VOLLTEXTSUCHE
News, 09.12.2009
Studie
Deutsche Großunternehmen forcieren Twitter-Nutzung
Laut einer aktuellen Studie ist der weltweit führende Mikroblogging-Dienst Twitter inzwischen die von deutschen Unternehmen meist genutzte Social Media-Plattform.
Twitter fasst in deutschen Unternehmen immer stärker Fuß und mausert sich bei vielen führenden Marken und Konzernen zu einem zunehmend wichtigen Baustein der Unternehmenskommunikation. Das zeigen die Ergebnisse der neuen Studie „Twitter-Strategien deutscher Unternehmen“, für die das Beratungsunternehmen Absolit gemeinsam mit dem Verband der deutschen Internetwirtschaft eco und der PR-Agentur talkabout communications die Mikroblogging-Aktivitäten der zwanzig Twitter-aktivsten Unternehmen in Deutschland analysiert hat.

Nach Auskunft von eco-Geschäftsführer Harald Summa ist Twitter mittlerweile in Deutschland „der am meisten von Unternehmen genutzte Social Media-Kanal." Dabei zeigt sich, dass Twitter von einer wachsenden Zahl an Unternehmen auch als Dialogmedium genutzt wird: Während sich Firmen wie Google, die Messe Frankfurt und Daimler in Twitter bislang noch alleinig auf die Bereitstellung relevanter Nachrichten beschränken, setzen andere wie beispielsweise der US-Kabelanbieter Comcast, Otto, Ebay, Kodak und Vodafone verstärkt auf einen intensiven Kundendialog, indem sie Fragen von Twitter-Nutzern beantworten.

"Der direkte Dialog mit dem Kunden, Journalisten und Bloggern ist ein Kernelement des Markenaufbaus über soziale Netze" fasst Mirko Lange, Geschäftsführer von talkabout zusammen. So bestehen zum Beispiel fast neunzig Prozent der im Twitter-Account von Otto veröffentlichten Inhalte aus Antworten auf Fragen von Twitter-Nutzern. Erstellt werden die Antworten von einem Team aus drei Personen, die zeitversetzt agieren. „Twitter wird von vielen Unternehmen eingesetzt, um sich durch den direkten Dialog in ein gutes Licht zu setzen“ so Studienautor Torsten Schwarz.

Ganz anders bei Daimler, Google und der Messe Frankfurt: Hier werden in Twitter - zum Teil automatisiert – vornehmlich Pressemeldungen publiziert. Dabei folgen Google und die Messe Frankfurt mit lediglich zwei Meldungen pro Woche dem Motto „weniger ist mehr“, wohingegen Daimler vier Mal täglich Meldungen in Twitter einstellt. Ähnlich verhält es sich auch bei der Bahn, die an Twitter vollautomatisiert täglich fünf Verkehrsmeldungen sendet, die der Studie zufolge von den Twitter-Nutzern auch weiterempfohlen werden. Ebenfalls auf eine eher einseitige Kundenkommunikation ausgerichtet und mit reinen Produktmeldungen recht leblos stellt sich auch der Twitter-Auftritt der Handelskette PLUS dar. Die Folge: Hier werden nur zwei Prozent der Twitter-News an andere Mikroblogger weitergereicht.

Letztlich entscheidend für die Reichweite und somit den Erfolg im Twitter-Universum sind den Studienautoren zufolge zwei Faktoren: News, die für die Twitter-Nutzer attraktiv sind, und die Qualität der Follower (Abonnenten/ Fans). „Die Attraktivität der Nachrichten ist der wirkungsvollste Hebel, um mehr Follower zu erhalten und damit die eigene Reichweite zu erhöhen“, so der Bericht. Bezogen auf die Zahl der Follower ist die Lufthansa laut Studie mit großem Abstand derzeit deutschlandweit die Nr.1. Wie jedoch das Beispiel PLUS aufzeigt, gibt es den Autoren zufolge noch einen weiteren Erfolgsfaktor: die Qualität der Follower. Danach sei die reine Reichweite wertlos, wenn sich dahinter nicht auch wirkliche Fans des Unternehmens befänden. Diesbezüglich haben Kodak, Allianz und Otto, die wiederum unter den 20 Twitter-aktivsten deutschen Unternehmen den höchsten Anteil an dialogorientierten Twitter-News aufweisen, klar die Nase vorn, wonach die Follower von ihnen am aktivsten sind. "Die Investition in den Kundendialog zahlt sich aus", schlussfolgert Studienautor Thorsten Schwarz. Von den Reichweiten US-amerikanischer Großunternehmen sind die deutschen Top-Konzerne dennoch nach wie vor noch meilenweit entfernt: Laut Studie erreichen diese derzeit hundertmal mehr Sichtkontakte als die deutschen Unternehmen.
[Quelle: Absolit]
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG