VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
grintsch communications GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Thermopapier zukünftig Bisphenol A-frei: easycash folgt Empfehlung des Umweltbundesamtes und stellt Bonrollenpapier vorsorglich um

(PM) Ratingen, 30.11.2010 - Die easycash GmbH, ein Unternehmen der Ingenico Gruppe (Euronext: FR0000125346 - ING), wird zukünftig ausschließlich Bonpapier vertreiben, das kein Bisphenol A (BPA) enthält. Damit folgt der Payment-Spezialist einer Empfehlung des Umweltbundesamtes1. Die Chemikalie ist neben Thermopapieren auch in zahlreichen Gegenständen des Alltags enthalten. Sie steht im Verdacht, in den Hormonkreislauf von Menschen einzugreifen und Gesundheitsschäden hervorzurufen. Ab Januar 2011 sind die neuen BPA-freien Thermopapierrollen über den easycash Online-Zubehörshop2 verfügbar; die Bezugspreise bleiben unverändert.

"Die Experten sind sich in Bezug auf die Gefährdungspotenziale von Bisphenol A uneins", so easycash Geschäftsführer Marc Birkner. "easycash nimmt die Belange seiner Kunden sehr ernst. Daher haben wir beschlossen, jedwedes Gesundheitsrisiko auszuschließen und in Zukunft ausschließlich BPA-freies Papier zu verwenden."

BPA in der Kritik

Bisphenol A-haltiges Thermopapier war nach Medienberichten in die Kritik geraten: In Tierversuchen hatten erhöhte Konzentrationen des ähnlich dem Hormon Östrogen wirkenden Stoffes Missbildungen und Entwicklungsstörungen hervorgerufen. Die in der Industrie sehr weit verbreitete Chemikalie dient als Grundbaustein zur Herstellung von Kunststoffen und Kunstharzen und findet sich dementsprechend in vielen Dingen des täglichen Gebrauchs wieder. Laut einem Beschluss der EU vom 26.11.2010 ist ihre Verwendung in Babyflaschen ab dem kommenden Jahr untersagt. In Thermopapieren liegt der Anteil des Stoffes bei rund 1%. BPA dient hier als Entwicklersubstanz und sorgt in Verbindung mit dem eigentlichen Farbstoff für die Schwärzung des Belegpapiers.

Durch den Schritt, auf BPA-haltige Papiere zu verzichten, nimmt easycash seine Verantwortung gegenüber seinen Kunden wahr und folgt einer unverbindlichen Empfehlung des Umweltbundesamtes. So schließt das Unternehmen gesundheitliche Risiken durch die Verwendung von Bonpapier aus.

1 www.umweltbundesamt.de/uba-info-presse/2010/pd10-033_bisphenol_a_massenchemikalie_mit_unerwuenschten_nebenwirkungen.htm
2 www.easycash.de/zubehoershop.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
grintsch communications GmbH & Co. KG
Herr M.A. Arne Trapp
Lindenallee 31
50968 Köln
+49-221-9370630
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EASYCASH

Über easycash Seit 1992 entwickelt easycash marktgerechte Lösungen für den kartengestützten bargeldlosen Zahlungsverkehr. Deutschlands größter Payment-Provider bietet umfassenden Service aus einer Hand und deckt mit ...
PRESSEFACH
grintsch communications GmbH & Co. KG
Lindenallee 31
50968 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG