VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Rose Versand GmbH
Pressemitteilung

Studie: 39 Prozent der Deutschen waren schon Opfer von Fahrraddiebstahl

Rose Versand gibt Tipps für die Sicherung des Fahrrads / Faltschloss bietet maximale Sicherheit
(PM) Bocholt, 24.05.2012 - Vielleicht hab ich es ja doch woanders abgestellt, denkt man erst, um dann zu realisieren, dass das Fahrrad geklaut wurde. Mehr als jeder dritte Deutsche (39 Prozent) war bereits von Fahrraddiebstahl betroffen. Dies ist das Ergebnis der Studie „Fahrradfahren in Deutschland“, welche die Rose Versand GmbH unter 1009 Deutschen zwischen 16 und 65 Jahren durchführte. Fünf Prozent wurden sogar schon drei oder mehr Räder entwendet. Die Studie hat außerdem ergeben, dass Menschen in der Stadt häufiger von Fahrraddiebstahl betroffen sind als auf dem Land: In der Stadt wird im Durchschnitt fast jedem Zweiten (41 Prozent) ein oder mehrere Bikes gestohlen, während es auf dem Land nur jeden vierten Einwohner (26 Prozent) trifft.

Dem Diebstahl eines Fahrrads kann vorgebeugt werden. Dies beginnt bei der Wahl des Schlosses und endet bei der Entscheidung über einen sicheren Abstellplatz. Der aktuelle Trend in Sachen Schloss geht in diesem Jahr zum Faltschloss. Die Rose Versand GmbH, Europas großer Radsportversand, hat die wichtigsten Tipps für die Sicherung des Fahrrades zusammengestellt.

Faltschloss bietet maximale Sicherheit

„Die Erfahrung zeigt, dass Leute beim Kauf ihres Schlosses Geld sparen wollen und daher zu einfachen Seilschlössern greifen“, weiß Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer der Rose Versand GmbH, zu berichten. Zur Orientierung beim Kauf: Die Sicherheit von Fahrradschlössern wird in Level unterteilt, wobei die Zahl der maximalen Sicherheit von Hersteller zu Hersteller variiert. Es bietet sich also an, Schlösser von ein und demselben Hersteller zu vergleichen. Seilschlösser lassen sich sehr schnell durchschneiden und bieten daher nur unzureichend Sicherheit vor Diebstahl. Im Trend liegt derzeit das Faltschloss, das zusammengefaltet wenig Platz einnimmt. Neben dem Kettenschloss bietet ein hochwertiges Faltschloss am meisten Sicherheit, weil es mit einem hochwertigen Schließzylinder ausgestattet und aus speziell gehärtetem Stahl gefertigt ist.

Fahrradteile extra sichern

Auch die Wahl des Abstellplatzes ist wichtig. Stellplätze, die häufig von Fußgängern frequentiert werden, sind sicherer als verlassene Ecken. Grundsätzlich ist es ratsam, sein Rad an im Boden befestigten Gegenständen anzuschließen. Fahrradteile wie Sattel, Fahrradkörbe oder Vorderräder, die sich leicht abmontieren lassen, sollten mit einem Extraschloss gesichert werden.

„Radfahrer machen es Dieben oft zu leicht. Die meisten Schlösser lassen sich schon mit einem einfachen Bolzenschneider aufbrechen. Bei massiven Schlössern sind Diebe von vornherein abgeschreckt, denn je länger man braucht, um ein Schloss zu knacken, desto größer ist die Hemmschwelle“, begründet Heckrath-Rose.

Studienband mit allen zentralen Ergebnissen der Studie: media1.roseversand.de/cms/rose_fahrradfahren_in_deutschland_2011_2_pdf.pdf

Weitere Erkenntnisse der Studie finden sich hier: www.roseversand.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Rose Versand GmbH
Frau Nina Schmidt
Schersweide 4
46395 Bocholt
+49-28-71275555
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ROSE VERSAND GMBH

Die Rose Versand GmbH ist Europas großer Radsportversand und liefert weltweit Fahrräder, Technik, Zubehör und Bekleidung. Mit über 100-jähriger Firmentradition liegt der Fokus des Familienunternehmens auf individuellen und ...
PRESSEFACH
Rose Versand GmbH
Schersweide 4
46395 Bocholt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG