VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
State of South Carolina Europe Office
Pressemitteilung

US-Tochter von MAPAL siedelt neue Produktionsstätte in South Carolina an

(PM) Columbia, South Carolina , 04.10.2012 - MAPAL Inc., ein weltweiter Spezialist und Innovator in der Werkzeugindustrie, gab heute die Pläne des Unternehmens bekannt, die neue Nordamerika-Produktionsstätte im Landkreis Greenville, South Carolina anzusiedeln. Die Investition der US-Tochter der deutschen MAPAL KG in Höhe von 3 Millionen US-Dollar soll in den nächsten drei Jahren dreißig neue Arbeitsplätze schaffen.

„Unser Auftrag ist es, herausragenden Kundenservice, operative Exzellenz und rasche Lieferung zu leisten, um verarbeitenden Kunden aus der Luftfahrt-, Automotive-, Energie-, und allgemeinen Industrie zu unterstützen“, so Donald Lynch, Vizepräsident Finanzen bei MAPAL Inc.: „Wir freuen uns sehr darüber, unseren neuen Betrieb hier in Fountain Inn im Landkreis Greenville anzusiedeln. Sehr dankbar sind wir außerdem für die Unterstützung, die wir seitens der Greenville Area Development Corporation, readySC, dem Wirtschaftsministerium von South Carolina und anderen bekommen haben, die uns geholfen haben, diese Bekanntgabe zu verwirklichen“.

Die neue Produktionsstätte von MAPAL Inc. wird rund 2.500 Quadratmeter an Fläche umfassen und den Betrieb voraussichtlich im Dezember dieses Jahres aufnehmen. Die Expansion spiegelt das dynamische Wachstum des Unternehmens im Einsatz für Hersteller aus Industrien wie Luftfahrt, Automobil, Medizintechnik, Verbrauchsgüter und Energie wider.

„Immer mehr Unternehmen erfahren von den Vorteilen, die der Wirtschaftsstandort South Carolina zu bieten hat und entscheiden sich für eine Ansiedlung bei uns“, so South Carolinas Gouverneurin Nikki Haley. „Wir feiern die Entscheidung von MAPAL Inc. , drei Millionen Dollar zu investieren und dreißig neue Arbeitsplätze in Fountain Inn zu schaffen. Die heutige Bekanntgabe ist ein weiterer Gewinn für unseren Bundesstaat“.

Die amerikanische Niederlassung der deutschen MAPAL KG produziert an seinem technologisch führenden Werk nahe Detroit (Michigan) Unternehmen aus der Zerspanungsindustrie. Neben dem Vertrieb der kompletten MAPAL-Produktpalette sind die Werkzeugspezialisten im Bereich Engineering ausgebildet. Eine voll ausgerüstete Fertigung produziert nach einheitlichen Qualitätsmaßstäben Werkzeuge für den amerikanischen Markt.

Seit Januar verzeichnete der Bundesstaat South Carolina im Bereich der verarbeitenden Industrie Investitionen in Höhe von mehr als sieben Milliarden Dollar und die Schaffung von über 17.000 neuen Arbeitsplätzen.

„Unser wirtschaftsfreundliches Klima und unsere qualifizierten Arbeitskräfte ziehen auch weiterhin Investitionen an und schaffen dadurch Arbeitsplätze in South Carolina. Die heutige Bekanntgabe ist ein weiteres Beispiel dafür“, so South Carolinas Wirtschaftsminister Bobby Hitt: „Unternehmen aus der verarbeitenden Industrie sehen den Palmetto-Staat auch weiterhin als den Ort, um ihre Produkte herzustellen. Jeder einzelne dieser Arbeitsplätze wird einen Einfluss auf South Carolina haben“.

Die Expansion nach South Carolina wird „die Entwicklungsmöglichkeiten von MAPAL und die Reaktionsfähigkeit zu unseren Kunden vor Ort zu erhöhen“, so Lynch. „Dies betrifft vor allem Bereiche wie Mahlgut und das Nachschleifen von Maschinen“.

MAPAL arbeitet für die Anwerbung und Ausbildung von Schlossermeistern und Auszubildenden mit readySC zusammen.
PRESSEKONTAKT
State of South Carolina Europe Office
Frau Christiane Sembritzki
Briennerstr. 14
80333 München
+89-2919170
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS WIRTSCHAFTSMINISTERIUM SOUTH CAROLINA

Das Wirtschaftsministerium von South Carolina arbeitet innerhalb des gesamten Bundesstaats eng mit Fachkräften für Wirtschaftsförderung zusammen, um neue Arbeitsplätze und Investitionen zu schaffen und das Wachstum von bereits ...
PRESSEFACH
State of South Carolina Europe Office
Briennerstr. 14
80333 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG