VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
viviennemodels
Pressemitteilung

Model werden! Die Model Agentur vivienne models, gibt Tipps wie man eine seriöse Model Agentur erkennt

Wo es viel Geld zu verdienen gibt, gibt es immer auch schwarze Schafe. Potenzielle Models werden angehalten, mit offenen Augen und Scharfsinn durch die Welt zu gehen.
(PM) München, 24.04.2012 - Wo es viel Geld zu verdienen gibt, gibt es immer auch schwarze Schafe. Potenzielle Models werden angehalten, mit offenen Augen und Scharfsinn durch die Welt zu gehen.

Woran erkennt man unseriöse Agenturen?

1. Häufig nennen sie sich Casting - Agenturen, sie laden Bewerber zu Massenveranstaltungen ein, während seriöse Agenturen eigene Modelscouts haben, die auch auf der Straße nach neuen Gesichtern Ausschau halten.
2. Wenn ein Fotograf im Minutentakt Fotos von Hunderten Bewerbern macht, kann man sich schon vorstellen welche Qualität das ganze hat.
3. Massencastings, zum Beispiel in Hotels, sind zu meiden.
4. Unseriöse Agenturen lassen Bewerber sogenannte Shootings bezahlen. Achtung: Wer zu erst Geld will ist unseriös!
5. Vorsicht auch bei hohen Beitrittsgebühren für so genannte Model-Clubs. Auch teure Seminare helfen so gut wie nichts.
6. Unseriöse Agenturen versprechen das Blaue vom Himmel – wollen aber nur Geld einkassieren.
7. Auch die Forderung „Ausziehen“ ist unseriös!

So läuft es bei seriösen Agenturen!

A. Profi-Fotos kosten natürlich Geld, etwa 300 € und die Anfertigung einer Sed Card kostet rund 200 €. Diese Kosten werden aber mit den ersten Aufträgen verrechnet. Das heißt, Models zahlen mit ihrer Arbeit. Die Agentur investiert in die Models und vermittelt ihnen Jobs, mit denen sie die Kosten decken können.
B. Auch Testshootings dürfen nichts kosten.

Was ist ein Testshooting?

Es geht darum zu sehen, wie man auf Fotos wirkt. Models werden von der Kamera „geliebt“, das heißt, sie sind fotogen. Das sieht man aber erst auf den Fotos.

Zum Testshooting kommen Profi-Visagisten, die die Models schminken und für die Fotos vorbereiten. Wenn wenige Models eingeladen sind, können schon die ersten Fotos für die Sed Card entstehen. Hat sich eine Agentur entschlossen, ein Mädchen vom New Face zum Profi-Model aufzubauen, werden weitere Shootings gemacht, um die Sed-Card zu vervollständigen.

Dann beginnt der Model-Alltag, bei dem aber nie ein Tag dem anderen gleichen wird.

vivienne models empfiehlt

1. Es ist wichtig dass die Models gut vorbereitet sind, und sich vorher informieren was von ihnen erwartet wird.
2. Models melden sich jeden Tag bei ihrer Agentur, so entgeht ihnen kein Job.
3. Mädchen können total ungeschminkt und ungestylt zum Shooting kommen, aber trotzdem immer gepflegt. Also: Haare waschen, Achseln und Beine rasieren, Hände und Haut tiptop.
4. Grundausstattung der Models, die immer dabei ist: Haarbürste, Haarspangen, Make-up, Feuchtigkeitscreme, Nagelfeile, Deo, hautfarbene Unterwäsche sowie Strumpfhosen.
5. Immer pünktlich sein!

Mehr unter www.viviennemodels.com bzw. per E-Mail-Anfrage an bewerbung(at)viviennemodels.com
PRESSEKONTAKT
viviennemodels
Herr Alex Klein
Schmellerstr. 8
80337 München
+49-89-72468930
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
viviènne models
Herr Alex Klein
Zuständigkeitsbereich: Leitung PR
Schmellerstr. 8
80337 München
+49-89-72468930
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VIVIENNEMODELS

Die Firma viviènne model management ist eine international tätige Modelagentur mit Sitz in München, die Topmodels weltweit vermittelt. Der Gründer der Agentur ist Sascha A. Babel, der viviènne models im Jahr 2004 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
viviennemodels
Schmellerstr. 8
80337 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG