VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
KOKON - Marketing Profiling PR
Pressemitteilung

Sommerferien in Deutschland – Flaute im Büro?

Deutschland ist im Urlaub. Für die einen beginnt mit den Sommerferien die Muse- und Reisezeit. Für die anderen eine Zeit einsamer Bürostunden und stiller Telefone. Mit den Sommer-Survival-Tipps muss dem nicht so sein.
(PM) Ettlingen, 05.08.2014 - Manche Unternehmen unterliegen aufgrund ihres Angebots saisonaler Schwankungen. Sonnencrème verkauft sich nun mal besser zur Sommerzeit. Abgesehen davon aber scheinen auch Unternehmen mit Leistungen, die einen ganzjährigen Bedarf bedienen – wie beispielsweise Investitionsgüter und industrienahe Leistungen – diesen Ferienzeiten zu unterliegen. Schließlich ist ja die Mehrzahl aller Mitarbeiter der Kundenunternehmen im Urlaub …

Vorhandene Ressourcen nutzen

Nicht jedes Unternehmen kann es sich leisten, einige Wochen komplett zu schließen. Vor allem Betriebe mit ausreichend Personal arbeiten das ganze Jahr hindurch. Daran erinnert auch das Verkehrsaufkommen zu den Stoßzeiten. Möglicherweise sind die Büros zur Sommer-Ferien-Zeit nicht dicht besetzt. Dennoch werden Geschäfte abgewickelt und Entscheidungen getroffen. Stellt man sich darauf ein, dass man – beispielsweise im Vertrieb – öfter zum Telefon greifen muss, um dasselbe Ergebnis wie in den Vormonaten zu erreichen, so wird die Sommerzeit alles andere als langweilig. Und als positiver Nebeneffekt macht sich die „Flaute“ nicht im Monatsabschluss bemerkbar.

Gegen den Strom schwimmen

Meistens ist, wie auch bei Weihnachten, der Zeitrahmen der Sommerferien bekannt. Daher lassen sich leicht vorbereitende Maßnahmen treffen. Stärkt man bewusst in einem angemessenen Zeitrahmen vor dem „Sommerloch“ die Marketing-Maßnahmen, so können daraus resultierende Anfragen leicht in den Sommermonaten bearbeitet werden.
Weiterführend kann vor allem antizyklische Werbung große Wirkung entfalten; Wenn die Mehrzahl der Unternehmen ihre Werbung zurückfährt, so fallen gerade diejenigen auf, die sich nicht von der allgemeinen Stimmung anstecken lassen. Je nach Zielgruppe kann das sogar förderlich sein. Möglicherweise haben die Geschäftsführer, die nicht im Urlaub sind, ein offeneres Ohr für Angebote oder mehr Zeit, sich über Produkte und Leistungen zu informieren.

Chancen nutzen

Saisonale Schwankungen müssen ausgeglichen werden – zumindest finanziell. Das bedeutet, dass vor allem in den Monaten vor und nach den Flauten die Arbeitsbelastung besonders hoch ist. Indem man neue Märkte erschließt oder sich über ein neues Geschäftsfeld ein zweites Standbein aufbaut, lassen sich Stressphasen glätten. Sollte dies nicht der Fall sein, werden zumindest die Stabilität und das Wachstum des Unternehmens gefördert und in Folge kann mehr Personal eingesetzt werden, was auch in anderen Bereichen Entlastung bringen kann.

Alles in allem obliegt es jedem persönlich, wie sehr man sich von der allgemeinen Urlaubsstimmung erfassen lässt. Und oft sind die Sommermonate auch bestens dafür geeignet, selbst in den Urlaub zu gehen. Sofern aber Ehrgeiz und Spaß an der Arbeit überwiegt oder einfach die Kollegen in der Urlaubsplanung schneller waren, kann die Zeit gut genutzt werden. Sei es, um den eigenen Unternehmensauftritt zu optimieren, Aktionen für die heiße Phase im zweiten Halbjahr vorzubereiten oder neue Ideen zu entwickeln, um das Vorjahr weiter zu übertreffen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
KOKON - Marketing Profiling PR
Frau Marion Oberparleiter
Gutenbergstr.18
70176 Stuttgart
+49-0711-69393390
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KOKON - MARKETING PROFILING PR

KOKON – Marketing Profiling PR Durch ein präzises Profiling richtet die Stuttgarter Agentur die Kommunikation eines Unternehmens aus. Mit Hilfe effektiver PR werden in Folge nicht nur mögliche Kommunikations-Hürden bereinigt, sondern ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
KOKON - Marketing Profiling PR
Gutenbergstr.18
70176 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG