VOLLTEXTSUCHE
News, 30.08.2012
Stärker steigende Verbraucherpreise
Inflation in Deutschland zieht wieder an
Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im August beschleunigt: Erstmals seit vier Monaten erreichte die Inflationsrate die Preisstabilitätsgrenze von 2,0 Prozent.
Wucherpreise an den Zapfsäulen: Dem ADAC zufolge erreichte der Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 im August ein neues Rekordniveau.
Wucherpreise an den Zapfsäulen: Dem ADAC zufolge erreichte der Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 im August ein neues Rekordniveau.

Der Preisdruck auf Verbraucherebene nimmt wieder zu. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse berichtet, erhöhte sich der Index der Verbraucherpreise im August um 2,0 Prozent. Das ist genau der Grenzwert, bis zu dem die Europäische Zentralbank (EZB) die Preisentwicklung als stabil einstuft. Im Juli und Juni hatte sich die Inflation mit jeweils 1,7 Prozent noch auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2010 verringert. Auch im Mai war die Jahresteuerungsrate mit 1,9 Prozent unter dem Schwellenwert gelegen, und zwar erstmals wieder seit dem Jahr 2010. Ökonomen hatten Medienberichten zufolge im Durchschnitt lediglich mit einer Jahresveränderungsrate von 1,8 bis 1,9 Prozent gerechnet. Auch gegenüber Juli zogen die Verbraucherpreise an: Auf Monatssicht erhöhte sich das Preisniveau in Deutschland auf Verbraucherebene im August um 0,3 Prozent.

„Die Gründe für den Anstieg der Inflationsrate liegen vor allem in den kräftig gestiegenen Preisen für Kraftstoffe und Heizöl“, teilte die Statistikbehörde mit. In Bayern stiegen die Verbraucherpreise im August auf Jahressicht sogar um durchschnittlich 2,5 Prozent. Dem Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung zufolge lagen hier die Preise für Heizöl im Durchschnitt 13,6 Prozent und die für Kraftstoffe 9,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Stark gestiegene Preise verzeichneten Verbraucher aber auch bei Obst (+10,2%) sowie bei Fisch und Fischwaren (+7,7%). Experten zufolge ist sogar damit zu rechnen, dass sich der Inflationsdruck weiter verstärkt. "Für die kommenden Monate droht an der Preisfront weiteres Ungemach", so Marco Bargel, Chefvolkswirt der Postbank, gegenüber ntv.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG