VOLLTEXTSUCHE
News, 09.01.2007
Studie
Urlaub erhöht Leistungsfähigkeit um bis zu 82 Prozent
„Leistungsquantität ist nicht gleich Leistungsqualität“, eine Binsenweisheit, die, wie eine aktuelle Studie eindrucksvoll belegt, gleichermaßen gilt, wenn es um die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern geht.
Um die Bedeutung von Urlaubs- bzw. Erholungsphasen und deren Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit von Menschen zu untersuchen, erfasste die Fluggesellschaft Air New Zealand in Kooperation mit Experten der NASA die physische und psychische Leistungsfähigkeit von insgesamt 1.2000 repräsentativ ausgesuchten Fluggästen aus den USA vor-, während und nach ihrem Urlaub auf Neuseeland. Zum Einsatz kamen dabei medizinische, computergestützte Testverfahren zur Untersuchung der Gehirn-, Augen- und Muskelaktivität, des psychomotorischen Verhaltens (Aufmerksamkeits- und Reaktionstests) sowie elektronische Fragebögen, die von den Studienteilnehmern täglich auszufüllen waren.

Wie die Ergebnisse der Studie "Vacation Gap" belegen, verfügten die Studienteilnehmer am Ende ihres jeweiligen Urlaubs über eine durchschnittlich 82 Prozent höhere Leistungsfähigkeit als zum Zeitpunkt ihres Urlaubsantritts. Selbst nach mehreren Arbeitstagen konnte immer noch eine gegenüber den Vorurlaubswerten verbesserte Leistungsfähigkeit in Höhe von fast 25 Prozent nachgewiesen werden. Bemerkenswert dabei: ältere Studienteilnehmer/ Urlauber (45 Jahre und älter) verzeichneten bezogen auf die langfristige Wirkung im Durchschnitt eine um 50 Prozent höhere Leistungsfähigkeit als jüngere.

Weiterhin beweist die Studie den positiven Einfluss von Urlaub auf das individuelle Schlafverhalten sowie dessen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit. So hatte sich nach dem Urlaub die Dauer der für die Regeneration der Zellen so wichtigen Tiefschlafphase bei den Studienteilnehmern verdreifacht und die insgesamte Schlafdauer auch noch Wochen nach der Rückkehr um durchschnittlich 20 Minuten erhöht. Welche Bedeutung eine durchschnittliche Verlängerung der Schlafdauer um 20 Minuten haben kann, zeigt eine NASA Studie, nach der bei Piloten ein jeweilig eingelegtes 26-minütiges „Nickerchen“ eine Leistungssteigerung um 34 Prozent zur Folge hatte.

Weitere Ergebnisse der Studie:

::: Mit der Dauer des Urlaubs stieg auch die gesundheitlichen Befindlichkeit der Teilnehmer

::: 67 Prozent sind der Überzeugung, das „Urlaub“ ärztlich verordnet werden können sollte.

::: Mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer ist der Überzeugung, dass mehr Urlaub bzw. Freizeit die Arbeitsproduktivität um 50 Prozent steigern würde.

::: Studienteilnehmer, die nicht mehr als 13 Tage im Urlaub waren, fühlten sich weniger gestresst, als solche, die 20 Tage und mehr im Urlaub zugebracht hatten.

In welchem Umfang ausreichend Freizeit zur Regeneration zur Sicherstellung einer maximalen Leistungsfähigkeit notwendig ist, lässt die Studie indes offen. Geht jedoch um den Faktor „Stress“ zeigt die Studie, dass dieser oftmals hausgemacht und Urlaub alleinig dafür kein Allerheilmittel ist. Demnach war die positive Stimmung bei 57 Prozent der Studienteilnehmer schon nach wenigen Tagen verflogen – mit der Folge, dass sie sich so fühlten, als ob sie niemals im Urlaub gewesen wären.

Abseits dessen zeigen die Ergebnisse der Studie jedoch, dass die Annahme, eine Verringerung der Anzahl an Urlaubstagen würde automatisch auch eine höhere Produktivität und Leistungsfähigkeit von Unternehmens zur Folge haben, zumindest in Frage gestellt werden muss. – ebenso wie der Glauben, dass die Quantität an Urlaubstagen immer mit einem Mehr an Erholung einhergeht. Gefragt ist wie immer die goldene Mitte und eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Geht es jedoch um die Frage, ob Mitarbeiter gestresst, ausgelaugt und demotiviert in den Urlaub fahren und die gerade neu getankten Energien wenige Tage nach dem Urlaub schon wieder aufgebraucht sind, können Unternehmen, beispielsweise durch Maßnahmen zur Verbesserung der personal- und organisationspolitischen Rahmenbedingungen, eine ganze Menge tun.

Weitere Details und Auswertungen zur Studie finden Interessent unter http://www.vacationgap.com oder über den nachfolgenden Hyperlink „weitere Infos“ zum kostenfreien Download.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quelleangabe sowie die Zusendung eines Belegexemplars. weitere Infos
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG