VOLLTEXTSUCHE
News, 28.11.2011
Social Web-Studie
Mobile Social Media-Nutzung stark gestiegen
Immer mehr Social Media-Nutzer in Europa nutzen Social Web-Portale auch mobil. Laut einer aktuellen Studie liest dabei fast jeder zweite Social Media-Nutzer auch Posts von Unternehmen.
Im Rahmen der mobilen Social Media-Nutzung beliebt sind auch Verkaufsaktionen wie etwa Coupons.
Im Rahmen der mobilen Social Media-Nutzung beliebt sind auch Verkaufsaktionen wie etwa Coupons.
Der Smartphone-Boom treibt die mobile Social Media-Nutzung immer stärker voran. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens comScore hat sich der Anteil der Nutzer, die auch mobil im Social Web aktiv sind, in den EU5-Ländern – Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien - 2011 auf Jahressicht um 44 Prozent erhöht. Der Anteil derer, die Social Media über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablets fast täglich nutzen, stieg im Vergleich zum Vorjahr sogar um 67 Prozent, berichtet der E-CRM-Anbieter artegic Bezug nehmend auf die comScore-Studie.

Wie die Studie aufzeigt, nutzen die meisten Social Media-Nutzer das Social Web zum Austausch mit Bekannten (73,6%) und zum Posten eigener Statusupdates (61,6%). Daneben stoßen allerdings auch kommerzielle Social Media-Posts auf breites Interesse. So liest inzwischen nahezu die Hälfte aller Social Media-Nutzer auch Posts von Unternehmen (44,3%), wie etwa Infos zu Produkten. Damit sind kommerzielle Social Web-Inhalte sogar beliebter als die von Prominenten (41,6%). Ein Augenmerk gilt dabei vielfach auch Verkaufsaktionen, demnach bereits gut jeder vierte Social Media-Nutzer (26,7 Prozent) mobile Coupons oder Preisaktionen nutzte.

Die meist genutzte Zugriffsform auf Social Media-Portale im Rahmen der mobilen Nutzung ist der Aufruf über einen Browser. Gut 31 Millionen mobile Nutzer in den EU5-Ländern greifen auf diese klassische Weise auf Social Media-Inhalte zu. Immer mehr im Kommen sind allerdings auch Social Media-Apps: Während 2010 knapp 12,6 Millionen mobile Nutzer, auf Social Media-Dienst über Apps zugriffen, nutzten in diesem Jahr bereits gut 24,2 Millionen mobile Surfer Social Web-Apps – rund doppelt so viele im Vorjahr.

Die mobil am meist genutzte Social Media-Plattform ist gemessen an den absoluten Nutzerzahlen Facebook. Gut 39 Millionen Menschen und damit fast drei Viertel der mobilen Social Media-Nutzer veröffentlichten oder lesen Facebook-Posts mobil. Den größten Zuwachs an mobilen Nutzern verzeichneten in diesem Jahr jedoch das Social Business Network LinkedIn (+138%) und Twitter (115%).

Die verstärkten Trend zur mobilen Nutzung von Social Media zeigt auch  eine Studie von artegic. Ihr zufolge nutzen 77,3 Prozent der Deutschen, die ihre E-Mails mobil abrufen und versenden, auch Social Media mobil. „Frauen nutzen Social Media dabei häufiger mobil als Männer“, so der E-CRM-Anbieter. Zugleich nimmt die mobile Social Media-Nutzung erwartungsgemäß mit steigendem Alter ab. Den Studienergebnissen zufolge dürfte die mobile Nutzung von Social Media aber weiter steigen. Danach plant gut jeder vierte mobile Nutzer von Social Media (25,7%), soziale Medien künftig häufiger mobil zu nutzen. Allerdings gibt es auch solche, bei denen die mobile Social Media-Euphorie inzwischen wieder abflaut, demnach ein Zehntel die mobile Nutzung bereits zurückgehen sieht. „Im Wesentlichen verlieren diejenigen das Interesse an mobilen Social Media Angeboten, die sie auch aktuell nur gelegentlich nutzen“, so artegic.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG