VOLLTEXTSUCHE
News, 20.11.2007
Studie
Konsum von Nachrichten im Internet steigt weiter deutlich an
­News-Portale erfreuen sich im deutschsprachigen Internet immer größerer Beliebtheit. Die Besucherzahlen von Nachrichtenportalen sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen. Rund jeder fünfte Internetnutzer in Deutschland liest inzwischen Nachrichten im Netz.
Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) berichtet, nutzen immer mehr Bundesbürger das Internet, um sich zum aktuellen Tagesgeschehen zu informieren. Einer Langzeiterhebung des BITKOM zufolge, die dieser heute vorgestellt hat, werden allein die 20 meistbesuchten Nachrichten-Portale in Deutschland im Jahr 2007 geschätzte vier Milliarden Besuche und damit ein Plus von 25 Prozent (2006: 3,2 Milliarden) auf sich verbuchen. Verglichen mit dem Jahr 2005 (2,7 Milliarden Visits) hat sich damit die Zahl der „Visits“ auf News-Portalen innerhalb von zwei Jahren um rund 50 Prozent erhöht.

Als Grund dafür, dass Nachrichtenportale im bisherigen Jahresverlauf, trotz fehlender Großereignisse wie beispielsweise Bundestagswahlen, kräftig zulegen konnten, nennt Prof. August-Willhelm Scheer, Präsident des BITKOM, „dass sich das Internet endgültig neben Zeitung, TV und Radio als vierte Quelle für aktuelle Informationen etabliert hat.“ Laut BITKOM hierfür verantwortlich sind nicht nur allumfassende Nachrichtenportale wie die von „Spiegel“ oder „Focus". Vielmehr fänden sich in den deutschen Top 20 auch Websites regionaler Zeitungen und auf bestimmte Themen spezialisierte News-Portale. Und dennoch haben alle meistgenutzten News-Portale eins gemein: Die Angebote sind frei zugänglich. Auch finanzierten sie sich, so der BITKOM, in erster Linie über Werbung.

Wenngleich das Interesse an News-Portalen in fast allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) in den vergangenen Jahren dem BITKOM zufolge deutlich gestiegen sei, zeigen sich beim Nutzungsgrad dennoch große Unterschiede. Während 2006 in Finnland (46%) und Schweden (41%) bald schon jeder zweite jeder zweite Internetnutzer im Alter zwischen 16 und 74 Jahren regelmäßig Nachrichten online konsumierte, tat dies in Deutschland nur rund jeder fünfte (19%). Deutlich unter dem EU-Durchschnitt (18%) an News-Portalen interesssiert zeigten sich die rumänischen (7%) und irischen (8%) Internetnutzer, deren Länder demnach auch im europäischen Vergleich die Schlusslichter bildeten.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG