VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
3F Kommunikation e.K.
Pressemitteilung

TT-Line wird neues Mitglied beim SPC

„Die Unternehmensphilosophie der TT-Line passt sehr gut zum Klima des SPC-Netzwerkes“ / Zusätzliche RoRo-Kapazitäten erweitern multimodale Verknüpfungsmöglichkeiten
(PM) Bonn/Lübeck-Travemünde, 26.07.2010 - 26. Juli 2010 – TT-Line GmbH & Co. KG wird am 1. August 2010 neues Mitglied beim SPC. Mit einer jährlichen Beförderungsleistung von rund 740.000 Fahrgästen und über 360.000 Frachteinheiten ist die private Schifffahrtsgruppe Marktführer im direkten RoPax-Fährverkehr zwischen Deutschland und Südschweden. Die Lübecker Reederei wurde für konsequentes Umweltengagement und ihre auf hohen Kundennutzen ausgerichtete Flottenpolitik mehrfach ausgezeichnet.

„Verantwortung gegenüber der Umwelt ist ein Anspruch, den TT-Line konsequent verfolgt. Zur Verwirklichung weiterer Ziele wollen wir uns im Rahmen des Partnernetzwerkes einbringen und vor allem auch die Kontakte und Möglichkeiten des SPC auf politischer Ebene in Brüssel, Bonn und Berlin nutzen“, betonen die Geschäftsführer der TT-Line, Hanns Heinrich Conzen und Dr. Arndt-Heinrich von Oertzen.

„Die Unternehmensphilosophie der TT-Line mit hoher Kompetenz im Umweltschutz auf See und in den Häfen passt sehr gut zum Klima des SPC-Netzwerkes“, bestätigt der neue Geschäftsführer des SPC, Markus Nölke. „Durch die Mitgliedschaft der TT-Line haben wir zusätzliche Unterstützung bei unseren Bestrebungen, das Bewusstsein für umweltfreundliche Transportlösungen zu erweitern.“ Neben der Indienststellung von vier sogenannten „Green Ships“ hat die TT-Line unter anderem mit der Umsetzung des Green Bridge-Konzeptes zwischen Norddeutschland und Südschweden im Januar 2008 ihre Unternehmenspolitik untermauert.

Für SPC-Manager Markus Heinen bedeutet die neue Mitgliedschaft auch eine wichtige Bereicherung der multimodalen Verknüpfungsmöglichkeiten: „Mit ihren sechs RoPax-Schiffen bringt sich TT-Line als effizienter Dienstleister in das SPC-Netzwerk ein. Die zusätzlichen Kapazitäten in Höhe von mehr als 33.000 LKW-Lademeter täglich für den begleiteten und unbegleiteten Güterverkehr, für Schwertransporte und Gefahrgutladungen, lassen sich hervorragend in die Konzeption von intelligenten Logistikketten mit Bezug zum Baltikum einbinden.“ In Travemünde, dem größten Fährhafen Europas, werden jährlich rund zwei Millionen Passagiere und 5000 Abfahrten am Skandinavienkai registriert. Vom größten der fünf Lübecker Terminals gehen neben den Schwedenverkehren auch regelmäßige Abfahrten Richtung Finnland, Norwegen, Lettland, Estland und Russland.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center
Herr Christian Betchen
Robert-Schuman-Platz 1
53175 Bonn
+49-228-300 4892
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SPC

Das ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) ist ein Public-Private-Partnership des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) der Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, ...
ZUM AUTOR
ÜBER TT-LINE GMBH & CO. KG

Das private Schifffahrtsunternehmen betreibt seit 1962 den direkten Fährverkehr zwischen Deutschland und Südschweden und ist hier Marktführer im Passage- und Frachtverkehr. Täglich stehen bis zu 15 Abfahrten zwischen Deutschland ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
3F Kommunikation e.K.
Graf-Moltke-Straße 59
28211 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG