VOLLTEXTSUCHE
News, 04.10.2013
Suchmaschinenoptimierung
Google straft verstärkt überoptimierte Websites ab
Google schiebt derzeit Websites, die es in Sachen Suchmaschinenoptimierung übertrieben haben, sprichwörtlich einen Riegel vor. Auch bei bekannten Marken kennt Google kein Pardon. Für „Sünder“ besonders schmerzhaft: Der Weg zurück ins Google-Ranking ist ein schwieriger und weiter.
Zur Suchmaschinenoptimierung sehr beliebt, doch eine schwere "Google-Sünde" und daher mehr denn je ein Spiel mit dem Feuer: der Linkkauf.
Zur Suchmaschinenoptimierung sehr beliebt, doch eine schwere "Google-Sünde" und daher mehr denn je ein Spiel mit dem Feuer: der Linkkauf.
Google geht immer massiver gegen überoptimierte Websites vor und straft diese konsequent ab, berichtet der Suchmaschinenoptimierungs-Spezialist SUMO. Viele Websites befinden sich im freien Fall. „Bei den Unternehmen, deren Google-Ranking um bis zu 76 Prozent eingebrochen ist, handelt sich auch um bundesweit bekannte Markennamen“, so der Suchmaschinenoptimierer. „Google setzt damit das mit dem Panda-Update in 2011 eingeläutete Vorgehen fort.“  Eine Requalifizierung abgestrafter Seiten ist zwar möglich, erfordert jedoch einen hohen Aufwand und Know-how. „Der einzig gangbare Weg ist ein gegenüber Google transparenter Prozess, der professionell und mit großer Sorgfalt durchgeführt wird“, so der Suchmaschinen-Spezialist.

Dass Google derzeit massiv gegen überoptimierte Websites vorgeht und diese abstraft, geht SUMO nach aus den aktuell veröffentlichten Zahlen des SISTRIX-Sichtbarkeitsindex hervor. Gleichzeitig hat SUMO in den letzten Monaten vermehrt Anfragen von Unternehmen erhalten, deren Website von Google herabgestuft worden ist, vor allem aufgrund von gekauften Links. Um aus dieser „Abstrafungsfalle“ herauszukommen, bedarf es einer langwierigen Requalifizierung.  

„Wir waren positiv überrascht, als wir uns die Entwicklung des Rankings einiger für Linkkauf bekannter Webseiten angeschaut haben. Wir verfolgen zwar schon länger, wie Google Seiten konsequent abstraft, aber die aktuellen Zahlen zeigen uns ganz deutlich, dass Google jetzt kompromisslos durchgreift. Als langjähriger Verfechter seriöser und nachhaltig optimierter Websites begrüßen wir dies“, so Christian Mauer, Geschäftsführer der SUMO GmbH.

Abgestrafte Unternehmen müssen Reue beweisen

Unternehmen, die von Google wegen unsauberer Links herabgestuft wurden, sollten sich SUMO zufolge schnellstens darum bemühen, die unnatürlichen Links zu entfernen, um so vom „Google-Pranger“, dem Penalty-Filter, herunterzukommen. „Die gesamte Wiederaufnahme in die Reihen der „sauberen“ Websites ist ein Prozess, bei dem es darauf ankommt, transparent gegenüber Google zu kommunizieren und keine Tricks zu versuchen“, so der Suchmaschinenoptimierungs-Spezialist.

Wer das Wiederaufnahmeverfahren bei Google bestehen und wieder normal gelistet werden wolle, müsse SUMO zufolge allerdings sehr offen gegenüber Google sein. „Nach dem Sammeln von Backlinkdaten und der Analyse der unnatürlichen Bestandsverlinkungen muss das Unternehmen zunächst selbst versuchen, die Verlinkungen zu bereinigen“, erläutert Mauer. Sei dies nicht möglich, könne später Google darum gebeten werden, die verbleibenden Links zu löschen.

Des Weiteren empfiehlt der SEO-Experte betroffenen Unternehmen, alle Maßnahmen genau zu dokumentieren und diese Informationen mit dem „Reconsideration Request“ an Google zu übermitteln.  „Ein Mitarbeiter von Google prüft den Antrag. Erst wenn dieser merkt, dass das Unternehmen geläutert ist und wirklich alle unnatürlichen Links entfernt hat, ist eine Wiederaufnahme ins Google-Ranking möglich“, so Mauer.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG