte ich Sauberkeit“, „Standardisierung, der Schlüssel zur reproduzierbaren Sauberkeitsanalyse“ und „Condition Monitoring als Werkzeug zur Überwachung der systematischen Sauberkeit bei Produktionssystemen“. Die Themen des dritten Tages beleuchten die Anlagen- und Verfahrenstechnik mit Vorträgen beispielsweise unter den Überschriften: „Hochwertige Kohlenwasserstoffreinigung in verschiedenen Preisklassen“, „Hochfrequenter Ultraschall als Werkzeug für die Präzisionsreinigung“, „Kombination von Ultraschall und Strahlen in einer Anlage“ und „Innovative Filtrationssysteme für die industrielle Teilereinigung“.
PRESSEKONTAKT
fairXperts GmbH
Frau Dipl.-Betriebsw. Lena Maren Aupperle
Hauptstraße 7
72639 Neuffen
+49-7025-84340
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FAIRXPERTS GMBH

Die fairXperts GmbH versteht sich als Partner der ausstellenden Wirtschaft und deren Zielgruppen. Dahinter stehen fast drei Jahrzehnte Erfahrung im Aufbau und der Durchführung von marktorientierten Fachmessen. Ein engagiertes und flexibles Team ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
fairXperts GmbH
Hauptstraße 7
72639 Neuffen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG