VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Capisol GmbH
Pressemitteilung

ThomasLloyd mit Transparenzoffensive beim „Cleantech-Kongress 2012“

(PM) Berlin, 06.02.2012 - Vor einigen Tagen richtete ThomasLloyd einen Fachkongress aus, der den rund 700 Teilnehmern aus Industrie, Politik und Presse lange im Gedächtnis bleiben wird. „Wir haben selten, konzentriert an einem Tag, derart viele Branchenspezialisten gehört und so viele gebündelte Informationen auf einmal bekommen“, meinte ein Teilnehmer. Damit ist ThomasLloyd als global tätiges Investmentbanking- und Investmentmanagement-Unternehmen mit der zentralen Ausrichtung auf die Bereiche Cleantech und Sustainability seinem Ruf gerecht geworden, die Chancen nachhaltiger Anlagen deutlich zu machen.

Zunächst analysierten die ersten Referenten des Tages, der Leiter des IFO-Instituts, Prof. Dr. Dr. Hans-Werner Sinn, und Bundesumweltminister a.D., Prof. Dr. Dr. mult. Klaus Töpfer, als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen kontrovers, welcher Weg gerade für die Bundesrepublik Deutschland der richtige wäre, die Energiewende umzusetzen. Insbesondere der Wirtschaftsweise Sinn machte dabei deutlich, dass Energie längst ein internationales Thema ist, bei dem China und Indien eine größere Rolle spielen als beispielsweise Europa. Sinn wörtlich in Anbetracht von 51 in China geplanten Atomkraftwerken: „Während wir voreilig den Ausstieg aus der Kernenergie erklärt haben, planen und bauen nahezu alle Länder dieser Welt neue Meiler und bekommen uns gegenüber so einen Wettbewerbs-Vorteil.“ Beiden gemein war jedoch das Wissen, dass man einen Weg aus der konventionellen Energieversorgung finde müsse, da die derzeitigen Primärenergieträger Öl, Kohle, Gas und Uran nur noch begrenzt zur Verfügung stehen.

So ergaben sich denn auch in der anschließenden Diskussion, an der neben den Professoren Sinn und Töpfer zudem der Energiepolitische Sprecher der FDP, René Rock sowie T.U. Michael Sieg als Chairman und CEO von ThomasLloyd und Klaus Peter Kirschbaum als Head of Investment Management teilnahmen, zwar unterschiedliche Ansätze – deutlich wurde aber auch: An einer Neuausrichtung kommt man gerade international nicht vorbei, will man auch nur ansatzweise akzeptable Lebensverhältnisse für die Menschen dieses Planeten schaffen bzw. erhalten. Immerhin haben bisher 1,4 Milliarden Menschen weltweit keinen und ca. eine Milliarde nur zeitweisen Zugang zu elektrischem Strom. Der Zugang zu Strom ist dabei gleichbedeutend mit Wirtschaftswachstum und somit mit der Anhebung der Lebensqualität.

Welche Chancen Infrastrukturinvestments gerade im Bereich der Erneuerbaren Energien haben, zeigte im Anschluss Anthony Coveney, Head of Investment Banking von ThomasLloyd auf. Die möglichen „Anlagevehikel“ in Bezug auf die Investorenzielgruppen analysierte danach Philip Rusch als Director Investment Banking America. Damit begründete er zugleich, weshalb sich ThomasLloyd im Retailbereich sowohl für eine Anleihenlösung als auch eine Fondslösung entschieden hat. Matthias Altieri, Head of Solar Energy, machte an konkreten Projektbeispielen die Auswahlprozesse von ThomasLloyd deutlich, die einer Investition vorausgehen und die eine Erneuerbare Energien-Anlage zu einem kalkulier- und planbaren Investment machen. Diese Anlagemöglichkeiten stellte im Anschluss ThomasLloyd Gründer und CEO T.U. Michael Sieg vor und machte damit deutlich, dass ThomasLloyd erstmals auch privaten Anlegern die Chance einräumt, vom Know-how institutioneller Investoren zu profitieren.

Weitere Informationen unter www.thomas-lloyd.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Capisol GmbH
Frau Heike Laukat
Platanenallee 10
14050 Berlin
+49-30-91576323
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THOMASLLOYD GROUP

ThomasLloyd ist die erste und größte globale Investment Banking und Investment Management Gruppe, welche sich ausschließlich auf den Bereich Erneuerbare Energien und den Cleantech Sektor spezialisiert hat. Kunden sind ...
PRESSEFACH
Capisol GmbH
Platanenallee 10
14050 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG