VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
co2online gemeinnützige GmbH
Pressemitteilung

Sparen mit Android und iPhone: "EnergieCheck" sorgt für Überblick und vereinfacht Experten-Suche

Mit kostenloser App Daten zum Energieverbrauch direkt am Zähler eingeben / Fachleute für Energiesparen mit automatischer Standortbestimmung finden / Tipps für Heizen, Strom und Wasser
(PM) Berlin, 29.05.2012 - Eine neue App für Android und iPhone hilft beim Energiesparen. Der kostenlose "EnergieCheck" der gemeinnützigen co2online GmbH erleichtert das Sammeln von Zählerständen, das Bewerten des Verbrauchs und das Finden von Fachleuten vor Ort. "Mit dem EnergieCheck gehören Zettelwirtschaft und umständliche Tabellen-Kalkulationen der Vergangenheit an. Zählerstände für Heizenergie, Strom und Wasser können mit der App direkt am Zähler eingegeben werden", sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online. "Durch die Synchronisation mit dem Energiesparkonto gibt es ein mächtiges und kostenloses Online-Werkzeug zur Auswertung. So können Nutzer ihren Energieverbrauch, ihre Kosten und CO2-Emissionen überblicken und Sparerfolge erkennen."

Neben der Eingabe von Zählerständen bietet der "EnergieCheck" auch eine bequeme Suche nach Fachleuten. Ob Handwerker, Energieberater, Schornsteinfeger, Mieterverein, Verbraucherzentrale oder Bank - per automatischer Standortbestimmung oder Eingabe der Postleitzahl finden Energiesparer Unterstützung in ihrer Nähe. Mit dem integrierten "StandbyCheck" kommen die Nutzer Stromfressern im Haushalt auf die Spur. Der "StromCheck" ermittelt den Jahresverbrauch und macht Sparerfolge sichtbar. Tipps und Links zu weiteren Sparhelfern ergänzen die Funktionen der Gratis-App, die bei Google Play und iTunes erhältlich ist.

Vom "StandbyCheck" zum "EnergieCheck"

Die erste mobile App von co2online war im März 2011 unter dem Namen "StandbyCheck" für iPhone, iPad und iPod touch erschienen. Mehr als 13.000 Downloads und rund 90.000 Einsätze wurden bisher verzeichnet. Als "EnergieCheck" ist die App nun auch für Android-Geräte verfügbar und beschränkt sich nicht mehr auf den Stromverbrauch. Wie von vielen Nutzern gewünscht können nun auch Daten für Heizenergie und Wasser eingetragen werden.

Weitere Funktionen für "EnergieCheck" geplant

An der Integration zusätzlicher Sparhelfer in den "EnergieCheck" wird bei co2online bereits gearbeitet. Mit dem "WärmeCheck" können Nutzer dann beispielsweise per App ermitteln, ob sich ein hydraulischer Abgleich der Heizung lohnt. Auch ohne Smartphone oder Tablet stehen die interaktiven Beratungs-Funktionen zur Verfügung: Energiespar-Ratgeber zu den Themen Heizen, Strom, Konsum und Mobilität, das Energiesparkonto sowie weitere Details zum "EnergieCheck" gibt es auf www.energiesparclub.de .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
co2online gemeinnützige GmbH
Herr Jens Hakenes
Zuständigkeitsbereich: Leiter Redaktion
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin
+49-30-7809665-10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CO2ONLINE UND DEN "ENERGIESPARCLUB"

Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie ...
PRESSEFACH
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 29
10829 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG