VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
snapshot Redaktionsbüro
Pressemitteilung

Steuern sparen, Altersvorsorge und Vermögensaufbau mit denkmalgeschützten Immobilien

(PM) München/Berlin, 06.02.2012 - In wirtschaftlich unsicheren Zeiten gewinnen handfeste Investitionen naturgemäß an Attraktivität. Bestes Beispiel: die große Nachfrage nach Gold. Doch die Aufbewahrung des Edelmetalls kostet zum einen Unterhaltskosten – zum anderen ist die Investition statisch. Attraktiver – und meist auch lukrativer – sind Investitionen in Immobilien. Entscheidend für die Rendite ist dabei vor allem die Lage.

Als Standort-Erfolgsgarant darf die deutsche Hauptstadt Berlin angesehen werden. Sie ist nicht nur international „trendy“ wie keine andere deutsche Metropole; sie punktet in den letzten Jahren auch in allen relevanten Fragen eines Immobilien-Standortes: stetig steigende Bevölkerung, hoher Beschäftigungsgrad, starke Wohnungsnachfrage. Und: der heute noch sehr niedrige Mietspiegel (zwischen 4,50 und 8,00 Euro/qm) verspricht in den nächsten Jahren deutlich anzusteigen.

Diese Voraussetzungen machen Berlin zum geradezu idealen Ort für Investitionen in Immobilien. Diese günstigen Bedingungen werden aber noch wesentlich getoppt, handelt es sich bei dem Objekt um eine denkmalgeschützte Immobilie. Nicht nur, weil diese erhaltenswürdigen Häuser Stil und Klasse besitzen – mit ihnen lässt es sich auch trefflich Steuern sparen. Die vermutlich letzte echte Steuersparmöglichkeit erlaubt es Käufern einer denkmalgeschützten Immobilie beispielsweise innerhalb von zwölf Jahren sämtliche Sanierungskosten (also 100 %!) abzuschreiben. Fließen dann noch, wovon man im Falle von Berlin getrost ausgehen kann, monatliche Mieteinnahmen, dann ist wirtschaftlich der Idealfall eingetreten – die echte „Fremdfinanzierung.“

Glanzfilmfabrik – denkmalsgeschützte Wohnungen in Berlin-Köpenick

Das Motto dieser imposanten Anlage lautet: „Hier wohnt man am glitzernden Wasser und mit einer glänzenden historischen Geschichte!“. Das ist nicht übertrieben. Direkt an der Spree gelegen, ist das Areal mit seinen stilvollen Klinkersteingebäuden in die größte Wald- und Parklandschaft Berlins eingebettet – und genießt trotzdem eine hervorragende Verkehrsanbindung. Berlins Mitte ist in 25 Minuten zu erreichen. Dank eigenen Bootsanlegern besteht sogar die Möglichkeit, mit dem Boot bis zum Alexanderplatz zu fahren. Doch auch das Umfeld dieser faszinierenden Wohnanlage bietet Charme und Lebensqualität. So ist beispielsweise die malerische Köpenicker Altstadt über eine Fußgängerbrücke in nur wenigen Gehminuten erreichbar.

Die Wohnanlage verfügt über 230 Eigentumswohnungen in nahezu allen Größenordnungen: vom kleinen, 45 Quadratmeter großen 2-Zimmer-Appartement, bis hin zum luxuriösen 225 Quadratmeter großen Penthouse. Alle mit Balkon oder Terrasse und hochwertiger Innenausstattung. Aufgrund der attraktiven Lage, den derzeit niedrigen Zinssätzen und bereits mittelfristig steigenden Mietpreisen ist die Investition in ein Objekt in der Glanzfabrik ein Garant für hohe Renditen und gesicherte Alltagsvorsorge. Thomas Stopfer von der AXES Grünwald GmbH: „Das Objekt ist enorm attraktiv. Deshalb sind die meisten der Eigentumswohnungen bereits verkauft. In den nächsten Wochen werden wir aber mit einem ähnlich interessanten Objekt in den Markt gehen.“

Für mehr Information: www.axes.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
snapshot Redaktionsbüro
Herr Gunther Matejka
Herterichstr.89
81477 München
+49-89-75505680
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SNAPSHOT REDAKTIONSBÜRO

Im Jahr 2000 von Gunther Matejka gegründet, konnte sich das snapshot Redaktionsbüro als gute Adresse im weit gefächerten Bereich der Kommunikation etablieren: Redaktion, Pressearbeit, PR, Webcontent, Werbung, Kundenmagazine ... ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
snapshot Redaktionsbüro
Herterichstr.89
81477 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG