VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Indotco Europe Ltd
Pressemitteilung

Steueroase Malta ? Urlaub vom Fiskus machen

Finanzplatz Malta. Nicht nur als Urlaubsziel attraktiv. Malta bietet kleinen und grossen Unternehmen viele Möglichkeiten der Gestaltung.
(PM) Malta, 12.02.2013 - Während die Wirtschaft in Griechenland und anderen Mittelmeer-Ländern lahmt oder gar schrumpft, geht es in Malta aufwärts. Das BIP wächst dort stärker als im europäischen Durchschnitt. Viele ausländische Firmen entdecken Malta zunehmend als Produktionsstandort und Finanzplatz.

Malta lockt schon lange mit niedrigen Steuern und gilt als beliebter Finanzstandort für die deutsche Wirtschaft. Viele Unternehmen haben sich auf der Mittelmeerinsel niedergelassen. Im Vergnügungsviertel St. Julians residieren Firmen wie Lufthansa, Puma, BASF, K+S, Fraport und ThyssenBornemisza Group. Die BMW Malta Group sitzt beim Spielcasino im feinen Portomaso.

Der Körperschaftsteuersatz liegt zwar bei 35 Prozent, aber Firmen können einen Großteil (30%) der bezahlten Steuern zurückfordern. Im Endeffekt bleibt viel mehr vom Gewinn übrig als beispielsweise in Deutschland.

Finanzplatz Malta

Inzwischen entwickelt sich Malta zunehmend zum Finanzplatz. Der Anteil des Finanzsektors am Bruttosozialprodukt wächst kontinuierlich und beträgt bereits zwölf Prozent. Viele Finanzdienstleister lassen sich hier mit Büros nieder. Pensionsfonds, Hedgefonds und zunehmend auch Banken verlagern ihr Geschäft nach Malta.

Seit Ende 2010 ist die Zahl der auf Malta registrierten Hedgefonds um 30 Prozent gestiegen. Darunter sind auch mindestens ein Dutzend grosser britischer Hedgefonds mit Milliardenportfolios, die zuvor ihren Hauptsitz auf Karibikinseln hatten.

Seit kurzem ist auch die Deutsche Bank präsent. Angeblich verwalten die auf Malta anwesenden Geldinstitute ein Vermögen von rund 50 Milliarden Euro für internationale Kunden. Im World Economic Forum's Competitiveness Index belegt Malta als Finanzmarkt bereits Platz elf. Der FDSM Index weist die Insel gar zusammen mit Luxemburg als stabilsten Fondsplatz der Welt aus. Die ältesten und grössten Banken sind BoV und HSBC.

Der zuletzt im Januar 2005 revidierte „Maltese Trust and Trustees Act“ zeichnet sich besonders durch Flexibilität und einen hohen Sicherheitsstandard aus und bietet auch die notwendige Diskretion zur Wahrung der eigenen Privat- und Vermögensphäre.

Die Firmengründung Malta

Wesentlich für den nachhaltigen Erfolg einer Firmengründung in Malta ist die steuerliche Anerkennung - die Gesellschaft muss den Rechtsvorschriften des Landes entsprechen. Die weit verbreitete Meinung, dass lediglich das Recht des Gründungslandes einzuhalten ist, hat sich in Deutschland und auch anderen Ländern steuerrechtlich nicht durchgesetzt. Der statutarische Sitz im Ausland ist nicht ausreichend, wenn sich der Ort der tatsächlichen Geschäftsleitung nicht am Sitz der Gesellschaft befindet. Briefkastenfirmen halten den strengen Vorschriften des deutschen Steuerrechts nicht stand.

Malta betreibt eine aktive Wirtschaftsförderung und holt gezielt innovative Unternehmen ins Land. Die Behörden sind daher service-orientiert, unternehmerfreundlich und helfen in aller Regel schnell und unkompliziert. Die ROC ist die Abteilung “Registry of Companies (ROC)” der MFSA (Malta Financial Services Authority) hat einen Leitfaden mit Informationen zu den Gesellschaftsformen in Malta sowie dem Gründungsprocedere herausgegeben.

Die nationale Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörde MFSA nimmt in Malta die Funktion des Unternehmensregisters (Registry of Companies) wahr. Maltesische companies müssen dort zur Registrierung ihren Gesellschaftsvertrag einreichen, der zwingend aus memorandum of association und fakultativ zusätzlich aus articles of association besteht. Erst mit der Registrierung erlangt die companies rechtliche Existenz und darf mit ihrer Geschäftstätigkeit beginnen. Dies bestimmen die Artikel 75 ff. Companies Act. Die Gebühren sind ebenfalls gesetzlich geregelt.

Da es weder in England noch in Malta einen Notar im deutschen Sinn gibt, übernimmt diese Aufgaben ein sogenannter Company Secretary. Dieser überwacht die Einhaltung von Formalitäten bei Gesellschafter- und Direktorenversammlungen, er führt die amtliche Korrespondenz mit dem Gesellschaftsregister, protokolliert Beschlüsse der Gesellschafterversammlung und stellt Bescheinigungen über Vertretungsbefugnisse aus. Der Company Secretary muss aber nicht in Malta sitzen.

Das Bankgeheimnis in Malta ist gut und gesetzlich verankert so lange es um juristische Personen geht. Malta hat die EU-Zinsbesteuerungsrichtlinie unterschrieben und somit sind Konten von nicht in Malta ansässigen EU-Bürgern vom automatischen Informationsaustausch betroffen. Dies trifft nicht auf Maltesische Gesellschaften zu, da diese als Maltesische Steuersubjekte gelten. Daher gibt es für Firmenkonten keinen automatischen Informationsaustausch innerhalb der EU.

Mehr unter www.imexmalta.com
PRESSEKONTAKT
Indotco Europe Ltd
Herr Chris Lauffer
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
+44--7906575009
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INDOTCO

Indotco International ist der weltweite Spezialist für Business Solutions. Ein konstanter Wille für Innovationen und Erweiterung unseres Services im Sinne unserer Kunden hat fuer uns Priorität. Wir helfen Ihnen bei diesem Ziel bevor es Ihr Konkurrent tut.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Indotco Europe Ltd
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
United Kingdom
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG