VOLLTEXTSUCHE
News, 25.04.2007
E-Commerce und E-Business
Trotz Internet und Web 2.0 – die reale Welt bestimmt die Kommunikation
Allem Internet-Boom und Web 2.0-Hype zum Trotz wird die tägliche Kommunikation nach wie vor von der realen Welt beherrscht. Allein in Deutschland werden jeden Tag über eine Milliarde Gespräche geführt – die absolute Mehrheit davon persönlich.
In einer repräsentativen Studie, an der sich 3.500 Teilnehmern zwischen 15 und 65 Jahren beteiligten, untersuchte die Agentur Komunity das tägliche Kommunikationsverhalten der Deutschen. Nur 89,4 Millionen Konversationen finden demnach innerhalb der neuen Medien statt. 915 Millionen und damit über 91 Prozent der Konversationen hingegen sind persönliche Gespräche und werden demnach in der realen Welt geführt.

Weit mehr als jeder dritte Gesprächsinhalt (41,8 Prozent) wird durch Medien und Medienberichte bestimmt. Rund jedes fünfte der Gespräche beinhaltet kommerzielle Informationen über Marken und Produkte. 11,4 Prozent der Markennennungen sind laut der Studie den Deutschen bewusst. 7,9 Prozent der Nennungen erfolgen unbewusst. Persönliche Themen aus dem sozialen und lokalen Umfeld prägen nur in 38,9 Prozent der Gespräche.

Als Hauptmotive der zwischenmenschlichen Kommunikation in Deutschland identifiziert die Studie vor allem fünf Faktoren. So sei laut Dr. Andres, Geschäftsführer von Komjuniti, die Kommunikation von Jugendlichen speziell auf Selbsterkenntnis und die Verbesserung ihrer sozialen Stellung ausgerichtet. Frauen und die Generation 60plus hingegen kommunizierten eher auf Grund von altruistischen Motiven oder dem Spaß am zwischenmenschlichen Austausch.

Abseits vom Alter und Geschlecht bestehen auch regionale Unterschiede beim bundesdeutschen Kommunikationsverhalten. Sehr kommunikativ sind demnach Deutsche aus dem Rheinland. So unterhielten sich die rheinländischen Bürger etwa 13 Prozent mehr als Norddeutsche und immerhin noch acht Prozent mehr als die Bayern. Ebenfalls identifziert wurden die so genannten „HeavyTalker“, zu denen insgesamt rund sieben Prozent der Deutschen zählen. Die „Heavy Talker“ führen 168 Gespräche in der Woche und damit ca. 41 Prozent mehr als der bundesdeutsche Durchschnitt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quellangabe.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG