VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
construktiv GmbH
Pressemitteilung

Steuern: Für schwer Kranke ist nicht anerkannte Therapie absetzbar

(PM) Berlin, 11.01.2011 - Die Kosten für nicht anerkannte medizinische Therapien können von der Steuer abgesetzt werden, wenn die Behandlung für einen schwer Erkrankten die letzte Hoffnung darstellt. Nach am Dienstag vorab veröffentlichten Angaben der Verbraucherzeitschrift „Guter Rat“ (Februar-Ausgabe, Heft 2/2011) darf das Finanzamt einen entsprechenden Antrag in der Steuererklärung nicht zurückweisen. Die Kosten der Therapien seien für die Erkrankten außergewöhnliche Belastungen und somit steuerlich zu berücksichtigen, heißt es unter Berufung auf eine Entscheidung des Bundesfinanzhofes. Einzige Voraussetzung für den Steuernachlass ist den Angaben zufolge, dass die Behandlung des sterbenskranken Patienten von einem Arzt vorgenommen wurde.
PRESSEKONTAKT
Connection Wolfgang Schmitt PR
Herr Wolfgang Schmitt
Schwanenwik 36
22087 Hamburg
+49-40-221001
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GUTER RAT – DAS UNABHÄNGIGE VERBRAUCHERMAGAZIN

Guter Rat – das unabhängige Verbrauchermagazin ist ein deutschsprachiges, monatlich erscheinendes Verbraucher-Magazin (online sowie Print). Die Zeitschrift wurde im November 1945 in der SBZ gegründet und erschien dann in der DDR bis 1990. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
construktiv GmbH
Invalidenstraße 112
10115 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG