VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
GausemeierPR
Pressemitteilung

So wird der Abschied noch persönlicher

Individueller Gruß auf zartem Porzellan
(PM) Paderborn , 17.04.2013 - Hinterbliebene sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, sich mit einem persönlichen, emotionalen Gruß von dem Verstorbenen zu verabschieden. Die Wertschätzung und Einzigartigkeit eines geliebten Partners, Angehörigen oder Freundes mit einem besonderen Gruß zum Ausdruck zu bringen, ist vielen Menschen eine Herzensangelegenheit.

Mit den Motivanhängern aus Biskuitporzellan bietet mo van de kamp eine außergewöhnliche und vielfältig einsetzbare Möglichkeit. Die Anhänger sind in vier Motiven erhältlich: als Herz, das Liebe symbolisiert, als Kreuz, das die Nähe zur christlichen Religion vermittelt, als Ahornblatt, das Naturverbundenheit versinnbildlicht und als Schmetterling, der für die Seele steht. Die raue Oberfläche des unglasierten Porzellans kann mit jeder Art von Stift bzw. Farben beschriftet oder bemalt werden kann. Mit dem Namen des Verstorbenen in goldfarbenen Lettern, erhält zum Beispiel die Urne eine sehr persönliche Note. Mit Wassermalfarben oder Wachsmalstiften gestaltete Anhänger bieten Kindern eine wundervolle Möglichkeit, einen letzten Gruß zu senden. Durch die aktive Beschäftigung mit der Gestaltung des Anhängers können Kinder ihre Kreativität ausleben und gleichzeitig sich dem Prozess des Abschiednehmens widmen. Als letzter symbolischer Akt, hängen sie den Anhänger während der Zeremonie an die Urne. Die Erfahrung zeigt, dass die Aussage dieser Handlung umso emotionaler ist, desto mehr Anhänger an die Urne gehängt werden. Auch als einzelnes Erinnerungsstück für Kinder eignen sich die zum Abschied gestalteten Porzellananhänger.

Aber auch Erwachsenen mögen die Anhänger um dem letzten Gruß eine besondere Form zu geben. Bestatter händigen die Anhänger gerne innerhalb des Beratungsgespräches aus, damit die Hinterbliebenen dort ihren letzten Herzensgruß oder einen Wunsch hinterlassen können. Ähnlich dem jüdischen Ritual kann der Gruß auch auf der Rückseite platziert werden, wenn der Inhalt nicht für jeden sichtbar sein soll. Befestigen lässt sich der Anhänger ganz einfach an den Bändern der Holzurnen oder am Knauf der Porzellanurnen.

Als Alternative können die Anhänger als Beigabe mit in den Sarg gelegt oder dem Verstorbenen in die Hand gelegt werden. Als Ersatz für Trauerschleifen in der Trauerfloristik finden die Porzellananhänger ebenfalls einen Platz.

Das zentrale Element der mo van de kamp-Kollektionen, sind jedoch die hochwertigen Holz- und Porzellanurnen. Die Ganzheitlichkeit der Kollektionen spiegelt sich neben den Motivanhängern in Erinnerungsdosen, Kerzen und Trauerpapieren. Alle Produkte von mo van de kamp (www.movandekamp.de) werden in Deutschland gefertigt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
GausemeierPR
Frau Sabine Gausemeier
Neuhäuserstr. 132
33102 Paderborn
+49-5251-699880
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
gausemeier PR
Frau Anja Wester von Wrede
Zuständigkeitsbereich: Assistenz
Neuhäuser Str. 132
33102 Paderborn
+5251-699880
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER GAUSEMEIERPR

Sabine Gausemeier gausemeierPR – Public Relations Agentur Neuhäuser Straße 132 33102 Paderborn Telefon: 0 52 51 – 6 99 88 – 0 E-Mail: info@gausemeier-pr.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
GausemeierPR
Neuhäuserstr. 132
33102 Paderborn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG