VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ski Kärnten
Pressemitteilung

Ski Kärnten: Schneesicherheit hoch drei in den höchsten Skibergen

(PM) Salzburg, 07.12.2009 - Kärntens schneesicherstes Trio auf der Südseite des Alpenhauptkamms heißt Ski Kärnten. In den Topgebieten Großglockner/Heiligenblut, Mölltaler Gletscher und Ankogel beginnt der Skispaß oberhalb von 1.300 Höhenmetern und reicht bis über die Dreitausendergrenze hinaus. Die insgesamt 145 km Pisten von Ski Kärnten sind damit die schneesichersten des südlichsten Bundeslands Österreichs. 55 km steuert das Skigebiet Großglockner/Heiligenblut bei, dazu auch 25 ha Freeride-Gelände und einen sensationellen Blick auf sein majestätisches Gegenüber – den Großglockner als höchsten Österreicher. Die 53 km perfekt gepflegten Pisten auf dem Mölltaler Gletscher, Kärntens einzigem Ganzjahresskigebiet, zählen zum Trainingsrevier vieler Ski-Nationalmann-schaften. Der Ankogel liegt nur ein Seitental weiter östlich bei Mallnitz und glänzt mit 35 km außergewöhnlich breiten und abwechslungsreichen Pisten sowie der längsten beschneiten Talabfahrt Kärntens.

Schneevielfalt in Österreichs südlichstem Bundesland

Die drei Skigebiete von Ski Kärnten liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Schutzgebiet der Alpen. Wo die schönsten Powder-Reviere Österreichs liegen, sind natürlich auch Tourengeher und Schneeschuhwanderer in ihrem Element. Rings um die Skiberge von Ski Kärnten liegt eines der abwechslungsreichsten Tourengebiete der Ostalpen. Einsteiger ebenso wie versierte Tourengeher entdecken ihre persönlichen Traumziele im Nationalpark Hohe Tauern. Natürlich setzt Tourengehen Technik, Schnee- und Ortskenntnis voraus. Wem das fehlt, der schließt sich am besten einem der vielen staatlich geprüften Berg- und Skiführer an, welche die Berge wie ihre Westentasche kennen. Das Tauerntal bei Mallnitz, das Hochtal der Asten bei Mörtschach im Mölltal oder die Umgebung des Skigebiets Großglockner/Heiligenblut sind für erste Skitourenerfahrungen geradezu prädestiniert. Die TauernAlpin-Nationalpark-Partner bieten dazu das ideale Einsteigerpackage „Meine 1. Skitour“ an. Wer größere Herausforderungen sucht, hat nach oben hin unbegrenzte Möglichkeiten. Auch beim Schneeschuhwandern mit einem Nationalpark-Ranger erlebt man den Zauber der Region in glitzerndem Weiß. Eiskletterer arbeiten sich in Begleitung von Profis über die Eiskaskaden der beeindruckenden Wasserfälle etwa im Maltatal, dem „Tal der stürzenden Wasser“, nach oben.

Ursprünglicher Urlaubsgenuss mit Mehrwert

Auch in kulinarischer Hinsicht ist Ski Kärnten hoch stehend. Regionale Produkte, die vorwiegend aus klein strukturierten Erzeugerbetrieben stammen, bringen die TauernAlpinGenussWirte auf den Tisch. In den Ortschaften werden verschiedene Speck- und Schinkensorten, Hirsch-, Gams- und Rindersalami sowie Käsesorten aus Kuh- und Ziegenmilch hergestellt. Auch Fleisch von Jungrindern, Lämmern des Kärntner Brillenschafs, Wild aus den Mölltaler Wäldern sowie Forellen und Saiblinge kommen in ausgezeichneter Qualität direkt aus der Region.

„Aus der Bahn“ mit Schnee-Express und RIT-Ticket

Alle Urlaubsorte der drei Skigebiete Ski Kärntens sind durch internationale Verbindungen auch ohne Auto einfach erreichbar. Die Bahn nutzen viele Menschen, weil sie damit umweltfreundlich, bequem und wetterunabhängig mitten in die Region gelangen. Der IC-Bahnhof Mallnitz-Obervellach wird aus Deutschland im 2-Stunden-Takt angefahren. Der Schnee-Express peilt die Region aus vielen deutschen Städten an, das RIT-Ticket ist eine weitere Möglichkeit der Deutschen Bahn supergünstig hierher zu kommen. Aus zahlreichen deutschen Städten gelangt man im Direktflug zum Airport Klagenfurt. Shuttle-Services werden ab dem IC-Bahnhof Mallnitz-Obervellach ebenso wie von und zu den Flughäfen Klagenfurt, Laibach und Salzburg angeboten. Durch Skibusse ist man in der gesamten Region auch ohne eigenes Auto mobil.

Ski Kärnten – Anreise
PER AUTO (Tauernautobahn): Autobahn A10 bis Knoten Spittal/Millstätter See – Ausfahrt Lienz – Mölltaler Bundesstraße – Obervellach – Mallnitz – Flattach – Heiligenblut
PER AUTO (Tauernschleuse): Autobahn A10 – Ausfahrt Bischofshofen-Gasteinertal – Bahnschleuse bis Mallnitz – Obervellach – Flattach – Heiligenblut. VIA FELBERTAUERN: Kufstein – Felbertauern – Lienz – Iselsberg – Mölltal – Flattach – Obervellach – Mallnitz.
FLUG: Direktflüge nach Klagenfurt von TUIFly aus Hamburg, Berlin, Hannover u. Köln bzw. Ryan ab Frankfurt Airport Shuttles von den Flughäfen Klagenfurt, Laibach (SLO) und Salzburg zum Hotel: Erw. 30–40 Euro p. P. und Fahrt • bis 15 Jahre 15–20 Euro • Kinder bis 3 Jahre gratis
BAHN: Internationaler IC-Bahnhof Mallnitz-Obervellach, Züge halten im 2-Stunden-Takt • SCHNEE-EXPRESS (Linie Hamburg – Dortmund – Düsseldorf – Köln – Koblenz) ab 69 Euro hin und zurück • RIT-TICKET: Bahnanreise aus ganz Deutschland um bis zu 50 % reduziert • Bahnhofsshuttle in die gesamte Region: 4–20 Euro • bis 15 Jahre 2–10 Euro • Kinder bis 3 Jahre gratis

5.044 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ski Kärnten
Herr Mag. Andreas Kleinwächter
Döllach 1
9843 Großkirchen
+43-4825-200 49
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Frau Mag. Nicole Kierer

+43-662-875368-114
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MK SALZBURG

mk Salzburg ist eine klassische PR-Agentur für Tourismusunternehmen. Sie betreut Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei, in Italien sowie Südtirol.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Ski Kärnten
Döllach 1
9843 Großkirchen
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG