VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Unister GmbH
Pressemitteilung

Todesursache Schlaganfall - Warnhinweise nicht ignorieren

(PM) Leipzig, 02.11.2009 - Nach Herzkreislauferkrankungen und Krebs ist der Schlaganfall in Deutschland mittlerweile die dritthäufigste Todesursache. Wie das Nachrichtenportal www.news.de berichtet, erleiden hierzulande jedes Jahr etwa 200.000 Menschen einen Hirnschlag.

Experten führen die hohe Zahl auf veränderte Lebensweisen zurück. Die Menschen essen zu viel, zu fettig und zu ungesund. Außerdem bewegten sich die meisten nicht ausreichend. Die Folge ist Übergewicht, welches dem Körper schadet. Wie alle anderen Organe verfetten auch jene Gefäße, die Blut zum Gehirn transportieren. Schließlich drohen diese zu verstopfen und das Hirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Auf die gleiche Weise schaden Raucher ihrem Körper. Der in den Zigaretten enthaltene Teer verstopft die feinen Blutbahnen auf dem Weg zum Gehirn auf die gleiche Weise.

Dennoch sind Schlaganfälle nicht nur auf eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen. Die news.de-Redaktion für Gesundheit (www.news.de/gesundheit.html) weist darauf hin, dass auch Kinder betroffen sein können. In der Regel handelt es sich in diesen Fällen um angeborene Fehlbildungen oder Entzündungen der Gefäße. Teilweise spielen Gerinnungsstörungen oder Herzfehler eine Rolle. Schwierig ist es, die Symptome bei Babys rechtzeitig zu erkennen. Oft bemerken Kinderärzte sie durch Zufall im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen. Erst im Kleinkindalter zeigen sich die klassischen Symptome wie Lähmungen der Gesichtsmuskulatur oder einer ganzen Körperhälfte. Auch Sprachprobleme sind in seltenen Fällen auf einen nicht diagnostizierten Schlaganfall in der Vergangenheit zurückzuführen.

Erwachsene hingegen sollten Warnhinweise des eigenen Körpers ernst nehmen. So kann ein über längere Zeit eingeschlafener Arm ein Hinweis auf einen bevorstehenden Schlaganfall sein. Betroffene sollten ihren Hausarzt konsultieren und die betroffenen Gefäße rechtzeitig behandeln lassen.

Weitere Informationen:
www.news.de/gesundheit/855030017/auch-kinder-trifft-der-schlag/1/
PRESSEKONTAKT
Unister GmbH
Frau Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
+49-341-49288-3843
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NEWS.DE

News.de ist ein überregionales, unabhängiges Nachrichtenportal (1,16 Mio. Unique User lt. AGOF internet facts Juni 2011). Der inhaltliche Schwerpunkt des Portals liegt auf der Medienberichterstattung, ergänzt um topaktuelle Nachrichten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Unister GmbH
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG