VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ENAiKOON GmbH
Pressemitteilung

Telematik für Container: Professionelles Management

Container bewegen sich um die ganze Welt. Mit einer GPS-gestützten Telematiklösung von ENAiKOON lassen sie sich genau orten und die Wege auf einer Karte darstellen. ALBA R-plus hat solch ein System eingerichtet.
(PM) Berlin, 18.07.2013 - Container bewegen sich über die ganze Welt, sie stehen in Häfen, in Lagerhallen, in Industriegebieten. Für Unternehmen, die Container kontrollieren, gibt es professionelle Verwaltungssysteme. Zu jeder Zeit zu wissen, wann sich ein Container, wo, mit welcher Ladung befindet, war bisher geradezu unmöglich und nur mit Tabellen und Ladeplänen annähernd zu bewerkstelligen. Ein durch Telematik gestütztes Management macht die Ortung in Echtzeit möglich. Das bedeutet schnellere Abwicklung, zuverlässige Aussagen und damit kostengünstige und energiesparende Arbeitsweisen.

Das international agierende Unternehmen ALBA R-plus aus der ALBA-Guppe ist ein Spezialist für das recyceln von Elektoschrott. ALBA R-plus setzt seit kurzem das ENAiKOON Container-Management ein, eine umfassende Tracking-Lösung zur Überwachung von Containern. Das deutsche Recyclingunternehmen ist für über 600 Abfallcontainer in ganz Europa zuständig. Es sorgt dafür, dass die Behälter abtransportiert werden, wenn sie voll sind und den Recyclinghöfen zugeführt werden. Dass nach Entleerung die Container auch wieder bei ALBA R-plus landen, dafür muss das Unternehmen selbst sorgen. Gar nicht so einfach, denn in den zentralen Sammelstellen WEEE, für Waste Electrical and Electronic Equipment, zu Deutsch kurz Elektroschrott, herrscht reges Treiben. Container werden bewegt, entleert, abgestellt. Viele Entsorgungsunternehmen liefern Abfall an und holen die Behälter wieder ab. Da kommt man schnell durcheinander, ein Container bleibt stehen, der andere landet beim falschen. Oft sind Container dann verloren, denn es gibt ohne ein geeignetes Trackingsystem keine Möglichkeit, den Weg falsch geleiteter Container nachzuvollziehen.

Das Tracking-System von ENAiKOON setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Robuste, unauffällige GPS-Geräte, sind an den Containern angebracht. Die Ortungsmodule der Reihe locate-15 speichern die Standorte und senden sie via GPS an sichere Server. Sie sind mit leistungsstarken Akkus ausgestattet, die für eine Laufzeit von 10 Jahren sorgen. Die Versendung der Daten geht über eine preisgünstige SIM-Karte in Echtzeit. Die Daten werden im Web-Portal inViu Web, das in jedem Internetbrowser läuft, dargestellt.

“Mit dem autarken Ortungsmodul locate-15 von ENAiKOON erhalten wir jeden Tag eine aktuelle Standort-Position unserer Container. Dies reicht völlig aus, um das Container Management optimal zu betreiben. Containerbuchführung mit Excel-Listen gehört endgültig der Vergangenheit an”, sagt Jean Ziemann, Leiter der ALBA R-plus.

In inViu Web sind alle Container zu jeder Zeit sichtbar. Die integrierte Karte zeigt die genaue Lage jedes Behälters an und macht jede Bewegung und damit den Warenstrom sichtbar. Sollte ein Container unvorhergesehene Wege gehen, lässt sich das verfolgen und nachvollziehen. Verlorene Container gehören damit der Vergangenheit an.

Für weitere Informationen finden sich Fallstudien und interessante Lösungen mit Container-Management-Systemen unter www.enaikoon.com/de/loesungen/container-management . Bei Fragen stehen die Servicemitarbeiter unter sales@enaikoon.com gerne zur Verfügung.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ENAiKOON GmbH
Frau Dipl.-Kffr. Jutta Mund
Zuständigkeitsbereich: Leiterin Marketing
Helmholtzstr. 2-9
10587 Berlin
+49-30
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ENAIKOON

Mit mehr als 25.000 mobilen Objekten, die mittels der Server von ENAiKOON überwacht werden, gehört ENAiKOON zu Deutschlands größten Anbietern von Telematik. Das Unternehmen wurde 2002 in Berlin gegründet und agiert von hier ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ENAiKOON GmbH
Helmholtzstr. 2-9
10587 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG