VOLLTEXTSUCHE
News, 21.08.2015
Unternehmen forcieren Fort- und Weiterbildung
Betriebliche Weiterbildung in Deutschland auf Rekordniveau
Im ersten Halbjahr 2014 haben so viele Unternehmen in Deutschland die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt wie nie zuvor.
Auch kleine und mittelgroße Unternehmen forcieren die betriebliche Weiterbildung (Bild: panthermedia.net / matej kastelic)
Auch kleine und mittelgroße Unternehmen forcieren die betriebliche Weiterbildung (Bild: panthermedia.net / matej kastelic)
Die betriebliche Weiterbildung genießt bei Unternehmen in Deutschland immer größere Bedeutung: 2014 haben in der ersten Jahreshälfte 54 Prozent der Arbeitgeber die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt. Das waren so viele wie noch nie. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) unter insgesamt rund 16.000 Unternehmen hervor. Danach nahm im ersten Halbjahr 2014 rund ein Drittel aller Beschäftigten in Deutschland (32 %) an betrieblichen Weiterbildungsmaßnahmen teil.

„Das Weiterbildungsengagement deutscher Betriebe ist seit der Jahrtausendwende deutlich gestiegen. Das gilt vor allem für kleine und mittelgroße Betriebe, auch wenn diese ihre Weiterbildungsaktivitäten während der Finanzkrise vorübergehend reduziert hatten“, so die Berufs- und Arbeitsmarktforscher in ihrer Studie. Bei den Teilnahmequoten zeigen sich beim Blick auf die verschiedenen Unternehmensgrößenklassen keine nennenswerten Unterschiede. Hier liegen kleine, mittelgroße und große Unternehmen nahezu gleichauf.

Anders verhält es sich bei der Betrachtung der Beschäftigten im Hinblick auf das Qualifikationsniveau beziehungsweise ihrer Tätigkeit. So nahmen Angestellte mit einer Tätigkeit, die einen Hochschulabschluss erfordert, mit einer Teilnahmequote von 41 Prozent fast dreifach so häufig an einer Weiterbildung teil wie Beschäftigte mit einfachen Tätigkeiten (16 %). „Diese Beschäftigten nehmen vergleichsweise selten an betrieblicher Weiterbildung teil. Mit einer stärkeren Beteiligung könnten sich ihre beruflichen Entwicklungs-, Einkommens- und Beschäftigungschancen verbessern“, so die Studienautoren.

Wie aus der Studie hervorgeht, ist die betriebliche Weiterbildung für Arbeitgeber in Deutschland mittlerweile das bedeutsamste Instrument zur Sicherung des eigenen Qualifikationsbedarfs. So messen 45 Prozent der Unternehmen der Fort- und Weiterbildung personalstrategisch eine hohe Bedeutung bei. An zweiter Stelle folgt das Schaffen attraktiver Arbeitsbedingungen (42 %)  und mit deutlichen Abstand dahinter der Ausbau der betrieblichen Ausbildung (33 %).

Die Studie des IAB steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

cs/IAB
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG