VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
co2online gemeinnützige GmbH
Pressemitteilung

Stuttgarter Schüler sind Bundessieger im Energiesparen

Das Ferdinand-Porsche-Gymnasium Zuffenhausen aus Stuttgart wird Bundessieger beim Energiesparmeister-Wettbewerb. Die Preisverleihung findet erstmals auf der Jugendmesse YOU in Berlin statt. Moderator und Sänger Ben überreicht die Preise.
(PM) Berlin, 15.05.2013 - Beim bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb haben die SchülerInnen des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums Zuffenhausen aus Stuttgart die Online-Abstimmung zum besten deutschen Energiesparprojekt für sich entschieden. Damit geht der Titel „Energiesparmeister Gold“ in diesem Jahr nach Baden-Württemberg. Auf Platz zwei der deutschlandweiten Abstimmung schaffte es die Grund- und Mittelschule Aitrachtal aus Mengkofen, den dritten Rang belegte das Gymnasium am Römerkastell aus Alzey. Der Energiesparmeister-Wettbewerb der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Klima sucht Schutz“ zeichnet jedes Jahr die besten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen aus. Erstmals wurde in diesem Jahr das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland gesucht. Bundesweit haben sich für den diesjährigen Hauptwettbewerb und den Sonderpreis mehr als 200 Schul- und Schülerprojekte und insgesamt über 20.000 Schüler beworben. Die feierliche Preisverleihung, zu der alle 16 Finalisten eingeladen sind, findet am 31. Mai 2013 von 10 Uhr bis 12 Uhr auf der YOU, der Leitmesse für Jugendkultur, in Berlin statt. Dort wird Moderator und Sänger Ben durch die Veranstaltung führen. Die sechzehn Siegerschulen erhalten jeweils ein Preisgeld von 2.500 Euro, eine Videokamera und Schnittprogramm sowie eine Patenschaft mit renommierten Unternehmen und Institutionen.

Berner unterstützt Schüler aus Stuttgart bei Online-Abstimmung

Mit über 29.000 von insgesamt mehr als 100.000 Stimmen setzte sich das Ferdinand-Porsche-Gymnasium bei der Online-Abstimmung durch. Kommunikative Unterstützung erhielten die Stuttgarter Schüler dabei von ihrem Paten, der Albert Berner Deutschland GmbH, die für die Energiesparmeister aus Baden-Württemberg die Werbetrommel rührte. Unter dem Titel „Klimawandel zum Anfassen“ haben die Gymnasiasten aus Stuttgart eine komplette Wanderausstellung mit 40 verschiedenen Klimastationen konzipiert: Mit Infotafeln und Experimenten machen die Schüler den Klimawandel begreifbar. Mehrmals jährlich führen sie Besucher aus anderen Schulen und der Öffentlichkeit durch die Ausstellung. 2008 schaffte es die Schule mit ihrer Ausstellung sogar ins Rathaus Stuttgart. Außerdem wird die Wanderausstellung auch an andere Schulen verliehen, so dass möglichst viele Menschen erreicht und für den Klimawandel sensibilisiert werden. Die Schüler sparen aber auch selbst aktiv Energie ein. In vielen Klassen gibt es geschulte Klimasprecher. Seit 2002 hat die Schule eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, die regelmäßig erweitert wird.

Informationen zur Preisverleihung

Datum und Uhrzeit: 31. Mai von 10 bis 12 Uhr
Ort: YOU, Leitmesse für Jugendkultur, auf dem Messegelände Berlin
Pressevertreter sind herzlich eingeladen, an der Preisverleihung teilzunehmen.

Die 16 „Energiesparmeister 2013“

Diese 16 Schulen dürfen den Titel „Energiesparmeister 2013“ tragen:

- Ferdinand-Porsche-Gymnasium Zuffenhausen in 70437 Stuttgart, Baden-Württemberg (Gymnasium)
- Grund- und Mittelschule Aitrachtal in 84152 Mengkofen, Bayern (Volksschule)
- Gustav-Falke-Grundschule in 13355 Berlin (Grundschule)
- Grundschule Prösen in 04932 Röderland, Brandenburg (Grundschule)
- Oberschule an der Schaumburger in 28205 Bremen (Oberschule)
- Lise-Meitner-Gymnasium in 22549 Hamburg (Gymnasium)
- Berufliche Schulen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in 36179 Bebra, Hessen (Berufsschule)
- Albert-Einstein-Gymnasium in 17034 Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern (Gymnasium)
- Otto-Hahn-Gymnasium in 38518 Gifhorn, Niedersachsen (Gymnasium)
- Kranichschule in 47055 Duisburg, Nordrhein-Westfalen (Förderschule)
- Gymnasium am Römerkastell in 55232 Alzey, Rheinland-Pfalz (Gymnasium)
- BBZ Willi-Graf-Schule in 66386 St. Ingbert, Saarland (Berufsschule)
- Schkola Ostritz in 02899 Ostritz, Sachsen (Grundschule)
- Schule an der Lindenallee in 06773 Gräfenhainichen, Sachsen-Anhalt (Förderschule)
- Berufliches Gymnasium Erneuerbare Energien in 24783 Osterrönfeld, Schleswig-Holstein (Gymnasium)
- Grundschule am Dolmar in 98547 Kühndorf, Thüringen (Grundschule)

Paten aus Wirtschaft & Gesellschaft unterstützen Energiesparmeister

Neben Geld- und Sachpreisen werden die 16 Gewinner mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen den Wettbewerb und standen ihren Patenschulen während des finalen Online-Votings kommunikativ zur Seite. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind Albert Berner Deutschland GmbH, atmosfair gGmbH, Bionade GmbH, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. im Rahmen der „Woche der Sonne“, Cofely Deutschland GmbH, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Ferropolis GmbH, HORNBACH-Baumarkt-AG, Klimaschutzagentur energiekonsens, Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland, mp-tec GmbH & Co. KG, NORDWIND Energieanlagen GmbH, Panasonic Marketing Europe GmbH, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Soledos GmbH und Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur.
PRESSEKONTAKT
Frau Steffi Saueracker

ZUM AUTOR
ÜBER DEN WETTBEWERB UND DIE CO2ONLINE GEMEINNÜTZIGE GMBH

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln, einem Klima-Quiz sowie ...
PRESSEFACH
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 29
10829 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG