VOLLTEXTSUCHE
News, 31.07.2014
Papiertiger Unternehmensleitbild
Unternehmenswerte oft nur graue Theorie
Wie bei vielen Sachverhalten klaffen auch in Sachen Unternehmensleitbild Anspruch und Wirklichkeit oft auseinander, zeigt eine Studie: In fast allen Unternehmen existiert ein solches, allein woran es hapert, ist der Transfer der Unternehmenswerte in der Praxis.
In jedem vierten Unternehmen ist die Führungs- und Unternehmenskultur kontrollierend-hierarchisch.
In jedem vierten Unternehmen ist die Führungs- und Unternehmenskultur kontrollierend-hierarchisch.
Gleich ob bei Kunden, Lieferanten und Investoren oder Mitarbeitern und Bewerbern – ein Unternehmensleitbild, das konkrete Unternehmenswerte als Maximen für das Handeln des Unternehmens und seiner Mitarbeiter vorgibt, macht sich immer gut. Die positive Wirkung, die ein Leitbild haben kann, kann sich jedoch auch ins Gegenteil verkehren – nämlich dann, wenn die postulierten Unternehmenswerte mehr Schein als gelebte Unternehmensrealität sind. Wie die Studie „Unternehmenskultur und Unternehmenswerte“ des Personaldienstleisters interSearch ergab, scheint allerdings gerade letzteres zumeist der Fall zu sein. So haben demnach zwar 86 Prozent der Unternehmen in Deutschland ein Leitbild mit konkreten Unternehmenswerten definiert, laut Studie findet dieses jedoch lediglich in 40 Prozent der Unternehmen auch im Unternehmensalltag seinen Niederschlag.

"Ein Unternehmensleitbild gibt den Menschen einen übergreifenden Werte- und Handlungsrahmen, den jeder kennen und in seinem individuellen Wirkungskreis berücksichtigen sollte", so Karl-Josef Mondorf, geschäftsführender Gesellschafter der InterSearch Executive Consultants GmbH & Co. KG. "Das gibt Orientierung und stärkt die Identifikation mit dem Unternehmen - alle ziehen quasi an einem Strang, unabhängig von Hierarchien", so Mondorf zur Theorie.

In der Praxis zeigt sich allerdings zumeist ein anderes Bild. So gaben in der Studie nur vier von zehn Befragten an, dass das Leitbild ihres Unternehmens im Unternehmensalltag beachtet und gelebt wird. Für Gros der Arbeitnehmer (60 %) sind die im Leitbild postulierten Unternehmenswerte allerdings mehr graue Theorie als erlebte Unternehmenswirklichkeit. Gründe dafür sind der Erhebung nach, dass das Leitbild lediglich in 38 Prozent der Unternehmen allen Mitarbeitern bekannt ist, dieses nicht (mehr) richtig auf das Unternehmen passt (12 %), das Leitbild respektive die Unternehmenswerte zu abstrakt formuliert und schwer verständlich sind (6 %) oder es solches Leitbild gar nicht gibt (14 %).

"Es ist Aufgabe des Managements, dafür zu sorgen, dass das Unternehmen sukzessiv in die gewünschte Richtung entwickelt wird", stellt Mondorf klar. "Die Führungskräfte müssen die Leitlinien dazu zunächst selbst verinnerlichen, sich im Berufsalltag an ihnen orientieren und ihren Mitarbeitern das auch deutlich machen. Sie müssen Vorbild sein - und das setzt voraus, dass sie selbst von ihrer Persönlichkeit zum Unternehmen und seiner Vision passen", so der Chef von InterSearch.

Führungs- und Unternehmenskultur meist kooperativ und wertschätzend


Bezogen auf die interne Zusammenarbeit zeigt sich, dass in den meisten Unternehmen ein
respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander gepflegt wird. So erleben 38 Prozent der Befragten die im Unternehmen herrschende Führungs- und Unternehmenskultur als teamorientiert und kooperativ und als ein Arbeitsumfeld, in dem der Austausch und die Kommunikation viel Raum einnehmen. Weitere 21 Prozent empfinden die Unternehmens- und Arbeitskultur als kreativ-dynamisch und erleben das Unternehmen als einen Ort, wo selbstständiges, eigenverantwortliches Handeln groß geschrieben wird und Ideen wertgeschätzt werden.

Allerdings gibt es auch viele Unternehmen, in denen eine Kultur herrscht, die nur wenig Freiraum vorsieht. So stufte in der Studie immerhin ein Viertel der Befragten (25 %) das eigene Unternehmen als „kontrollierend-hierarchisch“ ein – geprägt von einer Organisation, wo alles fest geregelt ist, viel dokumentiert wird und Hierarchien eine wichtig Rolle spielen. Auch bei den restlichen 16 Prozent ist  es mit Selbstverwirklichung, Kreativität und Freiraum nicht weit her: Bei ihnen herrscht im Unternehmen eine Kultur der Leistungsorientierung und Effizienz vor, in der alles dem Unternehmensergebnis untergeordnet wird.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG