VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Die Textausstatter GmbH
Pressemitteilung

Trotz Beinamputation fest im Leben stehen

Neue Internetplattform informiert zum Thema Amputation und das Leben mit Beinprothese
(PM) Frechen, 19.12.2014 - Der Verlust eines Teils des Beines stellt einen Menschen vor eine komplett neue Lebenssituation: Das Gefühl der körperlichen Unvollständigkeit sorgt für Verunsicherung, an sich routinierte Bewegungsabläufe sind plötzlich nicht mehr einfach ausführbar. Im Vorfeld der Operation und auch danach stellen sich den Betroffenen und ihrem Umfeld viele Fragen. Umfassende Auskünfte zu allen wichtigen Aspekten rund um das Thema Beinamputation bietet jetzt eine neue Internetplattform: Unter www.leben-mit-beinprothese.de finden Interessierte Tipps und Informationen zu Rubriken wie Vor der Amputation, Rehabilitation, Prothesenversorgung sowie Hilfe und Rechtliches.

Wie lerne ich, mit der neuen Situation umzugehen? Welche prothetischen Versorgungen gibt es? Wie finde ich heraus, welche Beinprothese die richtige für mich ist? Welches System steht mir zu? Welche Kosten übernehmen die Leistungsträger? Wo finde ich therapeutische oder orthopädietechnische Spezialisten oder kann mich mit anderen Betroffenen austauschen? Die neue Internetplattform leben-mit-beinprothese.de gibt Antworten auf alle wichtigen Fragen, die vor oder nach einer Amputation aufkommen.

Initiiert ist das Infoportal von Össur Deutschland. „Durch den engen Kontakt zu den Betroffenen erfahren wir immer wieder, welche Gedanken und Sorgen diese Menschen und ihre Angehörigen haben“, erzählt Swen Deussen, Marketingleiter Prothetik. „Die neue Webseite soll aktuelles Wissen vermitteln. Sie soll dabei unterstützen, denjenigen, die vor einer Amputation stehen, ihre Ängste ein Stückweit zu nehmen. Sie soll amputierten Menschen die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu teilen, sich ihre Rechte und mögliche Lösungen für ihre unterschiedlichen Herausforderungen aufzeigen zu lassen.“

Tipps und Geschichten, die Mut machen

Beschrieben wird, welche Arten von Beinamputation es gibt und wie der Behandlungsverlauf aussieht. Sachlich informiert die Webseite darüber, welche Ärzte, Fach- und Pflegekräfte jeweils zuständig sind und wo sich Betroffene psychologische Hilfe oder Beistand in Selbsthilfegruppen holen können. Liegt der Eingriff bereits zurück, erfährt man auf der Webseite Wissenswertes über die Wundheilung, Stumpfpflege, Wahl der Prothese sowie die drei Stufen der Rehabilitation. Neben Infos zu rechtlichen Ansprüche oder zum Thema Wiedereinstieg ins Berufsleben erhalten Interessierte hilfreiche Adressen aus der Region, beispielsweise von spezialisierten Sanitätsfachhäusern.
„Wichtig war uns auch aufzuzeigen, dass man mit dem Schicksal Amputation nicht allein dasteht“, sagt Swen Deussen. „In einer eigenen Rubrik kommen Menschen zu Wort, die veranschaulichen, dass auch nach einer Amputation ein aktives und erfülltes Leben möglich ist, die mit ihrer Beinprothese sogar Sport treiben können. Geschichten, die Mut machen.“

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt über die Internetseite www.leben-mit-beinprothese.de .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Die Textausstatter GmbH
Frau Petra Wiese
Königstraße 27
24159 Kiel
+49-431-53031910
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Össur Deutschland GmbH
Herr Swen Deussen
Zuständigkeitsbereich: Marketingleiter Prothetik
Augustinusstrasse 11A
50226 Frechen
+49-2234-6039-152
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ÖSSUR DEUTSCHLAND GMBH

Össur (Nasdaq OMX: OSSR) ist ein global führendes Unternehmen in der nicht-invasiven Orthopädie, das Menschen hilft, ein Leben ohne Einschränkungen zu leben (Life Without Limitations®). Im Fokus steht dabei, die Mobilität ...
PRESSEFACH
Die Textausstatter GmbH
Königstraße 27
24159 Kiel
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG