VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BECASHY - Joachim Timper und Wolfgang Ungemach GbR
Pressemitteilung

Softies mit Machoqualitäten

Softies mit Machoqualitäten BECASHY wagt Alleingang im Marketingdschungel – und überzeugt die mittelständische Unternehmenskultur auf ganzer Linie...
(PM) Regensburg, 23.11.2009 - Softies mit Machoqualitäten

BECASHY wagt Alleingang im Marketingdschungel – und überzeugt die mittel-ständische Unternehmenskultur auf ganzer Linie.
Zwei gepflegte Herren öffnen mir die Tür - jung, sympathisch, etwas schüchtern, höflich und zuvorkommend begrüßen sie mich. Das sind sie also die beiden Unternehmensleiter der BECASHY – Joachim Timper und Wolfgang Ungemach GbR. „Ich habe schon viel von Ihnen gehört“, höre ich mich lapidar sagen. Im selben Augenblick aber wird mir klar – alles, was ich bisher über Idee, Konzept, Marketingeffekt und Kundennutzen von BECASHY recherchiert habe, hat mir ein ganz anderes Bild der Firmengründer in den Kopf gezaubert. Überheblich und arrogant, gehetzt und managerlike … Das Gegenteil ist der Fall: Ruhig und ohne angespannt auf die Uhr zu schauen bitten mich zum Interview. Sie scheinen sich tatsächlich über mich, meinen Besuch, meine Neugierde und meine möglicherweise auch kritische Haltung zu freuen. Keine Spur von Nervosität oder stressgeplagtem Gesichtsausdruck. Softies – so wirken sie auf mich …

Können das die Erfolgsmanager von Heute und Morgen sein? Ein klares Ja – nach einem langen und aufschlussreichen Gespräch in äußerst angenehmer und behaglicher Atmosphäre.

BECASHY – das sollte Kunde sich merken!
Kunde wirbt Kunde wirbt Kunde ist Firmenphilosophie, Marketingkonzept und unternehmerisches Motto in Personalunion – ein magisches Dreieck, das Geheimnis des Erfolgs? Und gerade der Erfolg ist es, was man dem Existenzgründer-Duo auf keinen Fall absprechen kann. Sie haben es gewagt, bereits besetztes Marketingterrain mit einer ebenso innovativen wie genialen Idee für sich zu erobern. Mit dem eigentlich simplen, aber äußerst wirkungsvollen Sales Promoting-Konzept BECASHY ist es Ihnen gelungen, v.a. die Unternehmenskultur mittlerer Ebene in ihrem eingefahrenen Werbe-Denken aufzurütteln und das verkrustete Reklame-Einerlei aufzuweichen, offen für Neues zu machen. Statt aggressivem Rabattkampf machen sie sich stark für sanfte Direktwerbung auf der Empfehlungsschiene. Als Belohnung gibt es dabei nicht fadenscheinige Preisnachlässe auf extra dafür verteuerte Ladenhüter oder Bonuspunkte mit einem e*Points-Konto, das sich nur im Schneckentempo füllt, bevor das Verfallsdatum für selbige bereits wieder einsetzt, sondern – und das sollte man sich genüsslich auf der Zunge zergehen lasse: Es gibt tatsächlich bares Geld, Kohle, Schotter, Kies, Moneten … - mit dem Cash-Bonus-System.

„Schmelztiegel für Umsatzplus, Kundenwachstum und Renommee-Gewinn“
Hauptintention der beiden Protagonisten in diesem ökonomischen Bestseller war der Anspruch, ein Marketing-Konzept zu entwerfen, das Werbung ohne Streuverlust bietet und damit finanzielle Investitionen in Reklame in ein proportional ansteigendes Kunden- und Umsatzpotential umwandelt. „Der verabschiedete Marketing-Haushalt eines Unternehmens soll mit unserer Low Budget-Werbung zu einem Schmelztiegel für Umsatzplus, Kundenwachstum und Renommee-Gewinn mit Exponentialfunktion werden. Das war unser Ziel bei der Entwicklung unserer Software-Lösung und das ist unser Anspruch an uns und unsere Strategie, im Umgang mit Geschäfts- und Privatkunden“, erklärt - auf einmal gar nicht mehr schüchtern und zurückhaltend, sondern selbstbewusst und überzeugend - Joachim Timper, einer der beiden BECASHY-Geschäftsleiter. „Und
wir wissen, wovon wir sprechen, wenn wir darüber reden, was wir zu bieten haben“, fährt gleich darauf Co-Geschäftsleiter Wolfgang Ungemach fort. „Guten Gewissens können wir unserer Kundschaft ein Dienstleistungsprodukt auf Software-Basis bieten, das in seiner strukturellen Abrechnung jahrelang erprobt, in seiner technischen Praktikabilität umfassend getestet und in seiner Umsatz-Effizienz nachgewiesenermaßen äußerst rentabel ist. Das einzige, was unsere Kundschaft mitbringen muss“… „Hallo“, denke ich – „bin ich nicht gekommen, um Fragen zu stellen, mir ein Bild von diesem aufgehenden Stern am Marketinghimmel zu machen? Ein Monolog des Gründer-Duos ist das Letzte, was ich mir für diesen Gesprächstermin gewünscht habe.“ Bevor ich dem Redefluss aber aktiv Einhalt zu gebieten in der Lage bin, überwiegt meine Neugier. Wie magisch in den Bann gezogen, kann ich nicht anders, als meiner angetasteten Journalisten-Ehre instinktiv zu verwehren, Veto einzulegen. Ich muss einfach erfahren, was die Kundschaft mitbringen muss, sofort. „…ist die Bereitschaft für innovatives Kundenmanagement und ein modernes Kassensystem, das elektronisch funktioniert oder computergesteuert ist. Alles andere machen wir – und der Rest kommt von selbst.“

Andrea Blaschke-Merl
PRESSEKONTAKT
BECASHY - Joachim Timper und Wolfgang Ungemach GbR
Herr Joachim Timper
Waldweg 9
93055 Regensburg
+49-941-280 88 777
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BECASHY - JOACHIM TIMPER UND WOLFGANG UNGEMACH GBR

Wesentliche Steigerung von Umsätzen und Erlösen durch den Aufbau eines softwaregesteuerten Systems, dass auf Empfehlungsmarketing und Kundenbindung beruht.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BECASHY - Joachim Timper und Wolfgang Ungemach GbR
Waldweg 9
93055 Regensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG