VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Königskonzept Helmut König
Pressemitteilung

Sommerlicher Wärmeschutz: Kleine Maßnahme, große Wirkung

Viele Gebäude im Altbaubestand lassen bautechnisch keine Außendämmung zu, trotzdem soll der Energietransport auch im Sommer verringert werden. Eine Innendämmung von KORFF kann da die richtige Lösung sein.
(PM) Münzenberg, 26.06.2013 - Bessere Dämmung von Außenwänden spart Energie und verbessert die Raumbehaglichkeit in der eigenen Wohnung. Im Winter werden Heizkosten gespart, im Sommer wird die Wärme von außen abgehalten und die Wohnung bleibt angenehm kühl. Grob geschätzt bestehen in Deutschland etwa 20 Millionen Gebäude, davon sind 75% älter als 30 Jahre und entsprechend schlecht gedämmt. Heute müssen aber auch schon im Altbau bei Veränderungen von mehr als 10% eines Bauteils die Anforderungen der EnEV eingehalten werden. Dämmung ist also ein wichtiges Thema, um den steigenden Energiepreisen entgegen zu wirken, wobei der Regelfall in Deutschland die Außendämmung ist. Wenn aber die Fassade nicht verändert werden kann oder soll, weil sie besonders schön oder denkmalpflegerisch wertvoll ist, bietet sich als Alternative eine Dämmung von Innen an.

Innendämmung sorgt für eine deutliche Reduzierung des Wärmetransports von innen nach außen im Winter und von außen nach innen im Sommer. Sie hilft auch bei der Senkung der Heizkosten und vermeidet durch die Erhöhung der Oberflächentemperaturen die typischen Kältezonen an den Außenwänden . 10-15 % der Heizenergie können nach einer Aussage der  Hessischen Energiesparaktion bei typischen Wohngebäuden eingespart werden. Während Innendämmung in Deutschland eher die Ausnahme ist, ist sie in Frankreich z.B. die Regel. Wichtig beim Einsatz des Dämmstoffs ist eine niedrige Wärmeleitfähigkeit, damit die Dämmung nicht so dick aufgebracht werden muss.

Am Beispiel der Superwand von KORFF werden die Unterschiede deutlich. In einer Testauswertung durch das Fraunhofer Institut für Bauphysik bei einem Modellbeispiel mit sehr schlechter Bausubstanz – U-Wert > 2,0 W/m2K - konnten in einem Modellbeispiel beim Einsatz von einer nur 20 mm dicken Dämmplatte bis zu 45% Energieersparnis erreicht werden. Da diese Platte mittlerweile auch gedoppelt werden kann, lassen sich diese Ergebnisse noch erheblich steigern.

Durch die geringen Einbaudicken werden in der Regel keine Veränderungen im Innenbereich bei Anschlüssen an Fenster und Türen erforderlich. Da die Platte problemlos gestrichen, tapeziert oder verputzt werden kann, entfallen auch weitere aufwändige Innenarbeiten, so beschränken sich die Kosten überwiegend auf die reine Sanierungsmaßnahme. Der zusätzlich erhältliche Dämmkeil kann bei Schwachstellen (Wärmebücken) im Mauerwerk, z.B. bei in die Außenwand einbindenden Innenwänden und Decken, für mehr Sicherheit in der Sanierung und der Vermeidung von Schimmelbildung sorgen. Das System wird vom qualifizierten Handwerker verarbeitet und ist im ausgesuchten Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen kann man über die Internetpräsenz von www.korff.ch  anfordern.

Dies ist eine Fachpresseinformation des Unternehmens KORFF AG Schweiz.

Fotos zum Artikel in druckreifer Qualität erhalten Interessierte hier: www.koenigskonzept.de/media/Korff/Zeichnung_DS_hohe_Qualitaet.jpg
Bildunterschrift: Innendämmung mit der KORFF Superwand DS
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Königskonzept Helmut König
Herr Helmut König
Mittelstr. 19
35516 Münzenberg
+49-6033-970013
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KOENIGSKONZEPT

Profil Autor Helmut König von Königskonzept Helmut König arbeitet als Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Vertriebskonzepte. Er gibt regelmäßig Fachartikel zu Vertriebsthemen heraus.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Königskonzept Helmut König
Mittelstr. 19
35516 Münzenberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG