VOLLTEXTSUCHE
News, 29.07.2014
Markt für mobiles Bezahlen wächst massiv
Mobile Payment wird zum Milliardenmarkt
Das mobile Bezahlen mit Smartphones und Tablets steht in Deutschland vor dem Durchbruch. Nach einer Marktanalyse dürfte sich der Mobile Payment-Umsatz bis 2020 in Deutschland mehr als verhundertfachen.
Neben Mobile Payment-Transaktionen im Verbraucherumfeld werden mobile Zahlungsdienste auch im B2B-Bereich zu einer festen Größe.
Neben Mobile Payment-Transaktionen im Verbraucherumfeld werden mobile Zahlungsdienste auch im B2B-Bereich zu einer festen Größe.
Der Mobile Payment-Markt wird in den kommenden Jahren rasant an Fahrt gewinnen und dabei eine Konsolidierung erfahren, bei der sich nur wenige Mobile Payment-Anbieter als Größe am Markt behaupten werden können. Das prognostiziert die Analyse „Mobile Payment in Deutschland 2020 – Marktpotenzial und Erfolgsfaktoren“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Danach dürften die Erlöse mit mobilen Bezahldienstleistungen in Deutschland von derzeit lediglich rund 7,4 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 auf über eine Milliarde Euro steigen. Besonders starke Wachstumsimpulse werden dabei vom bislang umsatzmäßig noch vergleichsweise unbedeutenden Geschäftskundenmarkt ausgehen. So dürfte 2020 laut PcW-Prognose rund die Hälfte aller Mobile Payment-Erlöse in Deutschland auf dieses sogenannte Business-to-Business (BtoB)-Segment entfallen. „Bislang gibt es keinen einzigen Anbieter von Mobile-Payment-Lösungen, der eine für das B2B-Segment ausgereifte Anwendung bereithält“, so Dr. Nikolas Beutin, PwC-Partner und Experte für Mobile Payment.

Mobile Payment wird in Deutschland gang und gebe


PwC zufolge wird das Bezahlen mit Smartphones, Tablets & Co.  im Einzelhandel, aber auch in der Gastronomie und anderen Branchen in Deutschland Alltag werden. So dürfte die Zahl der Nutzer von Mobile Payment-Diensten von aktuell rund 176.000 bis zum Jahr 2020 auf rund 11 Millionen steigen – die Zahl der Nutzer im BtoB- bzw. Geschäftskundenbereich nicht eingerechnet. Die jährlichen Erlöse je Verbraucher legen allerdings nur leicht zu. Hier prognostiziert die Analyse bis 2020 einen Anstieg von derzeit durchschnittlich 42 Euro auf 46 Euro im Jahr.

Im Geschäftskundensegment ist die Nutzung von Mobile-Payment-Lösungen PwC zufolge vor allem für die Bestellung und Bezahlung von Ersatzteilen und Serviceleistungen beim Kunden vor Ort attraktiv. „Noch gibt es jedoch kein nennenswertes Transaktionsvolumen in den analysierten Branchen“, so PwC. „Dies dürfte sich allerdings ändern, wenn es mehr Payment-Apps mit Anbindung an die CRM-, Bestell-, Buchhaltungs- und Lagerhaltungssysteme der Unternehmen gibt.“

Im Zuge des rasanten Wachstums wird der Mobile Payment-Markt in Deutschland allerdings eine massive Konsolidierung erfahren. So dürften sich der Analyse nach von den derzeit rund 80 Unternehmen, die im Mobile Payment-Markt aktiv sind, nur drei bis fünf Bezahldienstleister in Deutschland etablieren. Grund für diese Entwicklung werden PwC zufolge einerseits sinkende Margen bei zugleich hohen Investitionskosten und andererseits das Interesse von Verbrauchern und Geschäftskunden an einer weitgehenden Standardisierung sein.

„Im Idealfall zahlen Nutzer mit einer einzigen App bei allen Unternehmen. Dazu muss die Anwendung mehr bieten als eine reine Bezahlfunktion – die Einbindung von Coupons, Bonuspunkte-Systemen und anderen Mehrwertfunktionen ist ein wesentliches Merkmal auf dem Weg zu einer so genannten „Mobile Wallet“, der digitalen Brieftasche“, betont Beutin. „Vor allem aber müssen die Apps absolute Sicherheit garantieren und ein hohes Maß an Vertrauen bei den Verbrauchern genießen.“
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG