VOLLTEXTSUCHE
News, 04.07.2013
Studie zeigt Angstkultur im Job
Ängste bremsen Arbeitnehmer vielfach aus
Versagensängste, blockierende Tabus, die Angst vor Neuem - mehr als zwei Drittel aller Arbeitnehmer wurden schon einmal in ihrem Job durch eigene Ängste ausgebremst, ergab jetzt eine Studie. Vielfach fehlt es auch in Unternehmen an einer vom Management geförderten Vertrauenskultur.
Bei deutschen Arbeitnehmern sind die Ängste im Job geringer ausgeprägt als weltweiten Durchschnitt.
Bei deutschen Arbeitnehmern sind die Ängste im Job geringer ausgeprägt als weltweiten Durchschnitt.
Ängste am Arbeitsplatz sind unter Arbeitnehmern weit verbreitet, zeigt eine Studie im Auftrag des Online-Backup-Lösungsanbieters Mozy. An erster Stelle steht demnach die Sorge, in der Arbeit etwas Wichtiges zu vergessen. Wie die Studie unter 550 IT-Entscheidern und 1.250 Büroangestellten in Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden sowie den USA ergab, treibt diese Angst weltweit rund drei von zehn befragte Arbeitnehmer um. Vergleichsweise weit verbreitet sind auch die Angst, eine E-Mail mit sensiblem oder vertraulichem Inhalt an falsche Adressaten zu versenden (25 %) sowie die Angst vor Jobverlust (23 %) oder die Furcht, versehentlich eine anstößige Website aufzurufen (22 %).

Viele Arbeitnehmer haben auch Versagensängste: Laut Erhebung hat fast jeder fünfte Arbeitnehmer Angst, im Job nicht gut zu sein (19 %). Dahinter folgen die Sorge vor Tipp-Fehlern im Rahmen der unternehmensinternen E-Mail-Kommunikation sowie die Angst, versehentlich alle Daten zu löschen (jeweils 17 %). Daneben haben 15 Prozent der Arbeitnehmer Angst, in Meetings präsentieren zu müssen, und fast ebenso viele die Sorge, sich auf einer Unternehmensfeier zu blamieren oder auch von niemandem gemocht zu werden (jeweils 14 %). Immerhin acht Prozent erklärten Mozy zufolge in der Studie sogar, den Eindruck zu haben, dass der Kopierer oder Drucker gegen sie arbeite.

Für manchen möglicherweise überraschend, insbesondere dem Hintergrund als die Deutschen international doch eher als besonders ängstlich gelten (Stichwort: „german Angst“): In allen Befragungsfeldern lag der Anteil der Befragten, die entsprechende Ängste bekundeten, in Deutschland – teils sogar deutlich - unter dem internationalen Durchschnitt.

Ängste oft Leistungs- und Innovationsbremse


Wie aus der Studie hervorgeht, werden Arbeitnehmer nicht selten von ihren Ängsten ausgebremst. So gaben 68 Prozent der befragten Arbeitnehmer an, schon einmal eine Aufgabe erst gar nicht angegangen zu sein oder nicht erledigt zu haben, weil sie sie als schwieriger erachtet hatten als dies tatsächlich der Fall war.

Die Angst vor Neuem findet sich auch vielfach in den Unternehmen selbst. So meinte beispielsweise jeder sechste Arbeitnehmer (17%), dass Innovationen von seinem Arbeitgeber nicht gefördert würden. Dies könnte auch – zumindest teils – ein weiteres Befragungsergebnis erklären, demnach mehr als ein Drittel der Befragten (35 %) noch keine Ideen in seinem Unternehmen eingebracht hat.

Entsprechend verwundert es auch nicht, dass bislang lediglich rund jeder siebte Arbeitnehmer die Erfahrung gemacht hat, dass eine eigene Idee vom Unternehmen übernommen respektive umgesetzt wurde. In diesem Kontext ergab die Studie, dass rund ein Viertel dieser Ideen (24 %) aufgrund von Vorbehalten der IT-Abteilung so lange zurückgehalten wurden, dass diese am Ende ihren Nutzen verloren.

Besonders bemerkenswert: 58 Prozent der Arbeitnehmer haben das Gefühl, dass die vorhandenen Ängste innerhalb des Unternehmens ihren Ursprung in den Chefetagen haben. „Oft ist es das Management, das durch Angst und Unwissenheit die Innovationsfreude der Mitarbeiter ausbremst“, so Gytis Barzdukas, Senior Director of Product Management bei Mozy.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG