VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Robert Eckert Schulen AG
Pressemitteilung

Talentstrategie verhindert Recruitingfrust

Mitarbeiter mit Entwicklungspotential, statt Kandidaten mit perfektem Kompetenzprofil: In Zeiten des Fachkräftemangels gilt es mittels Weiterbildung die „verborgenen Kompetenzschätze“ im eigenen Unternehmen zu heben. Kurse zum Staatlich geprüften Techniker als ideales Instrument fundierter Talentstrategien.
(PM) Regenstauf, 28.01.2016 - "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?" Was schon Johann Wolfgang von Goethe wusste, sollten sich aktuell vor allem deutsche Industriebetriebe zu Herzen nehmen. Der Grund: Besonders für technische Berufe scheint der Arbeitsmarkt leergefegt – der Bedarf an Fachkräften ist jedoch so groß wie nie zuvor. Es gilt neue Wege zu gehen, die Personallücken anhand durchdachter Talentstrategien zu füllen. Denn: Bei bestehenden Mitarbeitern versteckt sich oft enormes Potential. "Die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker eignet sich besonders, um diese Kompetenzschätze zu heben", weiß Diplom-Ingenieurin Anja Thomas.

Im Beratungszentrum der Eckert Schulen in Regenstauf beschäftigt sie sich täglich mit jungen, aufstrebenden Fachkräften und deren beruflichem Werdegang. Sie weiß: "Die Arbeitswelt hat sich derzeit sehr geändert." Personaler würden auf der Suche nach neuen Fach- oder Führungskräften die eigenen Mitarbeiter oft übersehen. Doch sind es genau sie, die durch ihre langjährige Unternehmenszugehörigkeit bei richtiger Förderung entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Mittels strukturierter Prozesse in Hinblick auf Mitarbeitergespräche, Talentrunden und Potentialanalysen lassen sich die heimlichen Höchstleister schnell identifizieren. Um später weiterführende Funktionen im Unternehmen zu übernehmen, sind sie die optimale Besetzung. Anja Thomas ist sich sicher: „Den 100-prozentigen Match gibt es nicht. Durch Weiterbildung bestehender Mitarbeiter bilden und binden Personaler ihre Führungskräfte von Morgen.“ Ohne entsprechende Talentstrategie würden Unternehmen den eigenen Fachkräftemangel verstärken und damit einen Verlust der Wettbewerbsfähigkeit riskieren.

Die Diplom-Ingenieurin sieht die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker als perfektes Instrument in Sachen Talent-Management: "Der Abschluss hat seinen Ruf als Praxis-Bachelor nicht von ungefähr", meint sie. Mit ausreichend Berufserfahrung als Zulassungsvoraussetzung, glänzen die Absolventen mit fundiertem Fachwissen und kompetenten Praxiskenntnissen. Als Deutschlands größte Technikerschule können die Eckert Schulen hier mit einem Full-Service-Angebot aufwarten. Ob Mechaniker, Schlosser oder Elektroniker: In einer von zwölf Fachrichtungen können sich die Teilnehmer an elf Standorten deutschlandweit in flexiblen Lernformen weiterbilden. Qualitätsmanagement (DGQ), Microsoft-Office-Zertifikate oder SAP-Schulung: Nur eine kleine Auswahl an Zusatzqualifikationen, die den Teilnehmern im Rahmen ihrer Weiterbildung offen stehen.

Ende Januar fiel der Startschuss für die Techniker-Kurse in Fernlehre - der Start der Vollzeit-Kurse am Campus in Regenstauf steht kurz bevor. Weitere Infos bei Anja Thomas unter (09402) 502 551, per E-Mail unter techniker@eckert-schulen.de oder auf www.eckert-schulen.de/techniker .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Dr. Robert Eckert Schulen AG
Frau Andrea Radlbeck
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
+49-9402-502480
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ECKERT SCHULEN

Eckert Schulen - Wir bilden Zukunft® Die Eckert Schulen zählen zu den größten privaten Bildungseinrichtungen für Erwachsene in Deutschland. Am Campus in Regenstauf, an den 35 Standorten und in Fernkursen werden ...
PRESSEFACH
Dr. Robert Eckert Schulen AG
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93128 Regenstauf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG