VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR Club Hamburg e.V.
Pressemitteilung

Social Media in der Praxis - Strategie, Umsetzung und Evaluation

Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten am 11.11.2010 unter der Moderation von Jens Best (Social Media Club Berlin) darüber, wie sich Unternehmen, Agenturen und Analysten auf die Herausforderungen von Social Media einstellen können.
(PM) Hamburg, 12.11.2010 - Social Media spielen für Kommunikations- und Marketingverantwortliche eine immer wichtigere Rolle. Hier äußern sich Kunden, Mitarbeiter und Wettbewerber. Hier entstehen Meinungen, hier fallen Kaufentscheidungen und hier entstehen Krisen. Durch das Web 2.0 ergeben sich für die Unternehmenskommunikation neue Anforderungen an Strategie, Umsetzung und die Bewertung von Kampagnen.

Wichtig ist es, die eigenen Ziele im Unternehmen klar zu definieren und die Verantwortlichkeiten für die Social Media Kanäle zu klären. „Beim Thema Social Media mangelt es in Unternehmen oft an Erfahrungen und Strukturen“, so Christian Clawien (Director Social & Emerging Media
Interone/BBDO in Hamburg/München). Seine Empfehlung an die Unternehmenskommunikation: Social Media als abteilungsübergreifende Herausforderung zu verstehen. Um die Online-Kommunikation effektiv zu gestalten, macht es aus seiner Sicht Sinn, einen Social Media-Hub im Unternehmen zu kreieren.

Moritz Eckert (Mitgründer & Geschäftsleitung Marketing/PR 
betterplace - betterplace.org) betrachtet Social Media als sozialen Layer im Web, der das echte Leben mit dem virtuellen Leben verbindet. Bedeutend sei, mit den Menschen in den Dialog zu treten und Geschichten zu erzählen, die gerne geteilt werden. „Es geht in erster Linie um Dialog statt Monolog, aber auch um Qualität statt Quantität“, meint Eckert.

Dem stimmt Ute Holtmann (Leiterin PR
EHI Retail Institute) zu. Darüber hinaus sieht sie in Social Media die Chance zur Rückkehr zu etwas mehr Menschlichkeit in Geschäftsbeziehungen. Die Technologien des Web 2.0 eröffnen Kunden eine neue Form der Transparenz. Durch das Annehmen der öffentlichen Meinung im Social Web können Unternehmen gezielt mit Kunden in Kontakt treten, sich mit ihnen auseinandersetzen und ihnen dadurch auf Augenhöhe eine neue Form der Wertschätzung entgegenbringen.

Doch wie kann die Unternehmenskommunikation aus der Vielstimmigkeit im Social Web Handlungsempfehlungen ableiten? Maren Heltsche (Produktmanagerin Social Media AUSSCHNITT Medienbeobachtung) rät, zunächst durch aktives Zuhören Informationen zu sammeln, ein Gefühl dafür aufzubauen, wie die Regeln der Netzwerke funktionieren, um dann in die Kommunikation mit einzusteigen. Mit der Hilfe von empirischen Methoden besteht zudem die Möglichkeit, das Meinungsbild mit Abstand zu betrachten, es zu analysieren und letztlich durch gezielten Dialog mitzugestalten.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR Club Hamburg e.V.
Simone Hopf
Habichtstraße 41
22305 Hamburg
+49-40-36097630
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PR CLUB HAMBURG

Der PR Club Hamburg e.V. ist das branchenübergreifende Kommunikationsforum für die PR und verwandte Professionen in Norddeutschland. Im April 2000 gegründet und heute von Torsten Panzer geleitet, bietet er in verschiedenen ...
PRESSEFACH
PR Club Hamburg e.V.
Habichtstraße 41
22305 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG