VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
All for One Steeb AG
Pressemitteilung

Steel und Steeb: zweimal Kompetenz für Automotive

Mittelständischer Automobilzulieferer entscheidet sich für SAP Business All-in-One Lösung
(PM) Abstatt, 22.04.2010 - Die besten Ideen sind einfach – nach diesem Prinzip arbeitet die Steel Automotive GmbH. Der mittelständische Zulieferer ersetzt deshalb auch seine bisherige heterogene Softwarelandschaft durch eine moderne SAP-Standardlösung. Eingeführt wird diese vom IT-Lösungsanbieter Steeb.

Mit rund 200 Mitarbeitern in Großbottwar (Baden-Württemberg) fertigt Steel Automotive Stanz-, Zieh-, Biegeteile und Baugruppen in Serie. Zu den Kunden zählen weltbekannte First-Tier-Zulieferer wie Bosch, Valeo, Magna und Continental.

Steel Automotive ist eng in die Lieferkette der Automobilbranche eingebunden. Reibungslose und integrierte Prozesse sind deshalb eine notwendige Bedingung für den Zulieferer. Die bisher genutzte heterogene Softwarelandschaft war nicht mehr ausreichend, um den durchgängigen Daten- und Informationsfluss auch künftig sicherzustellen. „Zwischen den einzelnen Modulen gibt es zwar Schnittstellen. Diese funktionieren jedoch teilweise nur in eine Richtung. Wir haben also Stammdaten in unterschiedlichen Systemen geführt, die untereinander nicht automatisch abgeglichen wurden“, beschreibt Günter Nußbaumer, kaufmännischer Leiter von Steel die Situation. Deshalb benötige das Unternehmen ein homogenes System, mit dem schlanke Geschäftsprozesse unterstützt würden.

Nach einem mehrstufigen Auswahlprozess entschied sich Steel, die Lösung Steeb Fix Automobilzulieferer einzuführen. Dabei handelt es sich um eine SAP Business All-in-One Branchen-Lösung auf Basis von SAP ERP. Sie liefert integrierte Geschäftsprozesse, welche den Best Practices der Automobilbranche entsprechen.

Steeb bietet Steeb Fix Automobilzulieferer zu einem Komplettpreis ab 95.700 Euro an. Die Mittelstandslösung bildet im Einzelnen die Bereiche Entwicklung, Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Versand und Rechnungswesen ab. Einen zusätzlichen Mehrwert schafft das Berichtswesen. In Vertrieb und Versand unterstützt die Lösung die VDA-Standards sowie den Datenaustausch via Electronic Data Interchange (EDI).

Steel-Geschäftsführer Michael Schumann: „Wir haben uns für Steeb entschieden, weil die angebotene Lösung von Steeb am Besten unsere Erwartungen erfüllt hat. Die Lösung ist zukunftsfähig, sie entspricht voll und ganz unseren funktionalen Anforderungen an schlanke Prozesse. Hinzu kommt, dass mit garantiertem Festpreis unser sehr knappes Budget eingehalten werden kann. Der Preis ist deutlich niedriger als wir ursprünglich befürchtet haben.“

Darüber hinaus haben den Automobilzulieferer auch die Erfahrung von Steeb aus zahlreichen Einführungsprojekten sowie die durchweg positiven Referenzen überzeugt. „Jede ERP-Einführung ist anders“, so Nußbaumer. „Deshalb war für uns bei der Auswahl wichtig, dass die Chemie mit Steeb stimmt und wir das Projekt mittelstandsgerecht durchführen können.“

Das Einführungsprojekt beginnt noch im April 2010. Bis zum Jahresende soll die Altsoftware abgelöst werden. Ab Januar 2011 sollen dann rund 75 Anwender mit der neuen SAP-Lösung arbeiten.
PRESSEKONTAKT
All for One Steeb AG
Herr Dirk Sonntag
Gottlieb-Manz-Straße 1
70794 Filderstadt-Bernhausen
+49-711-788 07-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ALL FOR ONE STEEB AG

Die All for One Steeb AG zählt zu den führenden SAP Komplettdienstleistern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. Das Portfolio des SAP Gold Partners umfasst ganzheitliche Lösungen und Leistungen entlang der gesamten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
All for One Steeb AG
Gottlieb-Manz-Straße 1
70794 Filderstadt-Bernhausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG