VOLLTEXTSUCHE
News, 16.03.2014
Mobile Malware Report
Mobile Werbung größte Bedrohung für Smartphone-Sicherheit
Werbung in Apps hat einer Studie zufolge pornografische Websites als größte Bedrohung für die Sicherheit mobile Endgeräte abgelöst.
Nach einer Studie von Kaspersky gibt es derzeit über 220.000 einzigartige mobile Schadprogramme.
Nach einer Studie von Kaspersky gibt es derzeit über 220.000 einzigartige mobile Schadprogramme.

Online-Kriminelle nehmen verstärkt mit Werbeanzeigen mobile Endgeräte ins Visier, um diese mit Schadsoftware wie etwa Viren und Trojanern, sogenannter Malware zu infizieren. Das zeigt der „Mobile Malware Report 2014“ des Business-Assurance-Technologieanbieter Blue Coat Systems. Danach hat das sogenannte Malvertising Porno-Sites als größte Sicherheitsbedrohung für Mobilgeräte abgelöst. Neu ist der Studie zufolge auch ein zunehmendes Social Engineering, das der Malware, also den Schadprogrammen, erst die Tür zu mobilen Endgeräten öffnet. Das heißt, der Nutzer selbst wird dazu verleitet, mobile Ads, Links auf virenbehaftete Seiten und Apps anzuklicken und zu installieren. Vor allem privat genutzte Smartphones, die im Sinne von Bring Your Own Device  (BYOD) Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk beziehungsweise Unternehmensdaten haben, stellen für Unternehmen ein hohes Sicherheitsrisiko dar.

Besonders gefährlich sind der Malware-Studie zufolge Werbeanzeigen auf Pornoseiten. So machen die Besuche solcher Seiten, obwohl sie gerade einmal ein Prozent des mobilen Traffics ausmachen, 16 Prozent der Virusinfektionen aus. Zahlreiche dieser Seiten enthalten Apps, die der Nutzer auf seinem Mobilgerät und im gleichen Zug die darin enthaltene Malware installiert, die das Konto des Besitzers mit einer Gebühr belastet. Eine weitere besorgniserregende Beobachtung sind Android-Anwendungen von scheinbar seriösen Werbenetzwerken, die Nutzer dazu anleiten, die Sicherheitseinstellungen ihres Smartphones zu verändern. Ziel dieser Angriffe sind die persönlichen Daten, Kontakte und Telefonnummern der Mobilnutzer.

Malware-Bedrohung durch Werbung seit 2012 verdreifacht

Blue Coat Systems nach hat sich die Virenbedrohung durch mobile Werbeanzeigen seit November 2012 verdreifacht. Nutzer von mobilen Endgeräten sollten daher insbesondere Porno-Websites meiden. Des Weiteren empfiehlt der Business Assurance-Spezialist, Werbe-Ads nicht anzuklicken oder solche konsequent zu blocken und auf mobilen Endgeräten ausschließlich Apps von offiziellen App-Stores wie Google Play zu installieren. „Unternehmen, die es ihren Mitarbeitern ermöglichen, private Mobilgeräte zum Arbeiten zu nutzen und damit auf Geschäftsdaten zuzugreifen, sollten im voraus genehmigte Apps anbieten, die ein geringes Risiko bezüglich Datenverlust und Datenschutzverletzung darstellen“, so der Technologie-Anbieter.

Vor dem Hintergrund der immer stärkeren Verbreitung von Smartphones, Tablets und E-Readern geht Blue Coat Systems denn auch davon aus, dass die Bedrohung durch mobile Malware weiter steigen und sich mobile Schadsoftware sowohl für Unternehmen als auch Privatanwender zu einer immer größeren Gefahr entwickeln wird. „Angesichts der großen Beliebtheit der smarten mobilen Devices überrascht es uns zwar ein wenig, dass bislang nicht schon mehr mobile Schadprogramme existieren. Dennoch ist höchste Vorsicht geboten, denn Malware beinhaltet für mobile Geräte sowohl im privaten als auch im Unternehmensumfeld ein riesiges Gefahrenpotenzial“, so Michael Mauch, Worldwide Solution Architect und Sicherheitsexperte bei Blue Coat Systems.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG