VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Haus der Technik e.V.
Pressemitteilung

Storm- Wärme - beides!

HdT-Seminar zu Klimaschutz und Effizienzpotenzialen von Projekten mit Kraft-Wärme-Kopplung
(PM) Essen, 26.07.2010 - Die Technik zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist bereits seit langem bekannt und im Einsatz. Vom Großkraftwerk – das bisher leistungsfähigste mit 700 MW-Leistung steht in Großbritannien – über Blockheizkraftwerke mit nur noch 50 kW elektrischer Leistung für das Mehrfamilienhaus bis zu Anlagen mit noch kleinerer Leistung auch für das Einfamilienhaus stehen zahlreiche erprobte Anlagen zur Verfügung. Doch die Unterschiede bestehen nicht nur in der Leistung, sondern auch in der Auslegung, der genutzten Primärenergie und der Technik. Das Seminar gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand, die Anreize des novellierten KWK-Gesetzes und die Methoden zur wirtschaftlichen und technischen Prüfung von neuen und bestehenden KWK-Projekten.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Andreas Lippold und Dipl.-Ing. Marcus Dribbisch (beide KEMA-IEV GmbH, Dresden) werden unter anderem die technischen Grundlagen wie Thermodynamik, Effizienzkennziffern, Anlagentechnik von Heiz- und Industriekraftwerken, GuD-Anlagen, BHKWs, Gasturbinen, Dampfturbinen und Kesseltechnik vermittelt. Ein wesentlicher zweiter Schwerpunkt sind die wirtschaftlichen Faktoren wie die spezifischen Wärmekosten, Investitionskosten und die generelle Planung und der Betrieb einer KWK-Anlage. Praxisbeispiele erläutern die Auslegungs- und Optimierungsansätze zum Beispiel bei einer GuD-Anlage mit thermodynamischer Kreislaufberechnung.

Die Teilnehmer aus den Bereichen Energiewirtschaft und Energietechnik von Energieversorgern und Industrieunternehmen werden in die Lage versetzt KWK-Projekte zu entwickeln und kritisch zu evaluieren sowie die Anlagentechnik und die Betriebsweise von KWK-Anlagen zu prüfen und Optimierungspotenziale zu erkennen und auszuschöpfen.

Das zweitägige Seminar findet am 14.-15. September 2010 in Essen statt. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Sabine Gebauer), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H010-09-420-0.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Haus der Technik e.V.
Herr Kai Brommann
Hollestraße 1
45127 Essen
+49-201-1803251
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HAUS DER TECHNIK E.V.

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG