VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Agentur Xpand21 GmbH
Pressemitteilung

Tradition Osterfeuer - Ein Spiel mit dem Feuer

(PM) , 07.04.2009 - Der Frühling ist endlich da. Am kommenden Wochenende erhellen die lodernden Osterfeuer die dunkle Nacht. Traditionell vertreibt der Schein ihres Feuers dann endgültig den Winter – so die Überlieferung. Zahlreiche Vereine in Deutschland erhalten die Tradition zum Osterfest am Leben. Zwischen Ostersamstag und Ostermontag entfachen sie in ihren Gemeinden ein Osterfeuer. Doch Vorsicht: Dabei müssen die Veranstalter für Sicherheit sorgen. Denn Teilnehmer können sich sonst an einer schlecht gesicherten Feuerstelle verletzen. Der Verein Deutsches Ehrenamt e.V. informiert die ehrenamtlich engagierten Veranstalter: Vereinsvorstände müssen bestimmte Vorschriften bei einem Osterfeuer einhalten. Sie müssen die Teilnehmer und sich selbst vor Risiken schützen.

München, 06. April 2009. Die Tradition des Osterfeuers ist in ganz Deutschland verbreitet. Früher diente der Brauch dazu, die keimende Saat vor bösen Geistern zu schützen und den Winter zu vertreiben. Heute zünden die örtlichen Vereine ihre Osterfeuer allerdings mehr zum geselligen Beisammensein an. Dabei verbrennen sie die bis zu fünfzehn Meter aufgetürmten Holzstöße nicht nur. Viele grillen auch und schenken Bier oder Glühwein aus. Zu Ostern organisieren Vereine zudem oft Fackelzüge. In der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag bricht manche Gruppe etwa gemeinsam zu einer Wanderung zum Osterfeuer auf. In manchen norddeutschen Regionen ist es sogar Tradition, dass Gruppen sich den Streich erlauben, nachts das Osterfeuer im Nachbarort vorzeitig anzuzünden – deswegen organisieren Vereine dort vielfach Nachtwachen am Feuerplatz.

Risiken, die oft übersehen werden

Doch dass die Bräuche rund um Osterfeuer und Fackelzug auch Gefahren mit sich bringen, bedenken viele ehrenamtlich Engagierte nicht. Jedes Jahr ereignen sich deshalb kleinere und größere Unfälle. Teilnehmer eines Fackelzuges können beispielsweise Verbrennungen erleiden oder in der Dunkelheit stolpern und sich den Knöchel verstauchen. Bei einem Osterfeuer im Raum Ulm verletzten sich zwei Frauen durch einen umstürzenden Holzbalken. Verletzt sich ein Teilnehmer, greift die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung des Vereins aber nur, wenn die Veranstaltung dem satzungsgemäßen Zweck dient. Das ist aber nur gegeben, wenn zum Beispiel ein Traditions- oder Heimatverein sich laut Satzung um die Ausrichtung eines Osterfeuers kümmert, nicht aber wenn ein Sport-, Jugend oder Feuerwehrverein ein Osterfeuer organisiert. Dient die Veranstaltung also nicht dem Vereinszweck, ist eine zusätzliche Absicherung nötig. Fehlt ein Schutz vor dem persönlichen Haftungsrisiko, haftet der Vorstand im Ernstfall mit seinem Privatvermögen. Der Verein Deutsches Ehrenamt e.V. hilft den Vorständen sich auf eine Veranstaltung wie das Osterfeuer richtig vorzubereiten und sich rechtlich abzusichern. Er sorgt dafür, dass das Ehrenamt nicht zum persönlichen Risiko wird.

Der Verein Deutsches Ehrenamt e. V. steht seinen Mitgliedern mit Rat und Tat als kompetenter Partner zur Seite. Er unterstützt die Vorstände bei allen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Fragen rund um die Vereinsführung. Falls doch mal etwas passiert, schützt der Verein seine Mitglieder durch eine kurzfristige Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung und eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.

Sieben Praxis-Tipps zum Osterfeuer

Damit die Freude am Osterfeuer ungetrübt bleibt, rät der Verein Deutsches Ehrenamt e.V. den Verantwortlichen die folgenden Aspekte zu berücksichtigen:
1. Verwenden Sie nur trockenes und unbehandeltes Holz, das frei von Blättern ist.
2. Erstellen Sie einen Plan, damit die Feuerstelle bis zum Erlöschen der Glut beaufsichtigt wird.
3. Sichern Sie die Feuerstelle vorschriftsmäßig ab.
4. Melden Sie das Osterfeuer beim Ordnungsamt an und lassen Sie sich die Größe des Osterfeuers genehmigen.
5. Kontrollieren Sie, ob die Wege für den Fackelzug begehbar sind. Markieren Sie größere Hindernisse und Stolperstellen in der Dunkelheit.
6. Überprüfen Sie, ob die Veranstaltung des Osterfeuers laut Satzung Ihrem Vereinszweck entspricht.
7. Klären Sie, ob Sie und Ihre Gäste bei der Veranstaltung unfallversichert sind.

Über DEUTSCHES EHRENAMT e.V.

Der Verein Deutsches Ehrenamt e.V. unterstützt mit seinen Leistungen ehrenamtlich engagierte Menschen. Mit der fachlichen Kompetenz aus zehn Jahren Erfahrung kümmert sich der Verein Deutsches Ehrenamt e.V. um die rechtliche sowie versicherungstechnische Absicherung von ehrenamtlich engagierten Menschen. Mitglieder des Vereins Deutsches Ehrenamt e.V. können alle Vereine, Verbände, Stiftungen und Interessengemeinschaften werden. Mit der Mitgliedschaft erhalten sie ein Prüfsiegel „Schutz vor Haftungsrisiken“. Das Prüfsiegel bestätigt den Vorständen und Mitgliedern die geprüfte Sicherheit für ihr Ehrenamt und garantiert umfangreichen Schutz vor persönlichen Haftungsrisiken. Es steht für die rechtliche, steuerliche, finanzielle und persönliche Absicherung von Vereinsvorständen im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Zu den Leistungen des Vereins Deutsches Ehrenamt e.V. zählen Satzungsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, kurzfristige Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.

Weiter Informationen unter: www.deutsches-ehrenamt.com

Pressekontakt:

PR-Agentur Xpand21
Susanne Gschrei
Schulstr. 21
80634 München
Tel.: +49-89-12 00 71 14
deutsches_ehrenamt@xpand21.com
www.pr-agentur-xpand21.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Agentur Xpand21 GmbH
Alter Teichweg 9M
22081 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG