VOLLTEXTSUCHE
News, 31.10.2007
Studie
Suchmaschinen-Marketing mit Keyword Insertion erhöht Klickraten
­Welche Faktoren sind es, die maßgeblich über den Erfolg von Suchmaschinen-Marketing entscheiden? Um diese Fragen zu beantworten untersuchte eine Studie das Klickverhalten der Probanten bei vier unterschiedlich gestalteten Textanzeigen in Suchmaschinen. Demnach erzielen bezahlte Werbeanzeigen mit Keyword Insertion eine höhere Wirkung als solche ohne.
Im Rahmen einer Studie untersuchte die Online-Agentur komdat.com, welche Faktoren die Relevanz und damit den Erfolg bezahlter Werbeanzeigen in Suchmaschinen maßgeblich beeinflussen. Das Ergebnis: Anzeigen, bei denen die Wörter der Suchanfrage auch im Anzeigentext integriert sind, erhöhen die Relevanz der Textanzeige, was sich entsprechend auf positiv auch auf das Klickverhalten auswirkt. Das berichtet aktuell das Fachmagazins für Suchmaschinen-Marketing „Suchradar“ von Bloofusion in seiner jüngsten Ausgabe.

Dem Bericht des Fachmagazins zufolge, sind beim Suchmaschinen-Marketing vor allem drei Faktoren wichtig: die richtige Auswahl der Suchbegriffe, das Setzen passender Klickpreise, auch „Bid Management“ genannt, und die Gestaltung effektiver Textanzeigen. Gerade eben letzteren Faktor hat die Münchener komdat.com GmbH in einer jüngsten Studie untersucht und hierfür 600 Probanten unter der Vorgabe, über eine Suchmaschinenanzeige ein Produkt zu erwerben, mit vier unterschiedlich gestalteten Suchmaschinen-Textanzeigen konfrontiert.

Im Rahmen der Aufgabenstellung hatten die Probanten die Wahl zwischen vier Anzeigen, in denen jeweils ein bestimmtes Element isoliert getextet war. Kernbestandteile der jeweiligen Anzeigen waren Preisangaben, Produktbeschreibungen, Aufzählung von Marken und Keyword Insertion, mit dem ein variables und damit dynamisches Einblenden der Suchanfrage in die Werbeanzeige bezeichnet wird. Als Beispiel: Sucht jemand in Google nach der Wortkombination „3er BMW Jahreswagen“, würden mittels Keyword Insertion diese Wörter automatisch in die Textanzeige integriert.

Das Ergebnis der Untersuchung: Textanzeigen mit Keyword Insertion wurden durchschnittlich von 30 Prozent der Probanten gewählt, gefolgt von Anzeigen mit Preisangaben (28%) und Markenhinweisen (27%). Während jedoch die anderen Faktoren (Preis, Marke und Produktbeschreibung) in den unterschiedlichen Marksegmenten in ihrer Relevanz variierten, bildete der Faktor „Keyword Insertion“ über alle Branchen hinweg den wichtigsten Faktor.

"Keyword Insertion ist ein sehr gutes Mittel, um attraktive Werbungen für Google AdWords zu erstellen", so das Fazit der Fachzeitschrift. Zwar sei es theoretisch noch besser, für jeden gebuchten Suchbegriff manuell eine optimierte Textwerbung zu erstellen. Doch sei dies nicht immer praktikabel. Mit Keyword Insertion jedoch könnten Unternehmen dem Fachmagazin zufolge eine Abkürzung nehmen, die relevante Werbung bei geringem Aufwand biete.

Detaillierte Informationen zum Thema „Keyword Insertion“ ebenso wie weitere interessante Beiträge rund um Suchmaschinen-Marketing und Suchmaschinenoptimierung finden Interessenten in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „suchradar“, die kostenfrei gegen Angabe der E-Mail-Adresse als PDF heruntergeladen werden kann.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG