VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Susan G. Komen Deutschland e.V. Verein für die Heilung von Brustkrebs
Pressemitteilung

Teilnehmer-Rekord beim Benefizlauf "Race for the Cure"

Für den 13. Race for the Cure in Frankfurt meldet Komen Deutschland den Rekord von 210 Gruppen / Mehr als 7.000 Teilnehmer / Mit dabei: Sternekoch Patrick Bittner und Team
(PM) Frankfurt am Main, 19.09.2012 - Damit hatte Anja Dix im Leben nicht gerechnet: Kurz bevor die Triathletin sich im Frühjahr mit ihren Freundinnen das dritte Mal für den Race for the Cure anmelden wollte, erhielt sie selber die Diagnose Brustkrebs. Die Reaktion der Freundinnen darauf war: jetzt erst recht! Während Anja Dix sich der Operation und Therapie unterzog, aktivierten ihre Freundinnen etliche Bekannte von der Eintracht Frankfurt und in ihren Internetforen und werden am 30. September als "Anjas laufende Schutzengel" mit 161 Teilnehmern an den Start gehen. Mitten unter ihnen: Anja Dix im pinkfarbenen T-Shirt der Brustkrebsbetroffenen (Survivor). "Mitlaufen kann ich auch kurz nach der Chemotherapie, es kommt ja nicht auf Schnelligkeit an", sagt sie. Die Solidaritätsaktion für die Sportsfreundin macht die Gruppe nach dem Spitzenreiter, der Firma Hewlett Packard mit 466 Teilnehmern, zum zweitstärksten Team des 13. Benefizlaufs um das Frankfurter Mainufer. Veranstalter ist die Regionalgruppe des gemeinnützigen Vereins für die KOMEN Deutschland. Insgesamt rechnet der Verein jetzt mit mehr als 7.000 Läufern und Walkern.

Freunde, Kollegen, Familien, Betroffene und ein Restaurantteam

Immer mehr Teilnehmer am Benefizlauf melden sich wie "Anjas laufende Schutzengel" als Kollegenteam, Freundes- oder Betroffenengruppe oder als Familie an, in diesem Jahr sind 210 Teams mit je mindestens zehn Läufern dabei (Vorjahr 203). Ein 22 Köpfe starkes Lehrerkollegium aus Nierstein läuft an der Seite seiner kürzlich erkrankten Kollegin. Die Sportklasse 5e der Ricarda-Huch-Schule in Dreieich ist auf Anregung eines Jungen dabei, dessen Oma an Brustkrebs erkrankte. Zum ersten Mal läuft eine komplette Restaurantmannschaft mit. Der Frankfurter Sternekoch Patrick Bittner wollte seine Passion, das Laufen, mit dem "guten Zweck", verbinden und animierte gleich sein ganzes Team, das jetzt als "Français Prime Selection" an den Start geht. "Wir harmonieren auch sonst, in der Küche und im Service als Team, da waren alle schnell überzeugt", erklärt Bittner.

Teil der weltweit größten Bewegung

Trotz des ernsten Anlasses, der Solidarität mit Brustkrebskranken, bleiben Lebensmut und Frohsinn bei der Veranstaltung nicht auf der Strecke, ganz gleich, ob die Teams gemeinsam sportlich unterwegs sind und das mit einem guten Zweck verbinden, für eine Krebskranke oder mit ihr laufen oder aber als Gruppe Betroffener. Manche Teams drücken das auch durch die Namensgebung aus: "Fun2help", "Heaven can wait", "Together we can win" oder "Die Zeitraffer" und "Wir kom(m)en aus Karlsruhe". Die Teams fügen sich wie zahlreiche Einzelpersonen ein in die mit mehr als 1,6 Millionen Läufern weltweit größte Benefizbewegung. Am selben Tag laufen und walken Tausende in Antwerpen, Athen, Bologna und Sarajewo sowie in sechs Städten der USA und Puerto Rico für die Heilung von Brustkrebs. In Deutschland waren bereits im Juni Tausende in Hamburg und Köln auf der Strecke. Die Erlöse aus den Start- und Spendengeldern fließen in Projekte der Aufklärung und Hilfe.

Gute Laune und Spaß

In Frankfurt verbreiten unter anderem mitreißende Zumba-Rhythmen beim Aufwärmen sowie ein Bühnenprogramm mit der kleinen Band Flo&Chris und eine Verlosung zusätzlich ausgelassene Stimmung. Kurzentschlossene können sich am 30. September noch vor Ort bis 10 Uhr anmelden.

Der Race for the Cure im Einzelnen:
Ort: Frankfurt am Main, Museumsufer Schaumainkai/Holbeinsteg
Zeit: 30. September 2012 ab 8.30 Uhr, Anmeldeschluss 10 Uhr
Warm up mit Musik und Zumba: 10.15 Uhr
Start des Zwei-Kilometer-Walks: 10.45 Uhr
Start des Fünf-Kilometer-Laufs: 11.15 Uhr
Verlosung: 12 Uhr
Gruppenfoto „Survivors“ 13:30 Uhr

Anmeldung: Einzelpersonen können sich noch schriftlich bis zum 21. September anmelden, Kurzentschlossene am 30. September 2012 vor Ort bis 10 Uhr; Stargebühr: 20 Euro. Die Läuferinnen und Läufer erhalten neben T-Shirts, Läufertaschen und Erfrischungen ein Los sowie Informationen über die Früherkennung und Behandlung von Brustkrebs

Fotowettbewerb: Erstmals werden Teilnehmer und Besucher zu einem Fotowettbewerb über den Benefizlauf aufgerufen. Informationen unter www.komen.de/fotowettbewerb

Mehr Infos: www.raceforthecure.de , Race-Hotline: 069 / 678 653 828, Email: race-frankfurt@komen.de
PRESSEKONTAKT
Susan G. Komen Deutschland e.V. Verein für die Heilung von Brustkrebs
Frau Karin Willen
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
+49-69-678653813
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SUSAN G. KOMEN E.V. - VEREIN FÜR DIE HEILUNG VON BRUSTKREBS

In Deutschland erkranken derzeit jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Das Mammakarzinom ist die häufigste aller Krebsneuerkrankungen bei Frauen; 83 bis 87 Prozent der erkrankten Frauen leben nach fünf Jahren noch.* Damit Frauen ...
PRESSEFACH
Susan G. Komen Deutschland e.V. Verein für die Heilung von Brustkrebs
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG